1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xiaomi Mi Qicycle…

Na toll - noch mehr Müll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na toll - noch mehr Müll

    Autor: mxcd 06.12.19 - 12:15

    Das ist zu billig.
    Solche Preise animieren Leute, Zeug zu kaufen und es schnell wieder auszusortieren.
    Nicht gut.

  2. Re: Na toll - noch mehr Müll

    Autor: M.P. 06.12.19 - 12:26

    Hmm....
    ich glaube von Klapprädern ohne Motorunterstützung landen auch viele irgendwann auf dem Müll, ohne viel genutzt worden zu sein, weil z.B. Arbeitsplatz-Fahr Ambitionen dank zu viel Schweiß ad Acta gelegt worden sind.

    Da könnte diese weniger schweißtreibende Variante doch etwas mehr genutzt werden ...

    Wenn die 5 km zum Heimat-Bahnhof und die 5 km vom Ziel-Bahnhof in Richtung Arbeitsplatz mit ÖPNV über eine Stunde kosten, wäre ein Klapprad (mit oder ohne Motor) eine Alternative. Die Alternative mit Motor könnte in hügeligen Gegenden verhindern, dass man den ganzen Tag verschwitzt am Arbeitsplatz sitzen muss ...

  3. Re: Na toll - noch mehr Müll

    Autor: flyhigh79 06.12.19 - 13:17

    Billige Avocados im Supermarkt verführen die Leute auch, den ScheiXX zu kaufen. Egal ob sie dann gegessen werden, angegessen werden und entsorgt weil minderer Qualität oder gleich entsorgt wie man das hier so mit 30% seiner Lebensmittel macht.
    11 Avocados verbrauchen so viel Wasser wie die Herstellung eines Tesla Model X Akkus.
    Beim CO2 sieht das ähnlich aus. Ich schmeisse einfach ein bisschen weniger Lebensmittel weg, dann kann ich locker so ein Rad kaufen um es direkt auf den Müll zu werfen...
    Spaß beiseite: Alles was wir tun hat einen Einfluss auf die Umwelt, wenn man die Umwelt schonen möchte, hat man da sehr viele Möglichkeiten die deutlich mehr bringen, als sich kein Fahrrad zu kaufen.

  4. Re: Na toll - noch mehr Müll

    Autor: Vögelchen 06.12.19 - 14:05

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist zu billig.
    > Solche Preise animieren Leute, Zeug zu kaufen und es schnell wieder
    > auszusortieren.
    > Nicht gut.

    Unfug.

    Aber ich werde es mir wegen des integrierten Akkus wohl nicht kaufen.
    Ich habe 1. im Keller keine Steckdose
    und darf 2. keine Fahrräder mit in die Wohnung nehmen, will ich auch auf die Dauer nicht.

  5. Re: Na toll - noch mehr Müll

    Autor: Doener 06.12.19 - 17:10

    > Unfug.
    >
    > Aber ich werde es mir wegen des integrierten Akkus wohl nicht kaufen.
    > Ich habe 1. im Keller keine Steckdose
    > und darf 2. keine Fahrräder mit in die Wohnung nehmen, will ich auch auf
    > die Dauer nicht.

    Stimmt, integrierte Akkus sind Mist.
    2. Das Fahrrad ist zusammengeklappt, kein Fahrrad mehr. Deshalb darf es auch ohne extra Ticket beim ÖPNV mitgenommen werden. Möchte mal sehen, wer dir das verbieten will, auf welcher rechtlichen Grundlage.

  6. Re: Na toll - noch mehr Müll

    Autor: dontcare 07.12.19 - 12:20

    Vor allem wer soll Kontrollieren ob du es mit in die Wohnung nimmst oder nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. über duerenhoff GmbH, Landshut
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  2. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  3. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. THQ Nordic: Gothic Remake wird entwickelt und düsterer
    THQ Nordic
    Gothic Remake wird entwickelt und düsterer

    Die Fans wollen es: Nach einer spielbaren Schnupperversion von Gothic Remake hat THQ Nordic beschlossen, den Klassiker für Windows-PC, Playstation 5 und Xbox Series X umzusetzen.

  2. Microsoft: Besitzer des Surface Laptop 3 berichten von Displayrissen
    Microsoft
    Besitzer des Surface Laptop 3 berichten von Displayrissen

    Teils schon nach wenigen Wochen scheint das Displayglas des Surface Laptop 3 zu reißen. Davon berichten immer mehr Besitzer des Notebooks. Zunächst bietet Microsoft einen Ersatz für viel Geld an. Mittlerweile sucht der Hersteller den Fehler auch bei sich selbst.

  3. Faltbares Smartphone: Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
    Faltbares Smartphone
    Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam

    Spezielle Fasern in Samsungs Galaxy Z Flip sollen verhindern, dass kleine Staubpartikel durch das Gelenk in das Gehäuse des faltbaren Smartphones eindringen. Dieses Prinzip scheint seine Grenzen zu haben, wie ein - zugegebenermaßen extremer - Test von iFixit zeigt.


  1. 11:16

  2. 11:05

  3. 10:50

  4. 10:32

  5. 10:22

  6. 09:00

  7. 08:40

  8. 08:24