1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zweirad-Elektromobilität…

4 kWh?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4 kWh?

    Autor: AllDayPiano 30.11.21 - 08:20

    4 kWh auf einem Motorrad?

    Nichts für ungut, aber als Motorradfahrer hab ich meine Zweifel, dass die 130 km/h bei nennenswert mehr als 60-70km/h ermittelt wurden. Und auch nur ohne Beschleunigen und Bremsen. Und mit enganliegender Lederkombi (Textilkombi verschlechtert den cw-Wert um gute 5%).

    Der cwA-Wert eines modernen Motorrades (die seit Jahren auf Effizienz getrimmt werden) mit Fahrer liegt gute 25% über einem PKW.

    Ich würde die Reichweite realistischer auf 80 km schätzen.

    Bleibt noch der Preis: 6500 Dollar, dazu kommen noch Steuern und Überführung von 5% lt. Webseite. Sind aktuell 6030 Euro.

    Leisten kann das Teil aber nicht mehr, als eine 125ger. Die ziemlich teure Primavera 125 kostet 4849 Euro (Liste). Eine Honda PCX125 neu gar nur 3570 Euro (Händlerpreis).

    Und da sehe ich den größten Knackpunkt. Für das, was es bietet, dürfte es auch nicht nennenswert teurer sein. Zumindest nicht teurer, als eine Piaggio.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  2. Re: 4 kWh?

    Autor: M.P. 30.11.21 - 08:47

    Dass es Verbrenner Motorräder für deutlich weniger Geld gibt ist Klar. Dafür zahlt man für Sprit mehr, als für den Ladestrom.
    Wenn der Akku entnehmbar wäre, vielleicht eine Option. Aufladen während der Arbeit.

  3. Re: 4 kWh?

    Autor: AllDayPiano 30.11.21 - 09:36

    Jetzt hat so ein Roller halt nur ein paar Liter Tank. Die Primavera hat 8 Liter. Kostet zum Volltanken 12 Euro und fährt mit 2,5l/100km (lt. Spritmonitor.de) also 320km weit.

    Die Kosten pro km (nur Kraftstoff) sind damit 3,8ct.

    Die kWh Strom liegt bei uns bei 30ct., das Motorrad kommt damit geschätzt 80 km weit und damit auf Kosten von 1,5ct. / km.

    Der Roller fährt also um den Faktor 2,5 teurer.

    Bleiben wir bei der Primavera, liegt der Preis 6030 zu 4849 Euro; ist also 1181 Euro billiger. Die Preisdifferenz entspricht also 1181 Euro / (3,8ct. - 1,5ct.) = 51347km.

    Runde 50.000 km sind das Ende von so ziemlich jedem kleinen Zweirad. Da hat man dann beim Verbrenner natürlich auch Wartung (vermutlich auch einen Zylinder-Tausch). Der Durchschnittspendler fährt 34km pro Tag. Sind also 1470 Fahrten in die Arbeit (wobei ich davon ausgehe, dass diese Dinger eher im Stadtverkehr fahren, und die Strecken deutlich kürzer sind). Bei 220 Arbeitstagen pro Jahr fährt man demnach aber auch 6,7 Jahre, um überhaupt "break even" zu sein. Ich denke dass dieser Akku das nicht überlebt. Einfach, weil Roller immer draußen stehen, durch ihre geringe Masse über Nacht komplett durchkühlen, und der Akku damit immer ungefähr an der Umgebungstemperatur hängt, die Akkus aber überhaupt nicht mögen. Gut, jetzt könnte man wiederrum argumentieren, dass man im Winter nicht fährt, wenn Eis und Schnee drohen. Dann fallen drei Monate Arbeitszeit weg (oder 60 Tage), wodruch die der "break even" aber auch auf 9,1 Jahre nach hinten schiebt.

    Die Rechnung geht so nicht auf. Man muss mehr berücksichtigen. Aber sie gibt eine grobe Orientierung. Selbst, wenn es für den E-Roller 30% positiver aussieht, bleiben immernoch viele Jahre, bis sich das überhaupt lohnt.

    Und damit bin ich am Ausgang meine Aussage: Der E-Roller ist einfach viel zu teuer.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  4. Re: 4 kWh?

