1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oracle: Lizenzvereinbarung…

Oracle: Lizenzvereinbarung erhöht Preise für Datenbanksysteme

Das Installieren von Oracle-Datenbanken auf Drittanbieter-Infrastrukturen wird in Zukunft teurer werden. In der aktuellen Lizenzvereinbarung für Prozessorkerne werden Preise teilweise verdoppelt und die maximale Anzahl an Threads halbiert. Betroffen sind Amazon Web Services und Microsoft Azure.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Warum auch immer Oracle diese Sonderstellung noch hat (Seiten: 1 2 ) 26

    Kleine Schildkröte | 31.01.17 18:15 28.09.18 12:03

  2. Oracle lernt es auch nimmer 10

    derdiedas | 31.01.17 23:59 03.02.17 11:49

  3. Bitte auch den Leidensdruck auf Java erhöhen 1

    spyro2000 | 01.02.17 22:28 01.02.17 22:28

  4. Preisgestaltung: Lineare Regression 1

    AbandonAllHope | 01.02.17 10:49 01.02.17 10:49

  5. Prima, kommt genau richtig 2

    Otto d.O. | 31.01.17 21:23 01.02.17 09:44

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Rosenheim
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  4. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de