Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Sind Betreiber für Foren…

IMHO: Sind Betreiber für Foren-Beiträge verantwortlich?

Das Landgericht Hamburg hat mit seinem Urteil gegen den Heise-Verlag vom 2. Dezember 2005 (AZ 324 O 721 / 05) für Wirbel gesorgt. Denn das Gericht schreibt Heise als Forenbetreiber eine Haftung für Foren-Beiträge von Nutzern zu. Auch wenn der Verlag keine Kenntnis darüber hat. Mittlerweile liegt die schriftliche Urteilsbegründung vor.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Dieses Urteil ist totaler schwachsinn (Seiten: 1 2 3 4 ) 75

    Ein neuer | 21.04.06 17:30 25.04.06 08:20

  2. Danke! 13

    Melanchtor | 21.04.06 16:21 24.04.06 13:46

  3. Hasubesitzer verantwortlich für Graffiti? 7

    Han-Peter SChnödderich | 21.04.06 21:00 24.04.06 13:39

  4. Das Urteil liegt auf der Linie anderer Urteile ... 7

    Günter Frhr. v. Gravenreuth | 21.04.06 18:49 24.04.06 11:13

  5. Das gericht muss damit rechnen, 2

    kolbenrückholfeder | 24.04.06 06:29 24.04.06 08:40

  6. http://www.die-pumpgun-auf-der-parkbank.de/ 3

    Supernature | 23.04.06 20:34 23.04.06 22:12

  7. Betreibermeinungen... 3

    na ich :-) | 21.04.06 17:28 23.04.06 22:09

  8. Juristen, ich brauche kurz eure Meinung! 6

    craesh | 23.04.06 12:14 23.04.06 19:23

  9. In my honest opinion mit fragezeichen ??? 5

    ichauch | 22.04.06 20:55 22.04.06 22:24

  10. @Golem: Diese Satz ergibt keinen Sinn: 3

    Karl22 | 21.04.06 18:30 22.04.06 13:08

  11. Völlig bekloppte Welt! 1

    798795432465165 | 22.04.06 12:10 22.04.06 12:10

  12. Meckern ist einfach ... 3

    borg | 21.04.06 21:02 21.04.06 23:28

  13. über die Stränge schlagen 3

    Anonymous Coward | 21.04.06 21:57 21.04.06 22:36

  14. Wo bleibt Dario Molzer und sein Freier Herr? 2

    plastikhuhn | 21.04.06 21:29 21.04.06 21:33

  15. Das Urteil und Heise sind Käse! 5

    Tach | 21.04.06 19:00 21.04.06 20:15

  16. Selbst Heise-Poster kritisieren die mangelnde Moderation 13

    Melanchtor | 21.04.06 16:24 21.04.06 19:30

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. 19,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. Potus Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
  2. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  3. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Smartphone-Hersteller Hugo Barra verlässt Xiaomi
  2. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

  1. Apple: iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods
    Apple
    iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods

    Apple hat die Beta 1 von iOS 10.3 veröffentlicht. Das neue Betriebssystem kann helfen, verlorene Airpods wiederzufinden, wenn diese noch Verbindung zu einen iOS-Gerät besitzen.

  2. Beta 1: MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus
    Beta 1
    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

    Apple hat die erste Beta von MacOS Sierra 10.12.4 veröffentlicht. Betriebssystem soll künftig nachts einen Blaulichtfilter aktivieren. Das kann iOS schon viel länger.

  3. Spielebranche: Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter
    Spielebranche
    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

    Der Stellenabbau beim Hamburger Entwicklerstudio Goodgame geht weiter: Rund 200 Mitarbeiter verlieren offenbar ihren Job. Das erst kürzlich abgetretene Management kehrt zurück an die Spitze.


  1. 22:59

  2. 22:16

  3. 18:21

  4. 18:16

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 16:57

  8. 16:53