Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zug: Schneller Magnetschwebezug…

Ein Luftprojekt ohne Ökonomie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Luftprojekt ohne Ökonomie

    Autor: hpARTIST 31.05.19 - 15:21

    Sehr sehr fraglich, ob diese Projekt eine Chance zur Realisierung haben kann. Wie man weiß, ist der Antrieb eines Maglevs auf die Trasse ausgelagert.

    Mit anderen Worten, für jeden Zentimeter des Fahrweges muss nicht nur die Trasse gebaut werden. Jeder Zentimeter des Fahrweges muss mit starken Antriebsmagneten versehen sein. Und dazu muss in den kompletten Fahrweg die Stromversorgung integriert werden (was das geringste Übel ist). Bereits die Kosten des kurzen Abschnittes des Flughafen Zubringers - 30 km Transrapid Shanghai - kostete im Jahr 2001 einen Betrag von 2,5 Milliarden DM.

    Die Strecke Peking und Shanghai beträgt 1.300 km. Jeder kann sich mit seinem Taschenrechner die Kosten für die neue Strecke ausrechnen. Da muß auch das reiche China passen.

  2. Re: Ein Luftprojekt ohne Ökonomie

    Autor: crustenscharbap 06.06.19 - 12:46

    Ob die Kosten direkt proportional steigen, glaube ich eher weniger. Dennoch ist ein Maglev teurer. Das stimmt.

    Die Chinesen werden das nutzen. Denen ist es egal ob die Fahrt 53¤ (Fahrkosten mit ICE) oder 200¤ kostet. Die ICEs zwischen Shanghai und Peking sind voll ausgelastet und fahren sehr oft.

    Aber ich bin die Strecke mal gefahren. Dauert nicht 5 1/2 Stunden. In ca 4 Stunden und ein paar Minuten waren wir in der Nähe von Shanghai.

    Auch ein Punkt und Nachteil ist, dass chinesische Züge nicht ins Stadtzentrum fahren. Man muss ca 1 1/2 Stunden noch fahren. Wahrscheinlich wurde das mit dazu gerechnet.

  3. Re: Ein Luftprojekt ohne Ökonomie

    Autor: hpARTIST 07.06.19 - 12:55

    Die aktuellen Fahrpreise sind diese:

    Transrapid Flughafen Zubringers - Shanghai 30 km: $5
    ICE Peking - Shanghai 1.300 km: $85.

    Über die Preise nach dem Ausbau als Maglev ist nichts bekannt.
    Nach den bisherigen Preisgestaltungen bei den Bahnen in China
    ist in höchstem Maße davon auszugehen, das ein Ticket
    unfassbar billig sein wird. (Wobei ich an der Realisierung zweifele).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. transmed Transport GmbH, Regensburg
  3. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

  1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
    Lufttaxi
    Volocopter hebt in Stuttgart ab

    In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

  2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
    Pixel
    Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

    Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

  3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
    Wikileaks
    Assange kommt nicht frei

    Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


  1. 15:47

  2. 15:11

  3. 14:49

  4. 13:52

  5. 13:25

  6. 12:52

  7. 08:30

  8. 18:01