1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SpaceX: Milliardär will…

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Was ist Deine Meinung zum Artikel "SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen" ?

Neues Thema


Beiträge

  1. Sehr gute Idee. Vergesst "Künstler" wie Lil Pump und/oder Justin Bieber nicht...kT 5

    bennob87 | 18.09.18 14:42 24.09.18 22:20

  2. Besserer Vorschlag: Man schieße lieber die meisten Politiker auf den Mond ... 20

    conker | 18.09.18 10:41 24.09.18 10:51

  3. Die schönsten Kunstwerke kommen aus der Fantasie 18

    HorkheimerAnders | 18.09.18 10:04 19.09.18 17:38

  4. Kleine Ungenauigkeit im Artikel 5

    FreierLukas | 18.09.18 17:12 19.09.18 16:22

  5. In 5 Jahren? (Seiten: 1 2 ) 28

    cyblord | 18.09.18 10:14 19.09.18 15:19

  6. @ Frank Wunderlich-Pfeiffer 6

    Mel | 18.09.18 10:50 19.09.18 15:14

  7. Aufträge vom Militär 18

    schap23 | 18.09.18 10:56 19.09.18 14:05

  8. Was soll da schon schiefgehen... 3

    Runaway-Fan | 18.09.18 10:23 18.09.18 14:54

  9. Ja, bitte schießt die Künstler auf den Mond! 1

    Vögelchen | 18.09.18 14:35 18.09.18 14:35

  10. Re: In 5 Jahren?

    Anonymer Nutzer | 18.09.18 13:33 Das Thema wurde verschoben.

  11. Crowd funding 3

    yeti | 18.09.18 10:03 18.09.18 12:52

  12. Re: In 5 Jahren?

    cyblord | 18.09.18 12:24 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema



Stellenmarkt
  1. IT-Systemarchitekt (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, München, Nürnberg, Regensburg
  2. Project Manager & Production Systems Rollout (m/w/d)
    Rodenstock GmbH, München
  3. IT-Spezialist (w/m/d) Schwerpunkt Datenmanagement in der medizinischen Forschung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  4. Softwareentwickler .NET (m/w/d)
    ROBUR Automation GmbH, Niedernberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 644,99€ (Wer beim Bezahlvorgang die Fehlermeldung "100000" erhält: Anderen Browser und als...
  2. 54,99€ statt 109,99€
  3. 1.259€ statt 1.699€
  4. 1.122€ statt 1.499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
Altris
Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
  2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
  3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
Linux
Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
  2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
  3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten