Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xinjiang/China: Chinesische…

Ich bin empört!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin empört!

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 03.07.19 - 09:07

    Wenn ich Grenzbeamten unbeschränkt Zugriff auf meine Geräte und die darauf gespeicherten Daten geben wollte, würde ich in die USA einreisen ...

  2. Re: Ich bin empört!

    Autor: Ipa 03.07.19 - 09:43

    Whataboutism funktioniert hier nicht. Protip; man kann auch zwei Länder hassen. China ist um einiges schlimmer, ja selbst deren derzeitige Außenpolitik ist scheiße und erinnert and Kolonialisierung.

  3. Re: Ich bin empört!

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 03.07.19 - 14:09

    Ipa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Whataboutism funktioniert hier nicht.

    Das trifft sich gut, denn es liegt auch keiner vor. Schließlich behauptet niemand, es wäre in Ordnung, was China da treibt, weil andere es auch machen.

    > Protip; man kann auch zwei Länder hassen.

    Auf solche halbgaren Ratschläge kann ich verzichten, denn ich sehe wenig Sinn darin, Länder zu hassen, geschweige denn deren Einwohner. Ich war über ein Dutzend Mal in den Staaten und dreimal in China und habe sowohl dort als auch dort die meisten Leute als ganz umgänglich kennengelernt.

    Verfehlte Politik findet man überall, auch bei uns. Die USA haben gegenüber China den theoretischen Vorteil, dass man Fehlentwicklungen prinzipiell abwählen kann, aber in der Praxis hält sich dort mancher Stuss auch schon seit zig Regierungen, egal ob Republikaner oder Demokraten.

    Dazu gehört - um mal wieder die Kurve zum eigentlichen Thema zu bekommen - auch, unter dem Vorwand des Kampfes gegen den Terror ein sicherheitstechnisches Bohei zu treiben, in dessen Zuge Rechte dermaßen beschnitten werden, dass man sich bei einzelnen Praktiken sich nur wundern kann, dass China erst jetzt damit ankommt und nicht das Vorbild war.

    > China ist um einiges schlimmer, ja selbst deren derzeitige
    > Außenpolitik ist scheiße und erinnert and Kolonialisierung.

    Sie verhalten sich wie eine typische Großmacht. Nenn mir eine, die sich nicht in aller Herren Länder wirtschaftlich, militärisch und politisch einmischt und damit ihren Einfluss konsolidiert als sich auch Ressourcen und geostrategisch günstige Punkte sichert. Oder wenigstens ethisch weniger fragwürdige Mittel einsetzt.

  4. Re: Ich bin empört!

    Autor: Karmageddon 03.07.19 - 15:56

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ipa schrieb:

    > Sie verhalten sich wie eine typische Großmacht. Nenn mir eine, die sich
    > nicht in aller Herren Länder wirtschaftlich, militärisch und politisch
    > einmischt und damit ihren Einfluss konsolidiert als sich auch Ressourcen
    > und geostrategisch günstige Punkte sichert. Oder wenigstens ethisch weniger
    > fragwürdige Mittel einsetzt.

    Und das hat jetzt was genau mit der News zu tun?

    Noch(!) muss man in keinem anderen Land der Welt (wohl nicht mal in Nordkorea) sein Smartphone an der Grenze verseuchen lassen. Das ist bis jetzt Chinas Alleinstellungsmerkmal.
    Aber anstatt das einfach mal Sch**** zu finden, rechtfertigen das so Leute wie du immer mit Allgemeinplätzen. Genau solche Hilfsmenschen brauchen die Chinesen. Ist alles halb so schlimm, wenn auch andere Nationen die Menschrechte mit Füßen treten. Dann dürfen es die Chinesen auch.

    Was für eine Einstellung :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.19 15:57 durch Karmageddon.

  5. Re: Ich bin empört!

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 03.07.19 - 20:23

    Karmageddon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch(!) muss man in keinem anderen Land der Welt
    > (wohl nicht mal in Nordkorea) sein Smartphone an der
    > Grenze verseuchen lassen.

    Du bist erschreckend unzureichend informiert:
    * https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/einreisekontrollen-was-wenn-jemand-am-flughafen-nach-ihrem-smartphone-fragt-a-1185328.html
    * https://www.businessinsider.de/bei-der-einreise-in-die-usa-solltet-ihr-euer-smartphone-schuetzen-2017-9
    * https://www.watson.de/international/usa/388898640-us-grenzbeamte-nehmen-frau-das-iphone-weg-und-knacken-es-jetzt-wehrt-sie-sich
    * https://www.sueddeutsche.de/digital/einreise-in-die-usa-ist-das-eine-bitte-oder-ein-befehl-1.3904502
    etc. p.p.

    > Das ist bis jetzt Chinas Alleinstellungsmerkmal.
    > Aber anstatt das einfach mal Sch**** zu finden,

    Glaub' mir, ich finde das extrem Scheiße. Es lediglich de facto kein Alleinstellungsmerkmal Chinas.

    Und du kannst dich meinetwegen auf den Kopf stellen, aber ich finde so ein Vorgehen ausgehend von einem nominell freiheitlichen Rechtsstaat noch ein kleines Stück hinterfotziger, weil ich - anders als in Diktaturen - dort Besseres erwarten darf.

    > rechtfertigen das so Leute wie du immer mit
    > Allgemeinplätzen.

    Während sich "Leute wie du" (Welche immer das auch sein sollen ....) sich lieber in Halbwissen, einseitiger Wahrnehmung und persönlichen Angriffen ergehen? :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. BWI GmbH, Germersheim
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Würzburg
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11