1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World Wonders Project: Google…

Auch Versailles ist eine merkwürdige Momentaufnahme

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch Versailles ist eine merkwürdige Momentaufnahme

    Autor: Paritz 01.06.12 - 19:12

    Versailles sieht zur meisten Zeit genau so aus, wie auf den Aufnahmen: abgesehen von dem etwas abgelegenen wirklich sehenswerten Spielzeugland der Marie Antoinette einfach eine Kieswüste neben einem weitestgehend ausgeräumten Schloß.

    Wenn die Springbrunnen laufen, muß das Gerüchten zufolge aber ganz anders aussehen.

    Einverstanden, das ist sicher eine politische Frage. Zeige ich die trieste Wahrheit für die Mehrzahl der Besucher oder den Zustand, wie es sein könnte. Als enttäuschter Versaille-Besucher würde ich für die zweite Option votieren, um das erhoffte und verpaßte Bild wenigstens einmal virtuell zu sehen. Freilich erkenne ich im gleichen Atemzug an, daß dies potentielle neue Besucher zu falschen Annahmen verleiten könnte.

    Schwierig ...

  2. Re: Auch Versailles ist eine merkwürdige Momentaufnahme

    Autor: Bouncy 01.06.12 - 20:24

    Ich bin mir sicher der von der touristischen Ausschlachtung enttäuschte Besucher dieser Allerweltsstätte findet haufenweise Händler im Umkreis des Schlosses, die ihm hübsche Postkarten oder überteuerte Fotobände mit springenden Springbrunnen verkaufen wollen ;)

    Und der Rest möge gern erkennen, dass es auf der Welt viel schöneres, faszinierenderes, interessanteres, atemberaubenderes als das Schloß eines Irren gibt, man kann mit seinem touristischen Geld sicher besseres anfangen... ;)

  3. Re: Auch Versailles ist eine merkwürdige Momentaufnahme

    Autor: Meinersbur 02.06.12 - 14:14

    Grandes eaux musicales
    (In der Hauptsaison Samstags 11-12 Uhr und 15:30-17 Uhr, Eintritt ¤8,50)



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TEAM GmbH, Paderborn
  2. DZR Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum GmbH, Stuttgart
  3. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg
  4. WBS GRUPPE, Berlin (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Day 1 Edition PS4/Xbox One für 29,99€, Day 1 Edition PC für 49,99€)
  2. 219,99€ (Release 7.05.)
  3. (u. a. WD Blue SN550 1TB PCIe-SSD für 88€, Philips 65OLED855/12 65 Zoll OLED für 1.999€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme