Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zouzoucar: Elterntaxis sollen…

Für jeden Scheiß ne App?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für jeden Scheiß ne App?

    Autor: menno 10.12.18 - 08:29

    Alle Eltern treffen sich spätestens am Ziel.
    Wenn Interesse an Fahrergemeinschaften besteht, lassen die sich bestimmt auch dort organisieren.

  2. Re: Für jeden Scheiß ne App?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.12.18 - 08:46

    menno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Eltern treffen sich spätestens am Ziel.
    > Wenn Interesse an Fahrergemeinschaften besteht, lassen die sich bestimmt
    > auch dort organisieren.
    Naja, nur wird es problematisch beim absprechen wenn A am Dienstag kurzfristig nicht kann und B,C und D bescheid geben will.

  3. Re: Für jeden Scheiß ne App?

    Autor: Eheran 10.12.18 - 08:53

    Und dafür kann man keine der bisherigen Kommunikationsmethoden nutzen sondern brauche eine neue App die dann sonst nichts kann und alle erst mal haben müssen?

  4. Re: Für jeden Scheiß ne App?

    Autor: menno 10.12.18 - 08:57

    Zusätzlich zu Eherans Einwänden:
    wieder eine Chance mehr auf "Datenreichtum".

  5. Re: Für jeden Scheiß ne App?

    Autor: Spaghetticode 10.12.18 - 09:00

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, nur wird es problematisch beim absprechen wenn A am Dienstag
    > kurzfristig nicht kann und B,C und D bescheid geben will.

    Dafür gibt's doch das gute alte Telefon. Mehr als drei „Gäste“ passen sowieso nicht in die meisten Autos. Damit kann sich der „Fahrer“ auch sicher sein, dass die Nachricht angekommen ist. Die Benachrichtigung der App kann übersehen werden oder verschwinden (z. B. bei einem Reboot).

  6. Re: Für jeden Scheiß ne App?

    Autor: Nullmodem 10.12.18 - 09:18

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dafür kann man keine der bisherigen Kommunikationsmethoden nutzen
    > sondern brauche eine neue App die dann sonst nichts kann und alle erst mal
    > haben müssen?

    Man braucht unbedingt was, was NUR das kann und sonst nichts. Die Frage legt nahe, das Sie mit Eltern-Whats-App-Gruppen unerfahren sind. Normalerweise verkommt eine beliebige Social Media Gruppe innerhalb kürzester Zeit zu einem Universal-Broadcast-Medium für
    - Wer kann mein Kind mitnehmen
    - Mein Kind war heute krank, gab es denn heute für Hausaufgaben?
    - ich (SIC!) verstehe die Hausaufgabe nicht
    - Hat jemand unseren Turnbeutel gesehen
    - Warum werden unangkündigte Tests nicht angekündigt?
    - Wo kann ich mich beschweren, wenn ... ?
    - Kuckt mal alle, $KIND bei der Skifreizeit (128 Bilder und ein paar 4k Videos)

    Spätestens, wenn sich zwei oder drei Subgruppen mit divergentem Erziehungsverständnis gebildet haben, und sich die eine Gruppe in zwei oder drei teilt, wird's unübersichtlich.

    nm

  7. Re: Für jeden Scheiß ne App?

    Autor: ChMu 10.12.18 - 09:21

    Nullmodem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und dafür kann man keine der bisherigen Kommunikationsmethoden nutzen
    > > sondern brauche eine neue App die dann sonst nichts kann und alle erst
    > mal
    > > haben müssen?
    >
    > Man braucht unbedingt was, was NUR das kann und sonst nichts. Die Frage
    > legt nahe, das Sie mit Eltern-Whats-App-Gruppen unerfahren sind.
    > Normalerweise verkommt eine beliebige Social Media Gruppe innerhalb
    > kürzester Zeit zu einem Universal-Broadcast-Medium für
    > - Wer kann mein Kind mitnehmen
    > - Mein Kind war heute krank, gab es denn heute für Hausaufgaben?
    > - ich (SIC!) verstehe die Hausaufgabe nicht
    > - Hat jemand unseren Turnbeutel gesehen
    > - Warum werden unangkündigte Tests nicht angekündigt?
    > - Wo kann ich mich beschweren, wenn ... ?
    > - Kuckt mal alle, $KIND bei der Skifreizeit (128 Bilder und ein paar 4k
    > Videos)
    >
    > Spätestens, wenn sich zwei oder drei Subgruppen mit divergentem
    > Erziehungsverständnis gebildet haben, und sich die eine Gruppe in zwei oder
    > drei teilt, wird's unübersichtlich.
    >
    > nm

    Und mit dieser neuen App passiert das nicht? Wo ist der Unterschied?

  8. Re: Für jeden Scheiß ne App?

    Autor: Nullmodem 10.12.18 - 09:28

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nullmodem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eheran schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und dafür kann man keine der bisherigen Kommunikationsmethoden nutzen
    > > > sondern brauche eine neue App die dann sonst nichts kann und alle erst
    > > mal
    > > > haben müssen?
    > >
    > > Man braucht unbedingt was, was NUR das kann und sonst nichts. Die Frage
    > > legt nahe, das Sie mit Eltern-Whats-App-Gruppen unerfahren sind.
    > > Normalerweise verkommt eine beliebige Social Media Gruppe innerhalb
    > > kürzester Zeit zu einem Universal-Broadcast-Medium für
    > > - Wer kann mein Kind mitnehmen
    > > - Mein Kind war heute krank, gab es denn heute für Hausaufgaben?
    > > - ich (SIC!) verstehe die Hausaufgabe nicht
    > > - Hat jemand unseren Turnbeutel gesehen
    > > - Warum werden unangkündigte Tests nicht angekündigt?
    > > - Wo kann ich mich beschweren, wenn ... ?
    > > - Kuckt mal alle, $KIND bei der Skifreizeit (128 Bilder und ein paar 4k
    > > Videos)
    > >
    > > Spätestens, wenn sich zwei oder drei Subgruppen mit divergentem
    > > Erziehungsverständnis gebildet haben, und sich die eine Gruppe in zwei
    > oder
    > > drei teilt, wird's unübersichtlich.
    > >
    > > nm
    >
    > Und mit dieser neuen App passiert das nicht? Wo ist der Unterschied?

    Schau die Screenshots im Appstore an, das ist kein Chat, da kann man nicht Quasseln und keine Bilder posten, das ist ausschliesslich für Ridesharing.

    nm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  4. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41