Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Mobile bringt MDA-Smartphone Compact…

T-Mobile bringt MDA-Smartphone Compact III mit GPS-Funktion

Im November 2006 bringt T-Mobile wie erwartet das von HTC stammende Windows-Mobile-Smartphone P3300 mit ähnlichen technischen Daten unter dem Namen MDA Compact III auf den deutschen Markt. Das Smartphone verfügt über einen eingebauten GPS-Empfänger, wird aber ohne Offline-Navigationssoftware ausgeliefert. T-Mobile will die Kunden dazu bringen, die Online-Navigationslösung NaviGate des Netzbetreibers zu verwenden, für die pro berechneter Strecke bezahlt werden muss.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Danach habe ich lange gesucht (Seiten: 1 2 ) 26

    tomhenne | 09.11.06 08:48 06.04.08 00:10

  2. Welcher GPS-Chipsatz kommt da zum Einsatz? 4

    mvoetter | 27.10.06 11:29 05.01.07 11:58

  3. Kein WLAN (Seiten: 1 2 ) 24

    Admiral | 27.10.06 11:16 20.11.06 11:49

  4. Die 200 Mhz CPU ist zu langsam ! 1

    Sid | 28.10.06 10:46 28.10.06 10:46

  5. Kommt auch zu O2 - mit WLAN 2

    Sunchaser | 27.10.06 13:59 27.10.06 17:03

  6. NaviGate - mit mir nicht 2

    Hans-Hans | 27.10.06 13:13 27.10.06 14:21

  7. welche cpu kommt zum einsatz? 2

    jojojij2 | 27.10.06 11:37 27.10.06 11:43

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. ITEOS, Karlsruhe
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 1,12€
  3. (-56%) 19,99€
  4. 49,94€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Frank Pearce: Weiterer Mitgründer von Blizzard verabschiedet sich
      Frank Pearce
      Weiterer Mitgründer von Blizzard verabschiedet sich

      Frank Pearce verlässt Blizzard und schreibt seine Abschiedsworte. 28 Jahre lang hat der Mitbegründer für das Unternehmen gearbeitet. Es sei Zeit, die Verantwortung abzugeben. Er wolle sich anderen Dingen widmen, die Welt erkunden und ein Instrument lernen.

    2. iTAN-Abschaffung: Der Targobank gehen die PhotoTAN-Geräte aus
      iTAN-Abschaffung
      Der Targobank gehen die PhotoTAN-Geräte aus

      Bereits zum 31. Juli 2019 wird die spanische Targobank das alte TAN-Zettel-Verfahren einstellen. Die Bank bietet dabei drei Alternativen an. Doch ausgerechnet die sicherste Variante kann nicht bestellt werden.

    3. Samsung Space im Kurztest: Platz auf dem Desktop, Platz auf dem Schreibtisch
      Samsung Space im Kurztest
      Platz auf dem Desktop, Platz auf dem Schreibtisch

      Endlich ist wieder Platz auf dem Schreibtisch für all die Kaffeetassen, Visitenkarten und Sammelfiguren. Der 32 Zoll große Samsung-Space-Monitor mit 4K-Auflösung wird nämlich an seinem Schwenkstand an die Tischkante geklemmt. Das interessante Konzept hat aber ein paar Einschränkungen.


    1. 10:14

    2. 10:03

    3. 09:27

    4. 07:51

    5. 07:50

    6. 19:25

    7. 18:00

    8. 17:31