Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaft: Schadet LED-Licht…

Ja

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja

    Autor: FoH 24.05.19 - 14:38

    Blaues Licht schadet den Augen. Soweit ich weiß, braucht das Auge rotes Licht (Sonnenuntergangslicht) damit das Auge wieder repariert wird. Es gibt eine Firma die mehrere LEDs in einer Lampe für die ganze Wohnung bauen will, damit es dem Tageslicht mit Sonnenaufgang usw. gleich kommt, allerdings haben die vergessen, dass das rote Licht, welches das Auge abends braucht auch wichtig ist. Daher muss die Firma auch sich damit konfrontieren. Was ich auch nicht vorher wusste ist, dass blaue(hellere) Augen schneller durch z.B. UV Strahlung geschädigt werden.

  2. Re: Ja

    Autor: Eheran 24.05.19 - 14:43

    Tut mir leid, aber das ist halt alles falsch. Siehe die anderen Threads, muss man nicht alles 10x durchkauen.

  3. Re: Ja

    Autor: FoH 24.05.19 - 16:00

    Nein ist es nicht. Kannst du das belegen, dass es falsch ist? Denn aus meiner Sicht behauptest du gerade, dass du mehr Ahnung hast als ein Profressor der sich seit Jahrzehnten damit beschäftigt.

  4. Re: Ja

    Autor: Eheran 24.05.19 - 16:16

    >Denn aus meiner Sicht behauptest du gerade, dass du mehr Ahnung hast als ein Profressor der sich seit Jahrzehnten damit beschäftigt.
    Das ist ein Scheinargument. Titel oder akademische Grade sind keine Argumente.

    >Kannst du das belegen, dass es falsch ist?
    Du in der Pflicht, die Aussage überhaupt erstmal zu belegen. Ohne Belege kann man die Aussage einfach, also ohne jeden Beleg, als Unsinn abtun.
    Also fangen wir mal an:

    >Blaues Licht schadet den Augen.
    Beleg? Quelle?

    >Soweit ich weiß, braucht das Auge rotes Licht (Sonnenuntergangslicht) damit das Auge wieder repariert wird.
    Beleg? Quelle?

    Das mit der Firma ist halt irgendein Firlefanz, den man für viel Geld kaufen kann. Da gibts nichts zu belegen oder widerlegen. Das verkaufen die bestimmt, warum auch nicht. Gibt genug Leute, die viel Geld haben.

    >Was ich auch nicht vorher wusste ist, dass blaue(hellere) Augen schneller durch z.B. UV Strahlung geschädigt werden.
    Quelle? Beleg?

  5. Re: Ja

    Autor: FoH 24.05.19 - 16:34

    Ich brauche hier nichts zu beweisen, weil ich weiß, dass es so ist. Ich will hier nur wissen, wie du darauf kommst, dass es falsch sei. Hast du dich mit dieser Materie soweit befasst, dass du darüber urteilen kannst?

    "Das mit der Firma ist halt irgendein Firlefanz, den man für viel Geld kaufen kann. Da gibts nichts zu belegen oder widerlegen. Das verkaufen die bestimmt, warum auch nicht. Gibt genug Leute, die viel Geld haben. "

    Hier geht es darum, dass es als gesundes Licht verkauft wird, das aber nicht stimmt.

    https://www.th-koeln.de/personen/hans.reidenbach/

    Runter scrollen - unter dem Punkt Vorträge - GEFÄHRDUNGSPOTENZIAL OPTISCHER STRAHLUNG

    Ich würde ja jetzt gern Skripte veröffentlichen, aber dann müsste ich mit Konsequenzen rechnen.

    Wenn du Quellen brauchst, schaust du bitte selber nach, für sowas hab ich keine Zeit. Aber vielleicht findest hier drin was dazu

    https://www.fs-ev.org/fileadmin/user_upload/04_Arbeitsgruppen/08_Nichtionisierende_Strahlung/02_Dokumente/Leitfaeden/Leitfaden-SB-IR-AKNIR-15122011_b.pdf

    https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID30944319.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.19 16:43 durch FoH.

  6. Re: Ja

    Autor: Eheran 24.05.19 - 16:45

    >Ich brauche hier nichts zu beweisen, weil ich weiß, dass es so ist. Ich will hier nur wissen, wie du darauf kommst, dass es falsch sei.
    Weil ich es weiß, um mal auf dem Niveau zu bleiben.

    >Hast du dich mit dieser Materie soweit befasst, dass du darüber urteilen kannst?
    Tatsächlich bin ich ein Mensch, der sich zu Themen, von denen er keine Ahnug hat, eher selten äußert. Kannst du mir noch definieren, ab wann man über irgendwas urteilen kann? Wie merkt man, dass dieser Punkt erreicht ist? Und muss man sich dafür nur damit befassen, oder muss man auch tatsächlich den Sachverhalt verstehen?

    >Runter scrollen - unter dem Punkt Vorträge
    Okay:

    "Aktuell kann davon ausgenommen werden, dass kurzfristigen Risiken in den derzeitigen Festlegungen ausreichend Rechnung getragen wird. So zumindest ist die Sichtweise von Fachgremien wie SCENIHR und SSK. Eine Aussage über mögliche langfristige Schädigungen lässt sich aber noch nicht abschließend machen. Schäden an den Augen durch chronische Exposition durch künstliches Licht gelten unter normalen Beleuchtungsbedingungen allerdings als unwahrscheinlich."

    Wer will denn nicht unter "normalen Beleuchtungsbedingungen" leben und arbeiten? Dunkler und man sieht nicht genug, heller und es blendet. Also bleiben wir einfach, wo wir sind... und gut ist.

