Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Das Urheberrechtssystem…

Interview: Das Urheberrechtssystem ist skandalös ineffizient

Am Rande der Konferenz Wizards of OS 4 sprach Golem.de mit Professor Hal R. Varian, Ökonom an der Universität Berkeley und im Bereich Informationsökonomie wohl einer der bekanntesten Köpfe weltweit. Das aktuelle Urheberrecht hält Hal Varian für ineffizient und spricht unter Verweis auf "verwaiste Werke" ("Orphan Works") von einem Skandal. An der Grundidee geistiger Eigentumsrechte hält er fest, aber das aktuelle System sei zu extrem. So sei ein universeller Zugang zu Wissen heute zwar technisch realisierbar, es fehle aber an einem Rechtssystem, das die richtigen Anreize dafür schafft.

Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Sehr gutes Interview

Lingo | 19.09.06 14:06
 

Re: Sehr gutes Interview

Halsab Schneider | 19.09.06 14:16
 

Auf jeden Fall lesenswert.

Razorfang | 19.09.06 15:15
 

Re: Auf jeden Fall lesenswert.

[]Nuker | 19.09.06 15:44
 

Re: Auf jeden Fall lesenswert.

Razorfang | 19.09.06 17:37
 

Re: Auf jeden Fall lesenswert.

Björn | 19.09.06 15:47
 

Re: Auf jeden Fall lesenswert.

Kein Kostverächter | 19.09.06 16:34
 

Re: Auf jeden Fall lesenswert.

Razorfang | 19.09.06 17:34
 

Re: Auf jeden Fall lesenswert.

schmic | 19.09.06 20:02
 

Re: Auf jeden Fall lesenswert.

Björn | 19.09.06 21:39
 

Re: Auf jeden Fall lesenswert.

Razorfang | 19.09.06 22:44
 

Re: Auf jeden Fall NICHT lesenswert.

Björn | 19.09.06 23:03
 

Praktische China-Erfahrung?

Anonymous | 20.09.06 11:16
 

Re: Praktische China-Erfahrung?

Björn | 20.09.06 19:44
 

Re: Praktische China-Erfahrung?

Anonymous | 20.09.06 22:20
 

Re: Praktische China-Erfahrung?

Björn | 21.09.06 09:20
 

Re: Auf jeden Fall lesenswert.

Razorfang | 19.09.06 22:37
 

Entmachtet endlich die xWLer und Juristen!

Lesenswert | 19.09.06 20:28
 

Re: Entmachtet endlich die xWLer und...

Cespenar | 19.09.06 22:18
 

Re: Entmachtet endlich die xWLer und...

Razorfang | 19.09.06 22:25
 

Re: Entmachtet endlich die xWLer und...

Cespenar | 20.09.06 10:40
 

Re: Entmachtet endlich die xWLer und...

Razorfang | 19.09.06 22:24
 

Geniales Interview

Hans | 20.09.06 10:24
 

microsoft: die offene alternative?

Ihr Name: | 19.09.06 23:31
 

Re: microsoft: die offene alternative?

Ihr Name | 20.09.06 02:27
 

Opt-In und Opt-Out?

ZDragon | 19.09.06 15:27
 

Re: Opt-In und Opt-Out?

ji (Golem.de) | 19.09.06 15:38

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  3. Explicatis GmbH, Köln
  4. WEISS automotive GmbH, Raum Offenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. (-84%) 3,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Spielebranche: "Katastrophe biblischen Ausmaßes für die deutsche Branche"
      Spielebranche
      "Katastrophe biblischen Ausmaßes für die deutsche Branche"

      Es ist ein Schock für viele Spielentwickler: Nach der gefeierten Förderung mit rund 50 Millionen Euro zeichnet sich ab, welche Summe der zuständige Bundesminister Andreas Scheuer für das Jahr 2019 bereitstellt - nichts.

    2. Überwachung bei Airbnb: Vom Suchen und Finden versteckter Kameras
      Überwachung bei Airbnb
      Vom Suchen und Finden versteckter Kameras

      Heimliche Videoaufnahmen in Airbnb-Wohnungen sind verboten, dennoch entdecken Mieter in ihren Unterkünften immer wieder versteckte Überwachungskameras. Es kann sich also lohnen, gezielt nach solchen Kameras zu suchen. Wir erklären, wie man das am besten macht.

    3. Track This: Mozilla will Trackingdienste verwirren
      Track This
      Mozilla will Trackingdienste verwirren

      Persönlichkeitsänderung per Klick: Mit dem Mozilla-Experiment Track This können Nutzer Tracking-Dienste mit falschen Informationen füttern. Das klappt nicht nur im Firefox-Browser.


    1. 12:24

    2. 12:02

    3. 11:51

    4. 11:00

    5. 10:40

    6. 10:25

    7. 10:10

    8. 09:50