Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ärger um Kubuntu - Website offline

Ärger um Kubuntu - Website offline

Die deutsche Kubuntu-Website ist heute aus Protest offline gegangen. Das Team fühlt sich gegenüber der Ubuntu-Distribution benachteiligt und verlangt die Beantwortung einiger Fragen durch den Sponsor der Distribution, Canonical. Sollte dies bis zum 15. April 2006 nicht geschehen, so will das Team unter anderem dem kommenden LinuxTag fern bleiben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. So ein lächerliches Schmierentheater... (Seiten: 1 2 3 ) 48

    information addict | 10.04.06 11:14 11.04.06 22:32

  2. kubuntu.de präzisiert die Beweggründe 1

    emonkey | 11.04.06 14:32 11.04.06 14:32

  3. Wieso überhaupt zwei verschiedene Distris? 3

    HW | 11.04.06 01:52 11.04.06 09:11

  4. was will kubuntu.de haben - geld? aufmerksamkeit? was besonderes sein? 1

    kaasdad | 11.04.06 08:15 11.04.06 08:15

  5. das hat schon seinen grund warum ubuntu mit gnome läuft 3

    p2f | 10.04.06 12:19 11.04.06 01:22

  6. Schlampig recherchiert oder Absicht.. 1

    js - Kritik | 11.04.06 01:19 11.04.06 01:19

  7. Zum Wohle (K)Ubuntus - antwortet ihm NICHT! 1

    Gerd Müller | 11.04.06 00:37 11.04.06 00:37

  8. Denkt nun bloß nix falsches - das ist NUR Herr Müller.. 1

    Alles Müller oder was? | 11.04.06 00:23 11.04.06 00:23

  9. solidarität mit kubuntu 1

    adfsdf | 10.04.06 22:56 10.04.06 22:56

  10. schade... 1

    linuxer | 10.04.06 22:06 10.04.06 22:06

  11. Ubuntu abschaffen (Seiten: 1 2 ) 31

    Tafkas | 10.04.06 11:19 10.04.06 18:27

  12. Was steckt dahinter? 10

    vinci | 10.04.06 12:59 10.04.06 18:20

  13. Richtige Entscheidung 3

    iop | 10.04.06 11:50 10.04.06 17:42

  14. oh mann... 19

    pennbruder | 10.04.06 11:15 10.04.06 17:38

  15. Kubuntu 4

    Claudia Meyer | 10.04.06 12:45 10.04.06 17:19

  16. Diese Gnomezentrierung ekelt an 2

    tcp_fin | 10.04.06 16:44 10.04.06 16:54

  17. Aufklärung 1

    mucknert | 10.04.06 16:29 10.04.06 16:29

  18. Streitkultur 10

    Drecksschleuder | 10.04.06 11:52 10.04.06 14:22

  19. Gnome Trolle 3

    Heltmut Hartmann | 10.04.06 12:49 10.04.06 14:21

  20. blickt da noch einer durch? 1

    jojojij | 10.04.06 12:35 10.04.06 12:35

  21. Kein Verlust 8

    Luver | 10.04.06 11:43 10.04.06 12:34

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,86€
  2. (-68%) 4,75€
  3. (-68%) 15,99€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

  1. Deutsche Telekom: T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten
    Deutsche Telekom
    T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten

    Das erste 5G-Netz Österreichs wird kommenden Dienstag eingeschaltet - nur drei Wochen nach Versteigerung der ersten Frequenzen. Der Ausrüster Huawei ist dabei.

  2. Landeschef: Mehr als 18 Euro Rundfunkbeitrag gefordert
    Landeschef
    Mehr als 18 Euro Rundfunkbeitrag gefordert

    Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten müssen bis Ende April ihren Finanzbedarf anmelden. Es sieht so aus, als sei eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags kaum noch abzuwenden.

  3. Mercedes-Benz: Sprinter soll 150 Kilometer elektrisch fahren
    Mercedes-Benz
    Sprinter soll 150 Kilometer elektrisch fahren

    Mercedes Benz Vans hat neue technische Details zum eSprinter bekanntgegeben. Demnach wird das Fahrzeug, das in der zweiten Jahreshälfte 2019 erhältlich sein soll, etwa 150 Kilometer Reichweite aufweisen.


  1. 16:39

  2. 13:45

  3. 12:17

  4. 10:00

  5. 09:26

  6. 09:02

  7. 19:12

  8. 18:32