Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachassistenten: Alexa ist…

Sprachassistenten: Alexa ist Feministin

Amazons Sprachassistentin Alexa gibt jetzt Widerworte, bezeichnet sich als Frau und ist gegen die gesellschaftliche Ungleichheit zwischen Männern und Frauen. Was manche Nutzer aufregt, ist überfällig: Denn Sexismus gibt es auch in der Cloud.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Kann man auch eine männliche Stimme einstellen? 4

    grumbazor | 22.01.18 18:51 23.01.18 08:14

  2. 1984 lässt grüßen... 1

    Meidlinga | 22.01.18 20:59 22.01.18 20:59

  3. Nicht überfällig sondern weiterer Schritt in die falsche Richtung 1

    Festplattencrashtester | 22.01.18 20:15 22.01.18 20:15

  4. Lustig... 1

    Sharra | 22.01.18 19:24 22.01.18 19:24

  5. ich will einen "männlichen" Sprach-Assi,

    tKahner | 22.01.18 19:26 Das Thema wurde verschoben.

  6. Wie Facebooks Transgenderismus … 1

    MarioWario | 22.01.18 19:00 22.01.18 19:00

  7. Ideologisch gemainstreamt...

    Anonymer Nutzer | 22.01.18 18:34 Das Thema wurde verschoben.

  8. Russische Alexa ist... 1

    simotroon | 22.01.18 18:23 22.01.18 18:23

  9. Ein digitaler Assistent hat für mich absolut neutral zu sein... 6

    Legendenkiller | 22.01.18 17:17 22.01.18 18:13

  10. Digitale Assistenten sollten sich von jeglichen Labels distanzieren 1

    VoodooWizard | 22.01.18 17:53 22.01.18 17:53

  11. Das sind mal wieder tolle "IT-News für Profis" 6

    Boa-Teng | 22.01.18 16:28 22.01.18 17:48

  12. leider kann ich das video nicht ansehen... 3

    Rulf | 22.01.18 17:13 22.01.18 17:33

  13. Und wo ist eigentlich die Sache mit dem Eigentum geblieben? 4

    mindphuk | 22.01.18 17:00 22.01.18 17:10

  14. "Was implizierte, dass es andere Arten von Assistentinnen gibt..." 1

    mindphuk | 22.01.18 16:49 22.01.18 16:49

  15. Wer "SJW" sagt...

    demon driver | 22.01.18 16:48 Das Thema wurde verschoben.

  16. Alter

    Faraaday | 22.01.18 16:57 Das Thema wurde verschoben.

  17. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem ziehen, was ihnen unter die Finger kommt.

    Benutzer0000 | 22.01.18 16:54 Das Thema wurde verschoben.

  18. "...und weiß, dass Gender mehr als zwei binäre Optionen sind."

    Ankerwerfer | 22.01.18 16:51 Das Thema wurde verschoben.

  19. Feministin? 2

    azeu | 22.01.18 16:35 22.01.18 16:40

  20. alternative überschrift:männerhasserinnen fühlen sich von computerprogramm bedroht 1

    Benutzer0000 | 22.01.18 16:27 22.01.18 16:27

  21. Re: Es ist verdammt nochmal ein technisches Gerät (das Gerät)

    demon driver | 22.01.18 16:28 Das Thema wurde verschoben.

  22. Eindeutig weiblich...

    Pixxel | 22.01.18 18:46 Das Thema wurde verschoben.

  23. Warum eine Persönlichkeit? 5

    Maxl79 | 22.01.18 15:54 22.01.18 16:15

  24. Gerne Persönlichkeiten aber doch nicht zu langweilig 2

    aLpenbog | 22.01.18 16:05 22.01.18 16:14

  25. Quoten 4

    ahoihoi | 22.01.18 15:09 22.01.18 16:08

  26. Wäre Lustig wenn 2

    GR4V1T4T1ON | 22.01.18 16:05 22.01.18 16:06

  27. Lokalisierung? 3

    captain_spaulding | 22.01.18 15:30 22.01.18 15:49

  28. Gerade ausprobiert ... ziemlich heftig!

    SelfEsteem | 22.01.18 15:46 Das Thema wurde verschoben.

  29. Vor inbetriebnahme... 1

    HAL100 | 22.01.18 15:12 22.01.18 15:12

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  2. 229,99€
  3. ab 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

  1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
    Indiegames-Rundschau
    Zwischen Fließband und Wanderlust

    In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

  2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


  1. 09:00

  2. 19:10

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 16:31

  6. 15:32

  7. 14:56

  8. 14:41