    Autor: dirk_diggler 30.11.21 - 10:03

    Ich denke es ist klar das sich niemand so einen E-Roller holt weil er Geld sparen will.
    Die Beweggründe dürften andere sein. Man steht auf das futuristische aussehen, man steht auf das andere fahrverhalten, man kann es bequem zu Hause in der Garage laden,es ist sauberer. Kein Gestank oder Öl / Benzin an den Händen.
    Oder man versteht es ganz einfach als ökologisches Statussymbol.
    Muss am Ende jeder selber wissen wofür er sein Geld ausgibt. Mich reitzt so ein E-roller aber auch. Ein Verbrenner dagegegen gar nicht. Kaufen werde ich mir trotzdem keinen. Dafür sind sie entweder zu teuer oder haben zu geringe Reichweite.
    Aber wer weiß. Vielleicht ist man ja in 2 bis 3 Jahren etwas weiter.

  5. Re: 4 kWh?

    Autor: Thorgil 30.11.21 - 10:28

    Welches moderne Motorrad stinkt denn noch nach Öl oder Benzin? Die Zeiten sind lange vorbei.
    Und auch an den Händen hat man das Zeug nicht mehr.

  6. Re: 4 kWh?

    Autor: MarcusK 30.11.21 - 11:58

    AllDayPiano schrieb:
    > Der cwA-Wert eines modernen Motorrades (die seit Jahren auf Effizienz
    > getrimmt werden) mit Fahrer liegt gute 25% über einem PKW.

    hast du mal einen Link dafür? Es kommt mir komisch vor.

    Wenn ich hier schaue:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Portal:Auto_und_Motorrad/Luftwiderstandsbeiwert#Luftwiderstandsbeiwerte_von_Kraftfahrzeugen

    cw
    0,23 Tesla Model Y (2020)[
    0,439 Honda CBR 1100 XX

    wobei die Honda vermutlich nur 1/3 der Frontfläche hat, damit ist doch der cwA Wert geringer.

  7. Re: 4 kWh?

    Autor: AllDayPiano 30.11.21 - 14:34

    Nope, die Zeiten sind noch nicht "lange" vorbei. Jetzt sind wir gerade erst bei Euro 5 angekommen bei allem > 50 ccm.

    Mein Euro 3 Motorrad stinkt gewaltig. Mit Euro 4 wird's langsam besser. Aber Euro 4 war auch der 3er Golf und wenn der vor dir fährt, drückst Du ganz schnell die Innenumluft-Taste, weil die Karre so dermaßen stinkt. Früher ist einem das nicht aufgefallen, aber mittlerweile ist das schon sehr krass, wie entwöhnt die Nase hier ist.

    Motorräder fahren noch sehr viele Euro 3 oder gar Euro 2 herum. Die leben halt einfach gute 20-25 Jahre, weil sie nur wenige tausend km pro Jahr gefahren werden.

    An den Händen hat man sicher nichts, und Öl verlieren sie auch so gut wie nie, weil das für den Fahrer schnell lebensgefährlich werden kann. Dennoch sind sie nicht "sauber".

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  8. Re: 4 kWh?

    Autor: AllDayPiano 30.11.21 - 14:39

    Ne, Link habe ich leider nicht zur Hand. Hab vorhin etwas gegoogelt und dann was gefunden. Dennoch ist der cw*A* wert von Motorrädern schlechter, als von normalen PKW. Und Du musst aufpassen: Beim Motorrad zählt der Fahrer zum cw-Wert dazu, weil er ja auch real drauf sitzen muss, um zu fahren. Bei diesen Tabellen ist er aber nicht inbegriffen, denn die betreffen zumeist nur das nakte Motorrad im Windkanal.

    Das deckt sich auch mit meiner Bandit (GSF-1250), die bei normaler Fahrweise um die 6 Liter / 100km braucht. Bei etwa 1/2-1/3 der Fläche eines normalen PKW. Moderne Motorräder kommen auf 3,5-4,5 Liter bei moderater Fahrweise (also so, wie man auch einen PKW fährt). Das entspricht dann in etwa den 25% schlechter bezogen auf den cwA-Wert.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  9. Re: 4 kWh?

