1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XO Tablet: OLPC bringt Lerntablet…

aber diese teile sollten schon einmal gratis sein, oder?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aber diese teile sollten schon einmal gratis sein, oder?

    Autor: Seasdfgas 17.05.13 - 00:01

    ich dachte diese dinger sollten gratis an unterschichtenkinder in der dritten welt gehen... warum ist das ding jetzt auf einen englisch/spanischen markt ausgelegt und soll im laden verkauft werden?

    haben die nicht mal geld dafür bekommen, von spendern und sowas, damit dieser one for every child kram zustande kommen könnte? für minimalste kosten? wofür brauchen kinder zweikerntablets?

    jetzt wird das ein 100$ spielzeug für privilegierte amerikaner oder wie?


    ich mein, nicht, das ich was anderes erwartet hätte. seit diese one xxx per child geschichte in den nachrichten aufgetaucht ist, hat man immer viel gehört, aber haben die bisher auch nur ein produkt an ein kind verteilt? davon hört man ja nix. immer nur große pläne und ausm flugzeug abwerfen, aber is da in den bald 10 jahren berichterstattung auch mal was passiert?

  2. Re: aber diese teile sollten schon einmal gratis sein, oder?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.13 - 00:18

    http://laptop.org/stories

  3. Re: aber diese teile sollten schon einmal gratis sein, oder?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.13 - 07:28

    Diese Entwicklungshilfe, gutiert von den Gutmenschen, verfolgt doch eh nur den Zweck die Abhängigkeit des schwarzen Kontinents zu erhöhen und ihn weiterhin als billigen Rohstofflieferanten zu missbrauchen.
    Es will doch keiner Ernsthaft, dass sich Afrika entwickelt. Noch nichtmal die Afrikaner selbst wollen den American Way of Life.
    (denn das bedeutet es, wenn man zu den Industrienationen gehört)

  4. Re: aber diese teile sollten schon einmal gratis sein, oder?

    Autor: Netspy 17.05.13 - 07:36

    Wenn man jemanden in Abhängigkeit halten will, ist es meist eine ganz schlechte Idee, dass Bildungsniveau zu erhöhen.

  5. Re: aber diese teile sollten schon einmal gratis sein, oder?

    Autor: alterschwede3 17.05.13 - 09:33

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man jemanden in Abhängigkeit halten will, ist es meist eine ganz
    > schlechte Idee, dass Bildungsniveau zu erhöhen.


    Wobei es keine gesicherten Studien gibt, das Lernen bzw. Benutzen von Computern zu einer Verbesserung von irgendwas führen.
    Ich denke wir können froh sein, das unsere Politiker etwas langsam sind mit "Innovationen".



    alterSchwede3

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bauerfeind AG, Jena
  2. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. Wahl EMEA Services GmbH, Unterkirnach bei Villingen-Schwenningen (Home-Office möglich)
  4. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 5,29€
  3. 3,29€
  4. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme