Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zum Nachtanken: Redox-Flow…

Methanol ist auch fluessig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Methanol ist auch fluessig

    Autor: DMFC 16.09.09 - 16:31

    Und die Reaktionsprodukte sogar reines CO2 und H2O, in Dampfform.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Direct_methanol_fuel_cell

  2. Re: Methanol ist auch fluessig

    Autor: Detschie 16.09.09 - 16:44

    Und bei einem Unfall fackelt dir die ganze Karre ab...

  3. Re: Methanol ist auch fluessig

    Autor: HansDerChemiker 16.09.09 - 16:48

    Detschie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei einem Unfall fackelt dir die ganze Karre ab...


    Nö. Nur mit einem minderwertigen Tank.

    Und dass der Elektrolyt besonders gesundheitsförderlich ist wenn er dir beim Unfall in den Mund schwappt ist auch nicht gesagt.

  4. Re: Methanol ist auch fluessig

    Autor: Johnny Cache 16.09.09 - 17:18

    Detschie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei einem Unfall fackelt dir die ganze Karre ab...

    Macht nichts, die Flamme sieht man ja nicht... ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: Methanol ist auch fluessig

    Autor: GottSeiDankeNicht.... 16.09.09 - 17:29

    Wie kommt man drauf so was hochgefaehrliches in Autos tun zu wollen??? Gut dass Benzin und Diesel nicht brennbar sind, wo kaemen wir denn hin?

  6. Re: Methanol ist auch fluessig

    Autor: GottSeiDankeNicht.... 16.09.09 - 17:29

    Wie kommt man drauf so was hochgefaehrliches in Autos tun zu wollen??? Gut dass Benzin und Diesel nicht brennbar sind, wo kaemen wir denn hin?

  7. Re: Methanol ist auch fluessig

    Autor: ichaeeu 16.09.09 - 20:17

    Menthanol ist wesentlich sicherer wie Benzin/Diesel, da es mit Wasser sehr gut löschbar ist. Warum glaubst du fahren z.b. alle nascar Autos mit Methanol. Es gibt auch Rennserien mit normal Benzin da werden aber Löschsysteme mit spezial schaum gefordert. Das sicherste was es im Moment allerdings gibt ist GAS.

  8. Re: Methanol ist auch fluessig

    Autor: Siga9876 16.09.09 - 21:03

    ichaeeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menthanol ist wesentlich sicherer wie Benzin/Diesel, da es mit Wasser sehr
    > gut löschbar ist. Warum glaubst du fahren z.b. alle nascar Autos mit
    > Methanol. Es gibt auch Rennserien mit normal Benzin da werden aber
    > Löschsysteme mit spezial schaum gefordert. Das sicherste was es im Moment
    > allerdings gibt ist GAS.

    Renn-Serien fahren damit, was die Autos schnell macht.
    Die Formel-1-Autos kann man nach der Saison kaufen. Zitat "die F1-Autos fahren dann mit Super statt Formel1-Kraftstoff um den Motor nicht so zu verschleissen".

    Diese Düsenflugzeuge auf (selber gemachten, das ist keine Serien-Modelle) LKW-Zugwagen die iirc 300 Meilen/stunde oder 500 fahren, fahren teilweise mit Diesel.
    Der hatte zwei kleine Schalen. eine mit Super brannte sofort. Der Diesel nicht (Petroleum-Lampenöl ist so ähnlich, das brennt auch nicht sofort). Der hat dann mit dem Diesel die Schale mit dem Super abgelöscht.
    Er hätte einen Unfall mit seinem Raketen-Auto gehabt und bei Kerosin(oder Super) als Antrieb wäre er abgefackelt worden. Dank Diesel wäre das Risiko minimaler.

    Methanol ist krass giftig.
    Evtl verdunstet es schneller als Ethanol. Die Frage ist, wie die Giftwirkung bei einem Unfall/Auslaufen ist.
    Bei indischen Hochzeiten gibts monatlich eine Zeitungsmeldung, das ein paar Blinde/Tote durch gepanschten Alkohl (wegen dem Methanol, das man erst abdestillieren muss, bevor man das Ethanol kondensiert) auftraten. Evtl ist es bei Einatmen/Hautkontakt nicht so schlimm.

  9. Re: Methanol ist auch fluessig

    Autor: Bouncy 17.09.09 - 08:54

    GottSeiDankeNicht.... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommt man drauf so was hochgefaehrliches in Autos tun zu wollen??? Gut
    > dass Benzin und Diesel nicht brennbar sind, wo kaemen wir denn hin?
    ich wage zu behaupten, dass du probleme haben wirst diesel überhaupt mal auf die schnelle anzuzünden ;)
    aber ansonsten ja - potentielle gefahrenstoffe fahren wir auch heute schon spazieren, und wir leben trotzdem noch...

  10. Re: Methanol ist auch fluessig

    Autor: /mecki78 17.09.09 - 13:37

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich wage zu behaupten, dass du probleme haben wirst diesel überhaupt mal
    > auf die schnelle anzuzünden ;)

    Aber wenn es dann mal brennt, dann hast du deutlich mehr Probleme es auf die Schnelle wieder auszumachen, weil dann entstehen da ganz andere Temperaturen und mit Wasser kommst du nicht weit, weil das ganze schwimmt als Film einfach oben auf dem Wasser drauf und durch wegspritzende Wassertropfen wird dann der Brand noch schlimmer.

