1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zwei Akkus: Citroën bringt den…

Nicht nur Opel, auch noch Peugeot und Toyota

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht nur Opel, auch noch Peugeot und Toyota

    Autor: beta 15.06.20 - 08:26

    Dieses Modell kommt nicht nur als Opel und Citroën, sondern auch noch als Peugeot und Toyota.

  2. Re: Nicht nur Opel, auch noch Peugeot und Toyota

    Autor: iToms 15.06.20 - 09:04

    Als Peugeot ja, aber als Toyota? Wo hast du die Info her?

  3. Re: Nicht nur Opel, auch noch Peugeot und Toyota

    Autor: theFiend 15.06.20 - 09:06

    Ja, ist halt alles eine Plattform...

    Interessant hätte ich es gefunden zu wissen wo sie die Batterie unterbringen. Da dies kein für reinen eAntrieb entwickelte Plattform ist, wird wohl potentiell der Laderaum kleiner werden.

  4. Re: Nicht nur Opel, auch noch Peugeot und Toyota

    Autor: theFiend 15.06.20 - 09:07

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Peugeot ja, aber als Toyota? Wo hast du die Info her?

    Kann man von ausgehen, weil die halt Partner der Plattform sind.... bisher mit dem "ProAce"

  5. Re: Nicht nur Opel, auch noch Peugeot und Toyota

    Autor: bigm 15.06.20 - 10:21

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ist halt alles eine Plattform...
    >
    > Interessant hätte ich es gefunden zu wissen wo sie die Batterie
    > unterbringen. Da dies kein für reinen eAntrieb entwickelte Plattform ist,
    > wird wohl potentiell der Laderaum kleiner werden.

    Da wäre ich mir gar nicht so sicher.
    Selbst der Berlingo unten rum königlich Platz.

    Unter dem Spacetourer vorallem mit dem längeren Radständen sollte extrem viel Platz vor und hinter der Hinterachse sein.
    es ist ja "nur" ein 50-75KW Akku'le.
    Bei der Fahrzeugklasse hätte ich einen 150-200KWh Akku erwartet und 4 Motore als Elektroantrieb... (Allrad)
    Eine Familienreise mit 75KWh ist ja fast schon lächerlich. (zudem die Fahrzeugklasse eigentlich für 3,2-3,5T Zuglast geeignet sind sollte).

    Dann würde das ganze Sinn machen.
    Aber optimistische 300KM gemessen ohne AHK mit Untermotorisierten 130PS an der Vorderachse macht für die meisten Kunden wohl keine Sinn.

    Auch in anbetracht der zu erwartenden Preise wird das gefährt wohl im Bereich >50000¤ mit dem kleinen Akku liegen.

  6. Re: Nicht nur Opel, auch noch Peugeot und Toyota

    Autor: theFiend 15.06.20 - 11:42

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > es ist ja "nur" ein 50-75KW Akku'le.
    > Bei der Fahrzeugklasse hätte ich einen 150-200KWh Akku erwartet und 4
    > Motore als Elektroantrieb... (Allrad)
    > Eine Familienreise mit 75KWh ist ja fast schon lächerlich. (zudem die
    > Fahrzeugklasse eigentlich für 3,2-3,5T Zuglast geeignet sind sollte).

    Der Nebensatz mit der Ausstattung weist n bissi darauf hin, das man hier vorallem auf den üblichen Shuttleverkehr rauswill. Und da passt die Akkugröße ganz gut. Diese ganzen 9 Sitzer Hotel/Flughafenshuttles usw... die fahren meist garnicht so weit...

    Klar für die Familien Urlaubskiste ist die Reichweite zu klein, aber da wirste auch nur bei einem eigens entwickelten eFahrzeug was erreichen, und nicht beim angeflanschen eAntrieb im vormaligen Verbrenner...

  7. Re: Nicht nur Opel, auch noch Peugeot und Toyota

    Autor: ErwinL 15.06.20 - 14:21

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Peugeot ja, aber als Toyota? Wo hast du die Info her?

    https://www.golem.de/news/proace-electric-toyota-gewaehrt-1-million-kilometer-garantie-auf-akku-2006-148836.html

    Zumindest als Verbrenner kommt der Toyota bereits in zweiter Generation von PSA. Wegen der identischen Karosse darf man getrost annehmen, dass Toyota nicht plötzlich ein eigenes Werk für den e-Transporter gebaut hat.

    Spannend wäre, von wem die Komponenten der elektrischen Variante des Trios kommen.

  8. Re: Nicht nur Opel, auch noch Peugeot und Toyota

    Autor: FlashBFE 16.06.20 - 09:52

    ErwinL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spannend wäre, von wem die Komponenten der elektrischen Variante des Trios
    > kommen.

    Das ist eindeutig: Das sind die gleichen Komponenten aus PSAs e-CMP-Plattform. Im Link unten sind alle bisher bekannten Modelle aus dieser Plattform. Die Elektrovarianten haben alle 100kW Leistung, Vorderradantrieb und den 50kWh Akku mit 100kW Spitzenladeleistung. Die Minibusse sind aber auf PSAs größerer EMP2-Plattform, aber die ist anscheinend schon voll kompatibel zu den Elektrokomponenten designt worden. (Die EMP2 gibt es immerhin schon seit 2014 zu kaufen.)

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Plate-forme_PSA_CMP

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Esslingen, Esslingen am Neckar
  2. Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
  3. Materna Information & Communications SE, Berlin, Dortmund, Dresden, Köln, Düsseldorf
  4. Infinex Group, Haiterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Xbox Series X für 490€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de