Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cryengine 5.7: Crytek zeigt…

Cryengine 5.7: Crytek zeigt Raytracing-Roadmap und erklärt Demo

Anfang 2020 will Crytek die Cryengine um Raytracing-Unterstützung erweitern. Eine Tech-Demo läuft mit 30 fps in 1080p auf einer Radeon RX Vega 56. Mittelfristig sollen Direct3D 12 und Vulkan die Leistung steigern, zudem sind generell CPU- und Speicheroptimierungen geplant.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Oh mann golem! (Seiten: 1 2 ) 21

    dummdumm | 12.05.19 18:39 15.05.19 19:36

  2. @golem: auch die RT-Cores ... werden nicht genutzt (Seiten: 1 2 ) 26

    dummdumm | 12.05.19 18:34 15.05.19 08:48

  3. Kennt ihr den Unterschied zwischen HD und SD? 7

    AllDayPiano | 12.05.19 14:29 15.05.19 08:11

  4. Re: @golem: auch die RT-Cores ... werden nicht genutzt 2

    Mimimimimi | 14.05.19 12:13 14.05.19 22:53

  5. Wann kommt Crysis 4? 4

    Unix_Linux | 14.05.19 04:40 14.05.19 16:26

  6. Re: @golem: auch die RT-Cores ... werden nicht genutzt

    Mimimimimi | 14.05.19 13:51 Das Thema wurde verschoben.

  7. Re: @golem: auch die RT-Cores ... werden nicht genutzt

    dummdumm | 14.05.19 09:16 Das Thema wurde verschoben.

  8. Re: Oh mann golem!

    dummdumm | 13.05.19 13:25 Das Thema wurde verschoben.

  9. PhysX 3

    Dwalinn | 13.05.19 10:32 13.05.19 12:01

  10. Re: Oh mann golem!

    Elektro Erhan | 13.05.19 10:05 Das Thema wurde verschoben.

  11. Re: Oh mann golem!

    dxp | 13.05.19 01:37 Das Thema wurde verschoben.

  12. Unverhofft kommt oft (leicht OT) 1

    Ach | 12.05.19 14:01 12.05.19 14:01

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln
  4. Rodenstock GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 294€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
      Mobile-Games-Auslese
      Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

      Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
      Von Rainer Sigl

      1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
      2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
      3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

      1. TNEP 1.0: NFC-Protokoll für das Steuern von IoT-Geräten kommt
        TNEP 1.0
        NFC-Protokoll für das Steuern von IoT-Geräten kommt

        Der NFC-Standard wird erweitert. Eine neue Spezifikation ermöglicht das direkte Steuern von Geräten. Basis ist die NDEF-Kommunikation, mit der bereits Tags beschrieben werden können. TNEP geht einen Schritt weiter.

      2. Libra: Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung
        Libra
        Facebook verrät Details zu seiner Kryptowährung

        Nun ist es offiziell: Gemeinsam mit 27 Unternehmen möchte Facebook die Kryptowährung Libra veröffentlichen. Diese soll 2020 kommen und mit einigen Besonderheiten aufwarten.

      3. Windows 10: Docker Desktop nutzt künftig WSL 2
        Windows 10
        Docker Desktop nutzt künftig WSL 2

        Das neue Windows Subsystem für Linux nutzt eine ähnliche Architektur, wie sie Docker bisher selbst gebaut hat - nur eben nativ. Das Docker-Team wechselt für den Windows-Support deshalb auf das WSL 2 und verspricht eine nahtlose Integration.


      1. 14:52

      2. 13:50

      3. 13:10

      4. 12:25

      5. 12:07

      6. 11:52

      7. 11:43

      8. 11:32