1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zurück in die Zukunft: Nike…

Cool... aber die Beleuchtung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cool... aber die Beleuchtung

    Autor: GeStörti 12.11.20 - 20:40

    Ich finde, der Latschen sieht sehr cool aus. Gefällt mir - ob er mir stehen würde, ist was anderes.
    Aber: die Beleuchtung ist einfach nur peinlich! Erinnert mich an irgendwelche Spongebob billig Kinderlatschen, die beim laufen blinken.
    Wundert mich, dass Nike auf die Art Aufmerksamkeit erhaschen möchte.

  2. Re: Cool... aber die Beleuchtung

    Autor: rockero 13.11.20 - 07:46

    GeStörti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde, der Latschen sieht sehr cool aus. Gefällt mir - ob er mir stehen
    > würde, ist was anderes.
    > Aber: die Beleuchtung ist einfach nur peinlich! Erinnert mich an
    > irgendwelche Spongebob billig Kinderlatschen, die beim laufen blinken.
    > Wundert mich, dass Nike auf die Art Aufmerksamkeit erhaschen möchte.

    In die Beleuchtung darf man nicht zu viel hineininterpretieren. Bei den vier Adapt Modellen die ich bisher gesehen haben dient sie ausschließlich als Rückmeldung zu den Befehlen die man an die Schuhe schickt und danach schaltet sich die Beleuchtung ab.
    Sprich du schlüpfst rein, die Schuhe schnüren sich automatisch, sie leuchten kurz auf und schalten sich dann wieder ab ;-)

  3. Re: Cool... aber die Beleuchtung

    Autor: TurbinenBewunderer 13.11.20 - 08:27

    Wenn du die Beleuchtung mit der App konfigurieren kannst, stelle ich mir das mega lustig vor. Disco Modus für wenn du im Club bist und so. Im Alltag dann aber wieder nicht, etc.

    Hoffe nur, dass sie das Zeug einigermassen wiederverwendbar machen. Akku und Bluetooth Chips in Schuhen... Also wenn ich ein paar Schuhe habe und fast nur die trage, halten die in der Regel ein Jahr. Aber ja... wird zumindest anfangs nicht so sein. Das Zeug willst erstmal verkauft werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen,München,Oberhausen,Mannheim,Gefrees
  2. Heraeus Infosystems GmbH, Hanau
  3. Diakonie Hasenbergl e.V., München
  4. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. 49,99€
  3. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080