Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ministerpräsident Carstensen kontra…

Ministerpräsident Carstensen kontra PC-GEZ-Gebühr

In einem Interview mit dem Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein sagte dieser der PC-GEZ-Gebühr, die ab 1. Januar 2007 gelten soll, den Kampf an. Peter Harry Carstensen (CDU) will die gesamte Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks "auf den Prüfstand" stellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Website! 1

    ImmumbHimiSip | 28.09.07 02:09 28.09.07 02:09

  2. Gründe gegen die Erhebung 1

    Thomas123456 | 20.10.06 03:16 20.10.06 03:16

  3. Privatisiere oder mindestens Abspecken ist angesagt! 1

    joort | 15.10.06 09:47 15.10.06 09:47

  4. Neues Gebührenmodell 10

    Productplacer | 02.10.06 10:42 04.10.06 11:19

  5. abGEZockt worden? 11

    hier den Namen eingeben | 02.10.06 11:10 03.10.06 14:52

  6. GEZügiges abzocken 1

    Brainy | 03.10.06 07:49 03.10.06 07:49

  7. Ministerpräsident Carstensen kontra PC-GEZ-Gebühr 1

    Matthias Popp | 02.10.06 23:18 02.10.06 23:18

  8. Alles hat ein Ende, nur für die GEZ gilt das nicht 1

    Hacker-Schorsch | 02.10.06 20:04 02.10.06 20:04

  9. wo sind die streams von ARD und ZDF? 8

    stevie | 02.10.06 11:03 02.10.06 14:30

  10. Falsche Fragestellung 11

    Mike | 02.10.06 08:43 02.10.06 14:28

  11. Viel Wind um nichts... 3

    BSDDaemon | 02.10.06 11:35 02.10.06 12:03

  12. Das Internet hat einen Rückkanal 2

    tobias2 | 02.10.06 08:34 02.10.06 09:42

  13. wann konsequent? 1

    wizkid | 02.10.06 09:14 02.10.06 09:14

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. IcamSystems GmbH, Leipzig
  3. Clariant SE, Frankfurt, Sulzbach
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    1. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
      Wübben-Stiftung
      Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

      Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.

    2. Palantir in Deutschland: Wo die Polizei alles sieht
      Palantir in Deutschland
      Wo die Polizei alles sieht

      Hessens Polizei arbeitet als erste in Deutschland mit Software des US-Unternehmens Palantir. Das spart Ermittlern enorm viel Zeit und Aufwand. Politiker der Linken und FDP kritisieren die Verbindung von Polizei-Datenbanken.

    3. IMFT: Micron will Intels Flash-Speicher-Geschäft übernehmen
      IMFT
      Micron will Intels Flash-Speicher-Geschäft übernehmen

      Das Joint Venture ist zu Ende: Micron kauft Intels Anteile für 1,5 Milliarden US-Dollar und betreibt die Fabriken dann alleine. Intel produziert künftig ebenfalls selbst, vor allem aber wird 3D Xpoint fortgeführt.


    1. 16:01

    2. 16:00

    3. 15:20

    4. 15:00

    5. 14:09

    6. 13:40

    7. 13:13

    8. 12:58