1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Google…

Soziales Netzwerk: Google Plus wird nach Datenleck dichtgemacht

Googles Mutterkonzern Alphabet zieht nach einem Datenleck bei seinem sozialen Netzwerk Google Plus den Stecker. App-Entwickler konnten zeitweise auf persönliche Daten von Nutzern zugreifen. Google hatte den Fehler zwar behoben - aber verschwiegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Niemand wird Google+ vermissen 16

    Anonymer Nutzer | 08.10.18 22:20 14.10.18 21:20

  2. +++ Google Plus geschlossen, alle 12 Profile gelöscht +++ 10

    24g0L | 08.10.18 22:12 12.10.18 15:48

  3. DSGVO Strafzahlungen 7

    Computer_Science | 09.10.18 01:17 12.10.18 15:42

  4. So konsequent... (Seiten: 1 2 ) 25

    whitbread | 08.10.18 21:51 10.10.18 13:00

  5. Ingress 13

    christian | 08.10.18 22:40 10.10.18 09:59

  6. Schade 8

    IScream | 09.10.18 10:25 09.10.18 16:18

  7. Schonwieder? 4

    Bradolan | 09.10.18 05:52 09.10.18 15:32

  8. Das hätte man schon früher zu machen sollen, das war noch nie besonders erwünscht. 5

    mimimi123 | 08.10.18 23:03 09.10.18 13:03

  9. die interne Nutzung bei Google ist nicht wenig 1

    meinoriginalusergehtnichtmehr | 09.10.18 12:59 09.10.18 12:59

  10. Für mich war G+ nie eine direkte Konkurrenz zu FB 1

    Otto d.O. | 09.10.18 11:33 09.10.18 11:33

  11. Wie schön dass 1

    Keridalspidialose | 09.10.18 10:21 09.10.18 10:21

  12. Problem waren eher "interne Datenlecks" 1

    leed | 09.10.18 10:13 09.10.18 10:13

  13. Soziale Netzwerke... 2

    neokawasaki | 09.10.18 09:02 09.10.18 09:35

  14. Offtopic - Profil gelöscht, Communityseite noch da. Und nun? 1

    Tiles | 09.10.18 09:21 09.10.18 09:21

  15. Mehr Platz im ROM der Smartphones 1

    M.P. | 09.10.18 08:30 09.10.18 08:30

  16. Re: So konsequent...

    serra.avatar | 09.10.18 09:27 Das Thema wurde verschoben.

  17. Lieber schließen und vertuschen anstatt Verantwortung zu übernehmen (kwt) 1

    elgooG | 09.10.18 07:57 09.10.18 07:57

  18. Echt schade ... 2

    catweazle | 08.10.18 23:04 09.10.18 02:07

  19. Re: Niemand wird Google+ vermissen

    Sharra | 09.10.18 09:18 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg
  2. Haufe Group, Bielefeld
  3. ilum:e informatik ag, Mainz
  4. enowa AG, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00