1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaft: Massenweise…

Tolle Idee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolle Idee

    Autor: caso 27.02.14 - 12:55

    Ich finde die Idee gut. Es zeigt was für ein Blödsinn betrieben wird. Die Publikationen sind gar nicht so schlecht. Es gibt Grafiken, alles klingt kompliziert und wirkt grob authentisch. Gut gemacht.

  2. Re: Tolle Idee

    Autor: quadronom 27.02.14 - 17:23

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Idee gut. Es zeigt was für ein Blödsinn betrieben wird. Die
    > Publikationen sind gar nicht so schlecht. Es gibt Grafiken, alles klingt
    > kompliziert und wirkt grob authentisch. Gut gemacht.

    Und vermutlich fallen auch viele herein. Das zeigt noch etwas: Dass es auch etliche Leute gibt, die vielleicht den Braten riechen, aber sich nicht trauen etwas zu sagen. So Des-Königs-neue-Kleider-Prinzip.

    %0|%0

  3. Re: Tolle Idee

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.14 - 17:27

    Eben, keiner will zugeben, dass er das Geschriebene nicht versteht. Man könnte ja dumm wirken.

  4. Re: Tolle Idee

    Autor: skchang 27.02.14 - 20:21

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben, keiner will zugeben, dass er das Geschriebene nicht versteht. Man
    > könnte ja dumm wirken.

    Daran liegt es nicht. Es gibt sicherlich viele Publikationen die nicht einfach zu verstehen sind und da faellt es bestimmt auch vielen schwer, dass zuzugeben. Aber die zufaellig generierten Paper sind offensichtlich Schwachsinn. Nur auf den ersten Blick sehen sie wie gewoehnliche Publikationen aus, aber bereits das Lesen des Abstracts oder einiger Paragraphen sollte genuegen um zu sehen, dass es Quatsch ist.

    Das eigentliche Problem ist, dass die Qualitaet von Forschenden ueber einige Indikatoren gemessen wird. Dazu gehoeren die Anzahl an Publikationen und die Anzahl an Zitaten der eigenen Publikationen. Diese koennen durch zufaellig generierte Paper kuenstlich nach oben getrieben werden.

    Die Frage ist, wie kann man solche unwissenschaftlichen Beitraege publizieren? Und da kommen rein profitorientierte Konferenzen / Journals ins Spiel. Hier ist die Qualitaet voellig egal, Hauptsache die Kasse klingelt.

    In der Forschung laeuft sehr vieles falsch und die Tendenz der letzten Jahre prognostiziert auch keine rosige Zukunft. Sehr deprimierend wenn man selbst auf diesem Gebiet taetig ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leading Systems GmbH, Köln, Sachsenheim
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen
  3. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (Vergleichspreis 471,26€)
  2. 379€ (Vergleichspreis 471,26€)
  3. 99€ (Bestpreis)
  4. 389€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner