1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wristify: Nie mehr frösteln dank…

Sinnvoll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnvoll

    Autor: elitezocker 21.10.13 - 13:15

    Es gibt durchaus sinnvolle Anwendungen dafür.
    So als kleine Tipps am Rande:

    Wenn man an heißen Tagen eine Besprechung hat und nicht mit verschwitztem Hemd dabei sein will, weil man gerade ziemlich in Eile war: Einfach mal kaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen. Schon powert der Körper runter.

    Hat man kalte Füße, einfach warmens Wasser über die Handgelenke laufen lassen. Je wärmer, umso besser funktioniert es.

    Warum sollte man sowas nicht als digitales Gerät am Handgelenk tragen?

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  2. Re: Sinnvoll

    Autor: Endwickler 21.10.13 - 14:17

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt durchaus sinnvolle Anwendungen dafür.
    > So als kleine Tipps am Rande:
    >
    > Wenn man an heißen Tagen eine Besprechung hat und nicht mit verschwitztem
    > Hemd dabei sein will, weil man gerade ziemlich in Eile war: Einfach mal
    > kaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen. Schon powert der Körper
    > runter.
    >
    > Hat man kalte Füße, einfach warmens Wasser über die Handgelenke laufen
    > lassen. Je wärmer, umso besser funktioniert es.
    >
    > Warum sollte man sowas nicht als digitales Gerät am Handgelenk tragen?

    Wo hat das digitale Gerät seinen Wasserspeicher? :-)

  3. Re: Sinnvoll

    Autor: Elgareth 21.10.13 - 16:26

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt durchaus sinnvolle Anwendungen dafür.
    > So als kleine Tipps am Rande:
    >
    > Wenn man an heißen Tagen eine Besprechung hat und nicht mit verschwitztem
    > Hemd dabei sein will, weil man gerade ziemlich in Eile war: Einfach mal
    > kaltes Wasser über die Handgelenke laufen lassen. Schon powert der Körper
    > runter.
    >
    > Hat man kalte Füße, einfach warmens Wasser über die Handgelenke laufen
    > lassen. Je wärmer, umso besser funktioniert es.
    >
    > Warum sollte man sowas nicht als digitales Gerät am Handgelenk tragen?

    Die Gefahr sehe ich darin, dass dieses Armband zur "Dauernutzung" konzipiert wurde. Kaltes Wasser Handgelenke und so ist tatsächlich praktisch, aber wer macht das so häufig, dass sich der Körper daran gewöhnt längere Zeit in eigentlich zu warmen oder zu kalten Gefilden zu sein?

  4. Re: Sinnvoll

    Autor: dEnigma 21.10.13 - 19:18

    Wenn sich der Körper daran gewöhnen kann, ist es wohl in Wirklichkeit weder zu "warm" noch zu "kühl" ;)

    -----------------------------------------------------------------------
    “Observation: Couldn'’t see a thing. Conclusion: Dinosaurs.” –---Carl Sagan

  5. Re: Sinnvoll

    Autor: Anonymer Nutzer 21.10.13 - 20:11

    dEnigma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sich der Körper daran gewöhnen kann, ist es wohl in Wirklichkeit weder
    > zu "warm" noch zu "kühl" ;)


    Das er sich daran gewöhnt heißt ja nicht das es gut ist. Dann wird man einfach häufig krank und wundert sich warum ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bystronic Lenhardt GmbH, Neuhausen-Hamberg
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. VRS Media GmbH & Co. KG, Bremen
  4. enowa AG, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (Release am 15. November)
  2. 35,99€
  3. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  4. 39,09€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Ãœberwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

  1. E-Auto-Produktion: Volkswagen baut seine Gigafactory in den USA
    E-Auto-Produktion
    Volkswagen baut seine Gigafactory in den USA

    Volkswagen will künftig auch in den USA Elektroautos bauen und hat eine Erweiterung seines Werkes in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee bekanntgegeben. Die Ankündigung erfolgt fast zeitgleich zur Entscheidung Teslas, in der Nähe Berlins Elektroautos, Akkus und Antriebe zu bauen.

  2. Apple: Mac Pro und Pro Display XDR werden ab Dezember verkauft
    Apple
    Mac Pro und Pro Display XDR werden ab Dezember verkauft

    Apple hat einen Veröffentlichungszeitraum für den modularen Mac Pro und den Bildschirm Pro Display XDR bekanntgegeben. Die im Juni 2019 angekündigten Geräte lassen sich ab Dezember bestellen.

  3. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.


  1. 07:54

  2. 07:37

  3. 17:23

  4. 17:00

  5. 16:45

  6. 16:30

  7. 16:12

  8. 15:30