  7. Re: Ja

    Autor: FoH 24.05.19 - 16:51

    Es muss ein Gleichgewicht geben, die Augen haben sich ziemlich viele Jahre nach dem Licht der Sonne entwickelt. Ist doch klar, wenn man nicht das gleiche Licht oder zu viel oder zu wenig benutzt, dass es was mit dem Körper macht oder? Es ist bis heute noch unmöglich, solche Lampen herzustellen, damit es dem Menschen gerecht wird. Irgendwann werden wir wohl dahin kommen, dass es "okay" ist. Das wird aber noch dauern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.19 16:51 durch FoH.

  8. Re: Ja

    Autor: Eheran 24.05.19 - 17:24

    >die Augen haben sich ziemlich viele Jahre nach dem Licht der Sonne entwickelt.
    Wie muss ich mir das vorstellen?
    24/7 Tageslicht? Oder gab solche Variablen wie Breitengrad (Jahreszeiten) und den Tageszyklus? Es war schon immer mal heller und mal dunkler, mal mehr und mal weniger blaues Licht vorhanden.

    >Ist doch klar, wenn man nicht das gleiche Licht oder zu viel oder zu wenig benutzt, dass es was mit dem Körper macht oder?
    Das ist also klar? Weil...?

    >Es ist bis heute noch unmöglich, solche Lampen herzustellen, damit es dem Menschen gerecht wird.
    Nicht "dem Mensch" sondern dir. Bitte nur für Menschen sprechen, für die du auch sprechen kannst.

  9. Re: Ja

    Autor: Tom01 25.05.19 - 20:03

    Nein. Sonnenlicht ist viel schädlicher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.19 20:05 durch Tom01.

  10. Re: Ja

    Autor: FoH 26.05.19 - 13:12

    >Ist doch klar, wenn man nicht das gleiche Licht oder zu viel oder zu wenig benutzt, dass es was mit dem Körper macht oder?
    Das ist also klar? Weil...?

    Hast du nicht die erste Verlinkung durchgelesen? Dann tu das bitte bevor du wieder nur Schmarn erzählst. Danke tschüss.

    >Es ist bis heute noch unmöglich, solche Lampen herzustellen, damit es dem Menschen gerecht wird.
    Nicht "dem Mensch" sondern dir. Bitte nur für Menschen sprechen, für die du auch sprechen kannst.

    Aha, also willst du mir sagen für dich ist die LED gesund, danke und tschüss ;-)

  11. Re: Ja

    Autor: Eheran 26.05.19 - 13:30

    Argumentativ solide auf dem Niveau eines Grundschülers. Hier meine 3 Favoriten:

    >Wenn du Quellen brauchst, schaust du bitte selber nach, für sowas hab ich keine Zeit.
    >Ich brauche hier nichts zu beweisen, weil ich weiß, dass es so ist.
    >Danke tschüss.

  12. Re: Ja

    Autor: FoH 26.05.19 - 14:49

    Achso, und jetzt die Fehler bei anderen Suchen. Viel Spaß weiterhin, du scheinst ja richtig viel Freizeit zu haben.

  13. Re: Ja

    Autor: Eheran 26.05.19 - 14:54

    Du hattest dich in dem Beitrag gleich 2x verabschiedet und doch kommt eine Antwort. Bemerkenswert.

    Ich versuchs auch mal:
    Irgendwas lesen? Für sowas hab ich keine Zeit.
    Ich brauche hier nichts zu beweisen, weil ich weiß, dass du Unsinn erzählst. Danke tschüss.

  14. Re: Ja

    Autor: FoH 29.05.19 - 21:45

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27751961

    https://www.giessener-allgemeine.de/ratgeber/gesundheit/neue-studie-zeigt-led-licht-schadet-augen-immens-zr-12306865.html

    https://www.spektrum.de/news/warum-blaues-licht-den-augen-schadet/1584090
    https://www.spektrum.de/news/schaden-bildschirme-den-augen/1560572


    Hier noch mal gelesen, dass bei der Wellenlänge 400nm bis 480nm ein deutlich starker Anteil in LEDs steckt. Dieser ist weitaus höher als bei einer Glühbirne. Der normale UV Anteil im Alltag absorbiert das Auge zum größten Teil, aber mit der Wellenlänge des blauen Lichts in einer LED dringt die Strahlung einfach durch und das macht es so gefährlich.

  15. Re: Ja

    Autor: B.I.G 31.05.19 - 01:58

    FoH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch klar, wenn man nicht das
    > gleiche Licht oder zu viel oder zu wenig benutzt, dass es was mit dem
    > Körper macht oder?

    Du meinst so wie die durch Kerzenlicht verursachten Augenleiden unserer Vorfahren?

  16. Re: Ja

    Autor: B.I.G 31.05.19 - 02:01

    FoH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > allerdings haben die vergessen, dass das rote Licht, welches das Auge
    > abends braucht auch wichtig ist.

    Kauf dir "Sunset Dimming" Lampen von Ledon, die dimmen sich nicht nur Abends runter, sondern die Firma verbaut seit jeher rote LED.
    Aber nicht aus gesundheitlichen Gründen sondern weil damit eine bessere Lichtqualität erzielt wird und sich die Lampen damit gut verkaufen lassen. Das Licht ist tatsächlich sehr angenehm wenn man auf Glühlampenlicht steht.
    Für deine Psyche sollte es aber ausreichen damit du dich gut fühlst, und das ist letztendlich das wichtige.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald
  2. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV-, Netzwerk- und Kameraangeboten)
  2. (aktuell u. a. Haushaltsgeräte)
  3. 49,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00