    Autor: AllDayPiano 30.11.21 - 14:41

    Es geht nicht um's sparen. Es geht mir darum, dass es viel viel teurer ist. Und das verstehe ich nicht bzw. ist für mich schon ein KO-Kriterium.

    Aber ja: Ich finde das Teil auch stylisch und würde gerne so nen Flitzer fahren. Aber das steht für mich nicht im Kosten-Nutzen-Verhältnis.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  10. Re: 4 kWh?

    Autor: MarcusK 30.11.21 - 14:43

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne, Link habe ich leider nicht zur Hand. Hab vorhin etwas gegoogelt und
    > dann was gefunden. Dennoch ist der cw*A* wert von Motorrädern schlechter,
    > als von normalen PKW. Und Du musst aufpassen: Beim Motorrad zählt der
    > Fahrer zum cw-Wert dazu, weil er ja auch real drauf sitzen muss, um zu
    > fahren. Bei diesen Tabellen ist er aber nicht inbegriffen, denn die
    > betreffen zumeist nur das nakte Motorrad im Windkanal.
    >
    > Das deckt sich auch mit meiner Bandit (GSF-1250), die bei normaler
    > Fahrweise um die 6 Liter / 100km braucht. Bei etwa 1/2-1/3 der Fläche eines
    > normalen PKW. Moderne Motorräder kommen auf 3,5-4,5 Liter bei moderater
    > Fahrweise (also so, wie man auch einen PKW fährt). Das entspricht dann in
    > etwa den 25% schlechter bezogen auf den cwA-Wert.

    das überzeugt mich aber noch nicht. Warum braucht dann ein Fahrrad so wenig? Dort kommt man man 1kW Tretleistung auch auf 40-50km/h.

    Das habe ich gefunden
    https://automobil-guru.de/auto-wiki/cw-wert-heute-wichtiger-denn-je/

    damit sind können sportliche Motorräder deutlich besser als PKW's sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.21 14:47 durch MarcusK.

  11. Re: 4 kWh?

    Autor: AllDayPiano 30.11.21 - 15:41

    Ja, das streitet ja auch niemand ab. Aber "sportliches Motorrad" ist halt nicht vergleichbar mit dem Elektromotorrad im Artikel. 0,6m² Fläche deutet stark darauf hin, dass der Fahrer hier abermals nicht berücksichtigt ist bzw. in der Liegeposition vollständig hinter der Verkleidung verschwindet.

    Auf dem Ding aus dem Artikel sitzt man allerdings ziemlich aufrecht, was den cw-Wert ruiniert.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  12. Re: 4 kWh?

    Autor: Thorgil 01.12.21 - 04:38

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nope, die Zeiten sind noch nicht "lange" vorbei. Jetzt sind wir gerade erst
    > bei Euro 5 angekommen bei allem > 50 ccm.

    Doch, sind sie. Das hat nichts mit der Abgasnorm zu tun.

    > Mein Euro 3 Motorrad stinkt gewaltig. Mit Euro 4 wird's langsam besser.

    Dann solltest du das wohl mal überprüfen lassen. Meine Ducati mit Euro 3 stinkt kein bisschen.

    > Aber Euro 4 war auch der 3er Golf und wenn der vor dir fährt, drückst Du
    > ganz schnell die Innenumluft-Taste, weil die Karre so dermaßen stinkt.
    > Früher ist einem das nicht aufgefallen, aber mittlerweile ist das schon
    > sehr krass, wie entwöhnt die Nase hier ist.

    Einen Golf 3 mit Euro 4 gab es nicht, da dies Norm erst 2005 eingeführt wurde. Selbst Euro 3 hat man, wenn überhaupt, mit Nachrüstsätzen erreicht. Warum schreibst du hier also Unwahrheiten?
    Hatte selbst einen Golf 3 damals. Gestunken hat der ebenfalls nicht.

    > Motorräder fahren noch sehr viele Euro 3 oder gar Euro 2 herum. Die leben
    > halt einfach gute 20-25 Jahre, weil sie nur wenige tausend km pro Jahr
    > gefahren werden.

    Das hat wenig mit der Laufleistung zu tun. Die werden einfach sehr gut gepflegt. Motorradfahrer kümmern sich, im Gegensatz zu vielen Autofahrern, sehr gut um ihre Maschinen.

  13. Re: 4 kWh?

    Autor: AllDayPiano 01.12.21 - 09:43

    Thorgil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nope, die Zeiten sind noch nicht "lange" vorbei. Jetzt sind wir gerade
    > erst
    > > bei Euro 5 angekommen bei allem > 50 ccm.
    >
    > Doch, sind sie. Das hat nichts mit der Abgasnorm zu tun.

    Natürlich hat das was mit der Abgasnorm zu tun. Wie kommst Du darauf, dass es nicht so wäre? Die Grenzwerte bei Euro 3 sind enorm niedriger, als bei Euro 4. Alleine, wenn man sich CO ansieht. Vom Gehalt an PAK und PAH in den Abgasen, die massenhaft in alten Fahrzeugen entstehen, ganz zu schweigen.

    > > Mein Euro 3 Motorrad stinkt gewaltig. Mit Euro 4 wird's langsam besser.
    >
    > Dann solltest du das wohl mal überprüfen lassen. Meine Ducati mit Euro 3
    > stinkt kein bisschen.

    Ich war erst beim TÜV. Ohne Mängel.

    > > Aber Euro 4 war auch der 3er Golf und wenn der vor dir fährt, drückst Du
    > > ganz schnell die Innenumluft-Taste, weil die Karre so dermaßen stinkt.
    > > Früher ist einem das nicht aufgefallen, aber mittlerweile ist das schon
    > > sehr krass, wie entwöhnt die Nase hier ist.
    >
    > Einen Golf 3 mit Euro 4 gab es nicht, da dies Norm erst 2005 eingeführt
    > wurde. Selbst Euro 3 hat man, wenn überhaupt, mit Nachrüstsätzen erreicht.
    > Warum schreibst du hier also Unwahrheiten?

    Stimmt, hast recht. Euro 3, nicht 4.

    > Hatte selbst einen Golf 3 damals. Gestunken hat der ebenfalls nicht.

    Das sagst Du heute. Würdest Du aber nicht mehr, wenn Du die Möglichkeit hättest, das nochmal zu vergleichen.

    > > Motorräder fahren noch sehr viele Euro 3 oder gar Euro 2 herum. Die
    > leben
    > > halt einfach gute 20-25 Jahre, weil sie nur wenige tausend km pro Jahr
    > > gefahren werden.
    >
    > Das hat wenig mit der Laufleistung zu tun. Die werden einfach sehr gut
    > gepflegt. Motorradfahrer kümmern sich, im Gegensatz zu vielen Autofahrern,
    > sehr gut um ihre Maschinen.

    Die Pflege ändert nichts daran, dass die Teile genauso stinken, wie sie stinken, weil die KATs einfach nicht dem entsprechen, was heute technisch gefordert wird. Von den Pissern, die ihn ausbauen, um 15 PS mehr zu bekommen, ganz zu schweigen.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  14. Re: 4 kWh?

    Autor: Thorgil 01.12.21 - 12:08

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thorgil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AllDayPiano schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nope, die Zeiten sind noch nicht "lange" vorbei. Jetzt sind wir gerade
    > > erst
    > > > bei Euro 5 angekommen bei allem > 50 ccm.
    > >
    > > Doch, sind sie. Das hat nichts mit der Abgasnorm zu tun.
    >
    > Natürlich hat das was mit der Abgasnorm zu tun. Wie kommst Du darauf, dass
    > es nicht so wäre? Die Grenzwerte bei Euro 3 sind enorm niedriger, als bei
    > Euro 4. Alleine, wenn man sich CO ansieht. Vom Gehalt an PAK und PAH in den
    > Abgasen, die massenhaft in alten Fahrzeugen entstehen, ganz zu schweigen.

    Stinken trotzdem nicht.

    > > > Mein Euro 3 Motorrad stinkt gewaltig. Mit Euro 4 wird's langsam
    > besser.
    > >
    > > Dann solltest du das wohl mal überprüfen lassen. Meine Ducati mit Euro 3
    > > stinkt kein bisschen.
    >
    > Ich war erst beim TÜV. Ohne Mängel.

    Dann wird der Geruch wohl irgendwo anders herkommen.

