Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone Xr im Test: Apples günstigeres…

iPhone Xr im Test: Apples günstigeres iPhone ist nicht günstig

Apple versucht es 2018 wieder einmal mit einem relativ preisgünstigen iPhone - weniger teuer als die Xs-Modelle, aber mit 850 Euro auch nicht gerade preiswert. Käufer bekommen dafür allerdings auch ein Smartphone mit sehr guter Ausstattung, in einigen Punkten wurde jedoch auf Hardware der teuren Modelle verzichtet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. iPhone XR Langezeittest 1

    JaJonanet | 05.01.19 11:04 05.01.19 11:04

  2. Eher ein X kaufen (Seiten: 1 2 ) 29

    rafterman | 26.10.18 15:38 04.01.19 22:50

  3. Display 11

    _j_b_ | 26.10.18 12:45 30.10.18 17:51

  4. Zeitgemäße Testkriterien? (Seiten: 1 2 ) 38

    miauwww | 26.10.18 12:13 29.10.18 19:43

  5. Der dicke Display-Rand ist wirklich übel 4

    deefens | 26.10.18 15:53 29.10.18 12:34

  6. Ich verstehe die Aufregung nicht 7

    Julio Prosecco | 27.10.18 06:42 29.10.18 12:16

  7. Absurdes Fazit & gejammer über die Auflösung 5

    bernstein | 26.10.18 21:42 29.10.18 12:03

  8. Viel zu teuer (Seiten: 1 2 3 4 ) 66

    redbullface | 26.10.18 13:28 28.10.18 14:40

  9. @Golem 4

    Qbit42 | 26.10.18 14:00 28.10.18 09:37

  10. kein Full HD? 8

    Proctrap | 27.10.18 00:44 27.10.18 16:17

  11. Re: Display

    Lapje | 27.10.18 11:39 Das Thema wurde verschoben.

  12. Ernsthaft?

    Anonymer Nutzer | 27.10.18 11:34 Das Thema wurde verschoben.

  13. 326 ppi hatte nicht nur das iPhone 4 sondern alle iPhones bis zum iPhone 8 8

    RipClaw | 26.10.18 19:57 27.10.18 09:22

  14. in einigen Punkten wurde jedoch auf Hardware der teuren Modelle verzichtet. 1

    deus-ex | 27.10.18 07:33 27.10.18 07:33

  15. Was für eine Überraschung. 2

    Märchenfee | 26.10.18 19:05 26.10.18 19:59

  16. Die Kamera funktioniert auch ohne zweites Objektiv sehr gut und macht gute Bilder... 7

    Pecker | 26.10.18 12:30 26.10.18 16:01

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. ITEOS, Karlsruhe
  3. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  4. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19