    Wer das mal ausprobieren mag: Öl in eine Pfanne, Pfanne auf den Herd, Herd voll aufdrehen (geht nicht mit modernen Herden, die haben oft einen Überhitzungsschutz), abwarten. Man braucht gar nicht mit Feuer da ran gehen, irgendwann fängt das ganz von alleine an zu brennen (bei ausreichend großer Temperatur entzündet sich das von selbst). Jetzt brennende Pfanne vom Herd nehmen, in die Spüle stellen, Wasser auf drehen und sofort zurück springen. Die Küche war dann einmal. Das gibt eine Stichflamme, da kann man seinen Urenkeln noch von berichten :-)

    Und ich weiß nicht wie viele Autos mit Diesel fahren, aber die meisten Autos in meinen Bekanntenkreis fahren mit Benzin und hier reicht es schon in eine Benzinpfütze eine brennende Zigarette zu legen (nicht werfen, die geht sonst aus, weil sie im Benzin erstickt) und kurz zu warten. Benzin kriegt man leicht entflammt, aber nicht die Flüssigkeit selber, sondern die Dämpfe (deswegen Zigarette legen).

    Also was Gefahrenpotential angeht, so finde ich Methanol eher ungefährlicher als Benzin und wenn es wirklich mal zu einer Brandkatastrophe kommt, dann ist es auch ungefährlich als Diesel, denn wenn ein Dieseltank wirklich mal in Flammen steht, dann geht aber die Lutzi ab.

    /Mecki

  11. Re: Methanol ist auch fluessig

    Autor: /mecki78 17.09.09 - 13:50

    DMFC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Reaktionsprodukte sogar reines CO2 und H2O, in Dampfform.

    Ja, jetzt entwickelst du nur noch ein Verfahren, wie wir Methanol in so großen Mengen bezahlbar und ausreichend schnell produzieren können, damit wir den kompletten Kraftstoffbedarf aller Benzin und Dieselmotoren in Deutschland decken können, und die Kraftstofffrage ist ein für alle mal gelöst.

    Der Punkt ist nämlich der: Strom in derart großen Mengen zeitnah zu produzieren, dass man alle Verbrennungsmotoren in Dtl. durch Elektromotoren ersetzen kann, ist nämlich kein Problem, und das sogar recht kostengünstig bzw. etwas weniger kostengünstig, aber dafür sogar noch umweltfreundlich, machbar. Das Problem an dem derzeit alles scheitert ist nicht an der Frage wie oder woher man den Strom bekommt, sondern wie oder wo man ihn speichern soll. Es gibt kein effektives Stromspeichermedium! Selbst die besten Methoden um Strom zu speichern sind noch so unglaublich weit vom theoretischen Optimum entfernt, dass man meinen könnte, wir hätten Strom gerade mal letztes Jahr entdeckt. Man hat Jahre lang auf allen möglichen Gebieten geforscht, aber effektiver Stromspeichertechniken wurden unglaublich lange vernachlässigt.

    Selbst LiIonen Akkus sind weit von optimal entfernt. Sie sind in vielen Bereichen, dass beste was wir haben... d.h. relativ gesehen sind sie eine sehr gute Speichertechnik, aber *absolut* gesehen eben nicht. Theoretisch müsste man viel mehr Strom mit viel weniger Gewicht auf viel kleineren Raum speichern können und das mit viel weniger Verlust. Wir wissen nur noch nicht wie. An dieser Frage hängt so unglaublich viel.

    - Autos der Zukunft

    - Mobile Geräte der Zukunft (Notebooks, Handies, etc.)

    - Stromspeicherkraftwerke (die wir zu Stabilisierung brauchen werden, wenn Dtl. wirklich eines Tages keine fossilen Brennstoffe mehr zur Stromgewinnung einsetzen sollte)

    Sogar Flugzeuge der Zukunft. Ein Flugzeug mit Elektromotor ist machbar. Prototypen wurden schon mehrere gebaut, fliegen auch in der Praxis. Aber wie willst du genug Strom für einen Transatlantikflug in einem Flugzeug normaler Größe unterbringen? Das geht nicht. Mit LiIonen Akkus bestünde das Flugzeug nur noch aus Akkus (kein Gepäck, keine Passagiere) und wäre so schwer, dass es nicht abheben könnte.

    Daher ist diese Forschung schon wichtig, denn auch Methanol kann keine dauerhafte Lösung unserer Energieprobleme sein.

    /Mecki

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCISYS Media Solutions GmbH, München
  2. Reply AG, Berlin, Bremen, Hamburg
  3. Öffentliche Versicherung Braunschweig, Braunschweig
  4. symmedia GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 3,50€
  2. 4,99€
  3. 13,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

    Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

  2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


  1. 23:51

  2. 21:09

  3. 18:30

  4. 17:39

  5. 16:27

  6. 15:57

  7. 15:41

  8. 15:25