1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zwischentöne: Software erkennt…

OH, Ein Sarkasmusdetektor! eine sehr nützliche Erfindung..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OH, Ein Sarkasmusdetektor! eine sehr nützliche Erfindung..

    Autor: autorrr 21.05.10 - 13:33

    http://www.youtube.com/watch?v=JAReq4WMmqI

  2. Re: OH, Ein Sarkasmusdetektor! eine sehr nützliche Erfindung..

    Autor: autorrr 21.05.10 - 13:37

    Damnit!! sollte mir klar gewesen sein, dass ich nicht der einzige bin, der an die Simpsons denken musste..

  3. Re: OH, Ein Sarkasmusdetektor! eine sehr nützliche Erfindung..

    Autor: Kartor Korlon 21.05.10 - 14:09

    ich ebenfalls ;)

  4. Re: OH, Ein Sarkasmusdetektor! eine sehr nützliche Erfindung..

    Autor: Prypjat 21.05.10 - 14:15

    autorrr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    OH, Ein Sarkasmusdetektor! eine sehr nützliche Erfindung..

    Mein Sarkasmusdetektor sagt mir, dass es Sarkasmus ist.
    Komme ich jetzt ins Fernsehen?

  5. Re: OH, Ein Sarkasmusdetektor! eine sehr nützliche Erfindung..

    Autor: Homer 21.05.10 - 14:37

    Das schlimme ist der Simpsons Sarkasmus Detektor ist besser als der hier vorgestellte.

    Er braucht keine Bewertungssternchen um Sarkasmus zu entdecken.(Sarkasmus) Außerdem funktioniert der Amazon Detektor nur über bekannte Patterns. (Das ist wie alle Schachpartien auswendig lernen zu wollen.) Eine Sprache ist sehr dynamisch in fast jeder Sprache kommen täglich neue Begriffe und Redewendungen hinzu.

    Der Simpsons-Detektor scheint(wenn es ihn geben würde) die Stimmlage mit auszuwerten. Die Analyse findet also im aktuellen Kontext statt. Ein Beispiel für Amazon: ein Mann (Kontext) schreibt etwas über eine Damentasche.

    Vom Standard abweichende aussagen werden wohl von Amazon verstanden wie: Ich bezahle gerne das doppelte für den Artikel.

    Heutzutage kommt man mit derartigen primitiv Algorithmen nicht mehr sehr weit (außer bei Amazon). Eine Trefferquote von 77 Prozent ist Müll. Eine Fehlerquote über 5 Prozent ist für Sprach/Textanalyse inakzeptabel.

    Ich lache immer noch über: "- und das sogar ziemlich gut."

    Aber was solls: Das ganze dient dient doch nur zur Zensur.
    Irgendwann wird der Algorithmus bei "gerne wieder..." zuschlagen und dann gibt es bei Amazon etwas downtime weil ein großteil des Datenbank Clusters gelöscht wird.

  6. Re: OH, Ein Sarkasmusdetektor! eine sehr nützliche Erfindung..

    Autor: omg0r 22.05.10 - 15:10

    [ ] du hast ahnung von der materie

    schau dir mal aktuelle forschungen im bereich nlp an. vielleicht überdenkst du dann nochmal deine aussage ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. August Storck KG, Halle (Westf.)
  2. Software AG, Darmstadt
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. BWI GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
    Coronakrise
    Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

    Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
    2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

    Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
    Star Trek - Der Film
    Immer Ärger mit Roddenberry

    Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
    Von Peter Osteried

    1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
    2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
    3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner