1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › You-Rista: Kaffeemaschine mit App…

welche siebträgermaschine?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. welche siebträgermaschine?

    Autor: narfomat 10.03.16 - 10:54

    lieber wäre mir hier würde mal jemand statt ständig über kapselmaschinen abzuhaten ne gute und bezahlbare siebträgerespressomaschine nennen, die nicht 500euro kostet und 5 jahre garantie hat, und ähnlich gute resultate erzielt wie z.b. eine delonghi 166 mit nespresso alukapseln... ich suche nämlich eine.

    smartphone steuerung interessiert mich nicht die "bohne"...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.16 11:09 durch narfomat.

  2. Re: welche siebträgermaschine?

    Autor: Nullmodem 10.03.16 - 11:59

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lieber wäre mir hier würde mal jemand statt ständig über kapselmaschinen
    > abzuhaten ne gute und bezahlbare siebträgerespressomaschine nennen, die
    > nicht 500euro kostet und 5 jahre garantie hat, und ähnlich gute resultate
    > erzielt wie z.b. eine delonghi 166 mit nespresso alukapseln... ich suche
    > nämlich eine.

    Beste Kaffeequalität, unendliche Haltbarkeit und kosten darfs auch nix. Ich denke, du wirst dich für zwei Parameter entscheiden müssen. Mal angenommen, das sind Qualität und Haltbarkeit, würde ich sagen, das eine Rancilia Silva das Einsteigermodell für Siebträger ist. Knapp über 500 Euro.
    Drunter ist noch die Gaggia Classic, so um die 250 Euro. (Mit Abstrichen an der Kaffeequalität, weil der Brühkopf da schnell überhitzt und der Kaffee dann verbrannt schmeckt)
    Um damit einen Kaffee zu machen, der nach Kapsel schmeckt, solltest du den billigsten Kaffee kaufen, den du kriegen kannst, den möglichst ungleichmäßig mahlen und optimaler weise noch paar Tage offen austrocknen lassen :)

    Für den Einstieg lieber eine einfachere Maschine nehmen und dafür mehr Geld für den Kaffee ausgeben. Noch besser eine gute Mühle uns Kaffeebohnen kaufen.
    Wenn du auf den Geschmack gekommen bist, und da brauchbaren Kaffee brauen kannst, sind die Einsteigermachinchen zu akzeptablem Wert verkaufbar und der nächste Schritt zur Perkektion eine Um-Die-1000-Euro-Zweikreiser, wie eine Vibiemme Domombar oder eine ECM Ckassika oder Rocket Evolutione.



    >
    > smartphone steuerung interessiert mich nicht die "bohne"...
    +1 für Wortspiel.


    nm

  3. Re: welche siebträgermaschine?

    Autor: narfomat 14.03.16 - 13:18

    danke für die beratung. über die gaggia classic hab ich bisher noch nicht positives gelesen... 250euro hätte ich kein problem für eine gute und haltbare espressomaschine zu bezahlen. das ding soll ja bitte auch nix weiter machen als heisses wasser durch den siebträger zu pressen. also wenn das nicht für 300euro haltbar zu haben ist, dann weiss ich auch nicht. zumal es damit ja nicht getan ist, ne kaffeemühle (eine ordentliche) brauchst auch noch und letz face it: unter 100euro geht doch da auch nix (was auch vollkommen in ordnung ist)... ein espressomaschine für 500euro+ (ohne alles) ist für mich purer luxus und kommt für mich nicht in frage aktuell. natürlich bin ich auch von produkten wie EKM überzeugt (ich kenne jemanden der, ka. welche, eine hat und klar schmeckt das zeux super und der meint auch die hält schon lange...) - genauso wie von einem ferrari.

    >Beste Kaffeequalität, unendliche Haltbarkeit und kosten darfs auch nix.

    entschuldigung aber das hab ich keineswegs gesagt. ich braucht nicht "die beste" kaffeequalität sondern etwas das "so akzeptabel" (wenn man es mal so ausdrücken darf) wie eine nespressomaschine mit originalkapseln schmeckt. das sollte ja deiner meinung nach leicht zu machen sein, wenn deiner meinung nach der kapselespresso so "mittelmässig" schmeckt...

    ich brauch auch nicht unendliche haltbarkeit, aber SELBSTVERSTÄNDLICH erwarte ich von einem techn. produkt welches kein wegwerfartikel ist in 2016 das der 5 jahre hält. von unendlich kann bei 5 jahren ja wohl kaum die rede sein. ich erwarte für 200-300euro von einer kaffeemaschine nicht mehr das die 10 oder mehr jahre hält, ich bin erwachsen und desillusioniert, schön und RICHTIG wäre das dennoch.

    und nein, ich denke nicht das ich mich entscheiden MUSS wenn die siebträgermaschinen das nicht bieten, ich könnte mir auch einfach eine nespressokapselmaschine (de longhi etc) kaufen, die sehr wohl diese anforderungen erfüllt (WAS JA EBEN LEIDER AUCH SEHR VIELE LEUTE MACHEN!), und das für etwas über 100euro (+ kapselkosten) - wie gesagt, das find ich nur aus ökologischer sicht inakzeptabel, sonst hätte ich längst eine, aber bei der produktion von weltweit ein paar milliarden alukapseln pro jahr wird mir wie gesagt schlecht...

    vielleicht sollte ich es einfach bei meinen geringen geschmacksanforderungen mit den einfacheren maschinen von de longhi probieren wie die EC680...

  4. Re: welche siebträgermaschine?

    Autor: Kaffeegenießer1999 27.02.17 - 23:36

    Hallo narfomat,
    du hast absolut Recht. Lass die Finger weg von Kapselautomaten. Kauf dir lieber eine Siebträgermaschine oder einen Kaffeevollautomaten.
    Hier Die Links die mir persönlich sehr weitergeholfen haben.

    http://espressomaschine-siebträger.de/
    http://espressomaschine-siebträger.de/kaffeevollautomaten/

    Mit freundlichen Grüßen Kaffeegenießer1999

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Ublock Origin und Adblock Plus: Chrome 80 soll Adblocker einschränken
    Ublock Origin und Adblock Plus
    Chrome 80 soll Adblocker einschränken

    Google nimmt umfangreiche Schnittstellenänderungen am Chrome-Browser vor. Diese schränken Adblocker wie Ublock Origin und Adblock Plus deutlich ein. Nun hat Google eine erste Vorschau mit der Entwicklerversion des Chrome 80 veröffentlicht.

  2. Bundestag: Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern
    Bundestag
    Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern

    Der frühere Bundesminister Röttgen hat den Leiter Group Security der Deutschen Telekom erst zu seiner Huawei-Anhörung ein- und dann wieder ausgeladen. Offenbar war der Standpunkt von Thomas Tschersich nicht erwünscht.

  3. Init-System: Debian soll erneut über Systemd entscheiden
    Init-System
    Debian soll erneut über Systemd entscheiden

    Die Pflege von Alternativen zu Systemd wird für das Debian-Projekt immer schwieriger. Der aktuelle Projektleiter plant deshalb ein Urabstimmung darüber, ob das Projekt diese Alternativen überhaupt noch unterstützen soll oder eben nicht.


  1. 13:30

  2. 13:14

  3. 12:20

  4. 12:04

  5. 12:01

  6. 11:50

  7. 11:43

  8. 11:33