1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Natick: Microsoft birgt…

Project Natick: Microsoft birgt Unterwasser-Rechenzentrum vom Meeresboden

Das Unternehmen sieht das Konzept der versenkten Server als einen Erfolg an. Überrascht ist man vor allem von der Ausfallsicherheit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Keine Nebenwirkungen zu erwarten? 18

    caldeum | 15.09.20 16:10 21.09.20 10:05

  2. Meeres Temparatur 2

    SimonP | 17.09.20 10:03 21.09.20 09:58

  3. Man kommt da nur mit entsprechendem Equipment ran 12

    Netzweltler | 15.09.20 17:13 17.09.20 13:23

  4. und wozu war dann das "Versenken im Meer" gut? - nagut, zur Kühlung... 4

    ephikles | 16.09.20 09:43 17.09.20 10:56

  5. Es seien achtmal weniger Geräte ausgefallen als in einem Rechenzentrum an der Oberfläche 5

    Der Agent | 15.09.20 17:21 16.09.20 22:30

  6. neueste Meldung jahr 2040.... 1

    Nikkel | 16.09.20 12:50 16.09.20 12:50

  7. Azure Cloud 3

    Manto82 | 16.09.20 07:51 16.09.20 08:25

  8. Rechenzentrum an der Küste mit Meerwasser kühlen 5

    Abakus | 15.09.20 17:42 16.09.20 01:10

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ansbach
  2. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München
  3. über Hays AG, Düsseldorf
  4. Materna Information & Communications SE, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Team 17 Digital Promo (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Escapists 2 für 4,99€, Duke...
  3. 129€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Liberty Air 2 In-Ears für 69,99€, Soundcore Boost für 47,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de