    > > > Aber Euro 4 war auch der 3er Golf und wenn der vor dir fährt, drückst
    > Du
    > > > ganz schnell die Innenumluft-Taste, weil die Karre so dermaßen stinkt.
    > > > Früher ist einem das nicht aufgefallen, aber mittlerweile ist das
    > schon
    > > > sehr krass, wie entwöhnt die Nase hier ist.
    > >
    > > Einen Golf 3 mit Euro 4 gab es nicht, da dies Norm erst 2005 eingeführt
    > > wurde. Selbst Euro 3 hat man, wenn überhaupt, mit Nachrüstsätzen
    > erreicht.
    > > Warum schreibst du hier also Unwahrheiten?
    >
    > Stimmt, hast recht. Euro 3, nicht 4.
    >
    > > Hatte selbst einen Golf 3 damals. Gestunken hat der ebenfalls nicht.
    >
    > Das sagst Du heute. Würdest Du aber nicht mehr, wenn Du die Möglichkeit
    > hättest, das nochmal zu vergleichen.

    Ich hatte den bis vor 3 Jahren noch als Andenken/Liebhaberstück. Kenne das Auto also in und auswendig. Selbst wenn der wochenlang in der Garage stand hat es weder nach Benzin, noch nach Öl gerochen.

    > > > Motorräder fahren noch sehr viele Euro 3 oder gar Euro 2 herum. Die
    > > leben
    > > > halt einfach gute 20-25 Jahre, weil sie nur wenige tausend km pro Jahr
    > > > gefahren werden.
    > >
    > > Das hat wenig mit der Laufleistung zu tun. Die werden einfach sehr gut
    > > gepflegt. Motorradfahrer kümmern sich, im Gegensatz zu vielen
    > Autofahrern,
    > > sehr gut um ihre Maschinen.
    >
    > Die Pflege ändert nichts daran, dass die Teile genauso stinken, wie sie
    > stinken, weil die KATs einfach nicht dem entsprechen, was heute technisch
    > gefordert wird. Von den Pissern, die ihn ausbauen, um 15 PS mehr zu
    > bekommen, ganz zu schweigen.

    Bei einem Zweitakter würde ich dir ja noch recht geben, denn die verbrennen noch schön Öl mit. Aber Viertakter stinken kein bisschen mehr seit gut 10-15 Jahren.
    Euro 4 und höher hätten sie sich bei Motorrädern ruhig schenken können. Braucht man echt nicht.

  15. Re: 4 kWh?

    Autor: AllDayPiano 01.12.21 - 12:53

    Entweder leidest Du unter Anosmie, oder Du willst es nicht wahr haben, weil Du ein überzeugter Gegner der Abgasnachbehandlung bist.

    Gott, ich höre immernoch das Gejammere, als Euro 4 verpflichtend wurde und die armen armen Motorradfahrer den dB-Killer nicht mehr ausbauen konnten (ist bei mir mit Euro 3 auch schon eingeschweißt). Und weniger Leistung. Und weniger Durchzug und was für ein bla bla da noch so war.

    Ein Arbeitskollege hat sich sogar deswegen noch die Euro 3 Africa Twin gekauft. Und bereut es, seitdem er die Euro 4 einmal gefahren hat.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  16. Re: 4 kWh?

    Autor: Thorgil 01.12.21 - 14:24

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder leidest Du unter Anosmie, oder Du willst es nicht wahr haben, weil
    > Du ein überzeugter Gegner der Abgasnachbehandlung bist.

    Darunter leide ich keinesfalls. Aber Benzin und auch verbranntes Benzin stinkt nicht. Liegt an den aromatischen Verbindungen.
    Vor allem Motorräder stoßen wenig Abgase aus, dazu kommt dann noch, dass es insgesamt sehr wenig Motorräder gibt. Es bringt absolut nichts da jetzt noch schärfere Regeln einzuführen

    > Gott, ich höre immernoch das Gejammere, als Euro 4 verpflichtend wurde und
    > die armen armen Motorradfahrer den dB-Killer nicht mehr ausbauen konnten
    > (ist bei mir mit Euro 3 auch schon eingeschweißt). Und weniger Leistung.
    > Und weniger Durchzug und was für ein bla bla da noch so war.

