Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ärger um Kubuntu - Website offline

Ärger um Kubuntu - Website offline

Die deutsche Kubuntu-Website ist heute aus Protest offline gegangen. Das Team fühlt sich gegenüber der Ubuntu-Distribution benachteiligt und verlangt die Beantwortung einiger Fragen durch den Sponsor der Distribution, Canonical. Sollte dies bis zum 15. April 2006 nicht geschehen, so will das Team unter anderem dem kommenden LinuxTag fern bleiben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. So ein lächerliches Schmierentheater... (Seiten: 1 2 3 ) 48

    information addict | 10.04.06 11:14 11.04.06 22:32

  2. kubuntu.de präzisiert die Beweggründe 1

    emonkey | 11.04.06 14:32 11.04.06 14:32

  3. Wieso überhaupt zwei verschiedene Distris? 3

    HW | 11.04.06 01:52 11.04.06 09:11

  4. was will kubuntu.de haben - geld? aufmerksamkeit? was besonderes sein? 1

    kaasdad | 11.04.06 08:15 11.04.06 08:15

  5. das hat schon seinen grund warum ubuntu mit gnome läuft 3

    p2f | 10.04.06 12:19 11.04.06 01:22

  6. Schlampig recherchiert oder Absicht.. 1

    js - Kritik | 11.04.06 01:19 11.04.06 01:19

  7. Zum Wohle (K)Ubuntus - antwortet ihm NICHT! 1

    Gerd Müller | 11.04.06 00:37 11.04.06 00:37

  8. Denkt nun bloß nix falsches - das ist NUR Herr Müller.. 1

    Alles Müller oder was? | 11.04.06 00:23 11.04.06 00:23

  9. solidarität mit kubuntu 1

    adfsdf | 10.04.06 22:56 10.04.06 22:56

  10. schade... 1

    linuxer | 10.04.06 22:06 10.04.06 22:06

  11. Ubuntu abschaffen (Seiten: 1 2 ) 31

    Tafkas | 10.04.06 11:19 10.04.06 18:27

  12. Was steckt dahinter? 10

    vinci | 10.04.06 12:59 10.04.06 18:20

  13. Richtige Entscheidung 3

    iop | 10.04.06 11:50 10.04.06 17:42

  14. oh mann... 19

    pennbruder | 10.04.06 11:15 10.04.06 17:38

  15. Kubuntu 4

    Claudia Meyer | 10.04.06 12:45 10.04.06 17:19

  16. Diese Gnomezentrierung ekelt an 2

    tcp_fin | 10.04.06 16:44 10.04.06 16:54

  17. Aufklärung 1

    mucknert | 10.04.06 16:29 10.04.06 16:29

  18. Streitkultur 10

    Drecksschleuder | 10.04.06 11:52 10.04.06 14:22

  19. Gnome Trolle 3

    Heltmut Hartmann | 10.04.06 12:49 10.04.06 14:21

  20. blickt da noch einer durch? 1

    jojojij | 10.04.06 12:35 10.04.06 12:35

  21. Kein Verlust 8

    Luver | 10.04.06 11:43 10.04.06 12:34

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Ditzingen
  2. Endress+Hauser SE+Co. KG, Maulburg
  3. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,98€
  2. 29,99€
  3. 77,00€
  4. 0,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Joint Venture: United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen
    Joint Venture
    United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen

    United Internet kann das Angebot nicht ausschlagen, mit der Telekom einige Milliarden Euro für Glasfaserausbau auszugeben. Doch ein 50:50-Joint-Venture traut sich Ralph Dommermuth denn doch nicht zu.

  2. IMP: Neues Fach für Digitalisierung an deutschen Oberschulen
    IMP
    Neues Fach für Digitalisierung an deutschen Oberschulen

    In Deutschland sollen Schüler besser auf die Digitalisierung der Gesellschaft vorbereitet werden. Dazu wird es ab dem kommenden Schuljahr ein neues Fach an Gymnasien geben: IMP steht für Informatik, Mathematik und Physik.

  3. Analogisierung: Googles Fotobücher sind in Deutschland erhältlich
    Analogisierung
    Googles Fotobücher sind in Deutschland erhältlich

    Über ein Jahr nach der Ankündigung auf der Google I/O 2017 bringt Google seine Fotobuch-Funktion nach Deutschland. Nutzer können die Bücher einfach über Google Fotos bestellen und sich bei der Auswahl der Bilder helfen lassen. Die Preise für ein Buch starten bei 13 Euro.


  1. 16:50

  2. 16:36

  3. 16:14

  4. 15:53

  5. 15:35

  6. 14:45

  7. 14:35

  8. 14:22