1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaft: Forscher entwickeln…

geplant Obszolenz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. geplant Obszolenz

    Autor: zwangsregistrierter 28.09.12 - 16:56

    >Geräte wie Smartphones, die meist nur wenige Jahre in Gebrauch sind und dann ausgetauscht werden, könnten aus Komponenten gebaut werden, die sich nach einigen Jahren auflösen.

    schöne neue Welt. Das ganze an die Gewährleistung angepasst....

  2. Re: geplant Obszolenz

    Autor: jayrworthington 28.09.12 - 17:15

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Geräte wie Smartphones, die meist nur wenige Jahre in Gebrauch sind und
    > dann ausgetauscht werden, könnten aus Komponenten gebaut werden, die sich
    > nach einigen Jahren auflösen.
    >
    > schöne neue Welt. Das ganze an die Gewährleistung angepasst....

    Is' ja nicht so, dass dies mit OLED und fest verbauten Akkus schon so waere...

  3. Re: geplant Obszolenz

    Autor: Fotobar 28.09.12 - 17:16

    Du hast es erfasst, geplante Obsoleszenz ist echt zum Kotzen.

    Und wehe es kommt nun ein Troll der meint: " Es geht aber nicht anders wenn Firmen überleben wollen" - Bullshit.

    Was machen denn die Smartphone Nutzer, wenn das Gerät mal in einem Badezimmer mit hoher Luftfeuchtigkeit liegt? - Wenn es im Sommer draußen regnet oder nebelig ist? - Muss ich dann Angst haben, dass sich Leiter auf den Chips auflösen und das Gerät immer schlechter funktioniert?

    Oder Körperschweiß in der Hosentasche in dem sich das Smartphone befindet?

  4. Re: geplant Obszolenz

    Autor: Fotobar 28.09.12 - 17:19

    Geplante Obsoleszenz gab es bereits in den 20er Jahren, dies ist FAST 100 Jahre her.

    Es begann bekanntlich mit Glühbirnen und Damenstrümpfen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.12 17:20 durch Fotobar.

  5. Re: geplant Obszolenz

    Autor: Anonymer Nutzer 29.09.12 - 18:42

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was machen denn die Smartphone Nutzer, wenn das Gerät mal in einem
    > Badezimmer mit hoher Luftfeuchtigkeit liegt? - Wenn es im Sommer draußen
    > regnet oder nebelig ist? - Muss ich dann Angst haben, dass sich Leiter auf
    > den Chips auflösen und das Gerät immer schlechter funktioniert?
    >
    > Oder Körperschweiß in der Hosentasche in dem sich das Smartphone befindet?


    schon mal was von wasser- und luftdichten gehäusen bzw. teilen von gehäusen gehört? entsprechende elektronik lässt sich natürlich vor äußeren einflüssen schützen ... der vorteil liegt hier bei einer späteren einfacheren und umweltverträglicheren entsorgung bei biologisch abbaubaren bauteilen ...

  6. Re: geplant Obszolenz

    Autor: Vollstrecker 29.09.12 - 20:17

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Oder Körperschweiß in der Hosentasche in dem sich das Smartphone befindet?


    Na, wieder Billiard gespielt? :D

  7. Re: geplant Obszolenz

    Autor: Fotobar 30.09.12 - 16:02

    Vollstrecker schrieb:

    > Na, wieder Billiard gespielt? :D


    Muss ich das nun verstehen? - naja egal.

    Damit war die Zielgruppe für Sportler angesprochen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.12 16:02 durch Fotobar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Niederbayern, Landshut, Straubing, Passau
  2. Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede
  3. Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, Kempten, Krumbach
  4. Polizeipräsidium Unterfranken, Aschaffenburg, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-28%) 17,99€
  3. (-72%) 8,50€
  4. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Xiaomi Mi Qicycle: Elektroklapprad soll 380 Euro kosten
    Xiaomi Mi Qicycle
    Elektroklapprad soll 380 Euro kosten

    Xiaomi hat das neue Elektrofahrrad Mi Qicycle vorgestellt, das sich für den Transport zusammenfalten lässt. Das Modell ist mit 20-Zoll-Reifen ausgerüstet.

  2. Apple: iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu
    Apple
    iPhone greift wegen Ultra-Wideband-Verboten auf Standort zu

    Apples iPhone 11 Pro greift auf das ortsgebundene Tracking auch dann zu, wenn dies in den Optionen deaktiviert ist. Das liegt an Regularien zur Ultra-Wideband-Technik, die in dem Smartphone verbaut ist. Künftig soll iOS einen funktionierenden Tracking-Abschalter erhalten.

  3. Gigafactory: Tesla gründet AG für Brandenburger Werk
    Gigafactory
    Tesla gründet AG für Brandenburger Werk

    Tesla hat für seine Fabrik in Deutschland eine eigene Aktiengesellschaft gegründet, die den Produktionsstandort im Namen trägt. Die Tesla Manufacturing Brandenburg SE gehört Teslas niederländischer Firma Tesla International B.V.


  1. 07:31

  2. 07:20

  3. 07:12

  4. 01:12

  5. 21:30

  6. 16:40

  7. 16:12

  8. 15:50