1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaft: Schadet LED-Licht…

Wissenschaft: Schadet LED-Licht unseren Augen?

Die LED-Angst geht um unter Anthroposophen und Lichtbiologen, aber auch in manchen Medien heißt es: Vorsicht, das blaue Licht der Leuchtdioden schadet unseren Augen! Wissenschaftlich fundierte Belege dafür gibt es nicht.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Google Cardboard / Samsung Gear VR / Oculus Rift & Co 1

    Astarioth | 04.06.19 20:53 04.06.19 20:53

  2. Ja 16

    FoH | 24.05.19 14:38 31.05.19 02:01

  3. Led Lampen. 20

    jayjay | 23.05.19 13:44 31.05.19 01:52

  4. Schlechtes Licht! 12

    Pitstain | 23.05.19 12:39 31.05.19 01:33

  5. @Golem: koennt ihr aehnliche Aussagen fuer Smartphones, Tablets, Monitore treffen..? 4

    carsti77 | 23.05.19 15:08 27.05.19 21:22

  6. Nur LED Licht gefährlich ? 4

    Levin | 27.05.19 11:50 27.05.19 18:31

  7. Was fehlt: Lichtfrequenz als Stimulator 1

    ReinerK | 27.05.19 18:30 27.05.19 18:30

  8. Artikel ist ungenau recherchiert und verwürfelt verschiedene Dinge 10

    Johannes321 | 24.05.19 12:54 27.05.19 17:43

  9. Wissenschaftlich fundierte Belege dafür gibt es nicht?!?! Doch, jede Menge. 2

    Thom_82 | 27.05.19 09:52 27.05.19 17:28

  10. Ob schädlich oder nicht, sieht trotzdem beschissen aus (Seiten: 1 2 3 ) 42

    RheinPirat | 23.05.19 12:39 27.05.19 10:48

  11. Sehr schön erklärt 1

    ludo1100 | 27.05.19 09:44 27.05.19 09:44

  12. Danke für Euren Schlagabtausch 1

    krikrakru | 27.05.19 08:42 27.05.19 08:42

  13. Da wird an den eigentlichen Problemen völlig vorbei geredet ... 4

    Geierwally | 24.05.19 09:50 27.05.19 08:04

  14. Viel schlimmer ist PWM oder 60/120Hz 15

    linux.exe | 23.05.19 12:32 27.05.19 07:46

  15. Neue Studie: Blau macht doof! 1

    DebugErr | 27.05.19 00:40 27.05.19 00:40

  16. Blaue LED ... 2

    serra.avatar | 26.05.19 08:20 26.05.19 19:35

  17. Und Autoscheinwerfer? 1

    dummzeuch | 25.05.19 19:31 25.05.19 19:31

  18. Hier ist eine wissenschaftliche Studie 9

    dr.house | 23.05.19 15:31 24.05.19 17:25

  19. Die rote Stelle am Schienbein kommt vom LED Licht 2

    norbertgriese | 24.05.19 12:03 24.05.19 16:33

  20. @Golem: Der Artikel ist fachlich voll daneben 2

    DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen | 23.05.19 21:24 24.05.19 15:46

  21. Entgegen unserer Logik? 6

    picaschaf | 23.05.19 16:01 24.05.19 14:39

  22. Re: @Golem: Der Artikel ist fachlich voll daneben

    beaglow | 24.05.19 13:51 Das Thema wurde verschoben.

  23. MIt den verwendeten Quellen ist es ein guter Artikel geworden, 1

    Anonymer Nutzer | 24.05.19 07:37 24.05.19 07:37

  24. Wissenschaftlich fundierte Belege dafür gibt es nicht - im Gegenteil. ?????? 18

    Annonymus26 | 23.05.19 12:44 23.05.19 23:43

  25. Mai hat das alles schön zusammengefasst 7

    AllDayPiano | 23.05.19 13:04 23.05.19 20:26

  26. Eine Behauptung disqualifiziert den Autor bei Golem 5

    schily | 23.05.19 16:08 23.05.19 20:11

  27. The toxicity of LEDs shown in rats 1

    Maxabcabcabcqwe | 23.05.19 18:50 23.05.19 18:50

  28. Empfehlung 1

    Kakiss | 23.05.19 17:34 23.05.19 17:34

  29. Definitiv Ja! 8

    dummdumm | 23.05.19 13:27 23.05.19 16:52

  30. Trumps Augen

    Rolf Schreiter | 23.05.19 15:05 Das Thema wurde verschoben.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Karlsruhe
  2. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching bei München
  3. ARIBYTE GmbH, Berlin
  4. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. 22FDX-Verfahren: Globalfoundries produziert eMRAM-Designs
    22FDX-Verfahren
    Globalfoundries produziert eMRAM-Designs

    Erste Tape-outs noch 2020: Globalfoundries hat die die Fertigung von Chips mit Embedded MRAM aufgenommen, dahinter steht das 22FDX-Verfahren. Foundries wie Samsung arbeiten ebenfalls an eMRAM-Designs.

  2. Kostenfallen: CDU blockiert Begrenzung von Handyverträgen auf ein Jahr
    Kostenfallen
    CDU blockiert Begrenzung von Handyverträgen auf ein Jahr

    In der Bundesregierung gibt es Streit über ein Gesetz für kürzere Laufzeiten von Handyverträgen. Das Wirtschaftsministerium will die Begrenzung von 24 auf 12 Monate nicht.

  3. Speech-to-Text: Amazon Transcribe entfernt persönliche Informationen
    Speech-to-Text
    Amazon Transcribe entfernt persönliche Informationen

    Das Speech-to-Text-Angebot Transcribe von Amazon soll künftig auch automatisiert persönliche Informationen entfernen können. Dazu gehören Namen, Kontaktdaten oder auch Bankinformationen. Kunden sollten wohl aber nicht all zu großes Vertrauen in den Dienst setzen.


  1. 17:05

  2. 16:37

  3. 16:11

  4. 15:48

  5. 15:29

  6. 15:12

  7. 14:55

  8. 14:33