    Und mit was hörst du das? Mit Recht. Euro 4 hat so viele Modelle getötet. Ducati baut jetzt anstelle von V2. Die sind jetzt natürlich nicht schlecht, aber einfach nicht mehr das selbe.

    > Ein Arbeitskollege hat sich sogar deswegen noch die Euro 3 Africa Twin
    > gekauft. Und bereut es, seitdem er die Euro 4 einmal gefahren hat.

    Und ich bin heilfroh, dass ich noch zwei Euro 3 Motorräder hier stehen habe. Ein gutes haben die neuen Normen, ich habe kaum Wertverlust an den zwei Maschinen.

  17. Re: 4 kWh?

    Autor: sampleman 01.12.21 - 14:36

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und damit bin ich am Ausgang meine Aussage: Der E-Roller ist einfach viel
    > zu teuer.

    Ich glaube, mit dem von fanatischen E-Fahrzeugfans gebetsmülenartig wiederholten Mantra, ein E-Fahrzeug sei ja so viel billiger, haben die dieser Technik keinen Gefallen getan.

    Ich hatte vor vielen Jahren mal einen 50er Roller, den ich in der Sommersaison häufig für den Weg ins Büro genommen habe. Ich fuhr damals einen dicken, alten Wagen, der 12 Liter Super soff, und bildete mir ein, allein über die Spritersparnis könnte ich die Kosten für den Roller leicht wieder reinbringen. Allerdings hätte ich damals schon 25.000 km Roller fahren müssen, um allein den Kaufpreis reinzukriegen, wenn ich die Betriebskosten des Rollers mit null ansetze.

    Geliebt habe ich den Roller aus ganz anderen Gründen: Die Wendigkeit, der Fahrspaß, keinen Parkplatz suchen müssen. Allerdings war es zum Beispiel nervig, mit dem Ding zweimal die Woche tanken zu müssen - auf und abrödeln für vier Liter Sprit. Das stelle ich mir bei einem E-Roller viel angenehmer vor. Geladen wird zuhause, nicht (oder nur selten) woanders. Auch war es jedesmal ein Act, das Ding nach längerer Standzeit (Winterpause) ans Laufen zu bekommen. Da erwarte ich bei einem E-Roller gar kein Problem: Anschalten, losfahren.

    Neulich sah ich einen auf einen E-Roller steigen und losfahren. Offenbar wurde das Fahrzeug über einen Transponder keyless freigeschaltet. Der Mann stieg einfach auf und fuhr los.

    Das sind so Sachen, die mir gefallen würden. Geld sparen kann man mit so was ohnehin nicht.

  18. Re: 4 kWh?

    Autor: M.P. 02.12.21 - 12:46

    Naja, den ersten Roller bezahlen ja nicht selten Opa und Oma. Da hätte ich mir als 16...18 Jähriges Enkelkind SICHER einen Elektroroller gewünscht ...

    Das Geld für den Roller kommt von Opa und Oma, der Strom zum Laden aus der Steckdose der Eltern ;-)
    Den Sprit hätte man ggfs. vom Taschengeld bezahlen müssen ...

    Eine andere Frage ist, ob nicht irgendwann auch die Umweltzonen Regelungen auf die Motor-Zweiräder ausgeweitet werden. Wenn man dann mit dem Verbrenner-Roller nicht mehr überall fahren darf ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berater Krankenhausinformationssystem (KIS) Neueinführungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
  2. Solution Consultant (m/w/d) im Bereich PLM / Digitaler Zwilling
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, München, Heilbronn
  3. DB-Programmierer*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Fachinformatiker*in im Bereich Deployment
    Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Teilinstitut Greifswald, Greifswald

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)
  2. (u.a. Omnibion War für 1,75€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)
  3. 18,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Künstliche Intelligenz: Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat
Künstliche Intelligenz
Wie frühe Hirnforschung moderne KI beeinflusst hat

Künstliche neuronale Netze sind hochaktuell - doch der entscheidende Funke für die KI sprang schon in den 1940er Jahren aus den Neurowissenschaften über.
Von Helmut Linde

  1. Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen
  2. GauGAN 2 Nvidias KI-Software generiert Kunst aus Wörtern
  3. Ausstellung Deutsches Hygiene-Museum widmet sich künstlicher Intelligenz

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39