Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BenQ-Handys: Kaputt ist kaputt

BenQ-Handys: Kaputt ist kaputt

Schlechte Nachricht für Handybesitzer von BenQ-Siemens-Handys: Der insolvente Handyhersteller wird wahrscheinlich keine Garantie mehr für defekte Geräte übernehmen, berichtet Focus Online. Derzeit verschwinden alle Mobiltelefone, die zur Reparatur an den Kundenservice geschickt wurden, wie in einem schwarzen Loch. Geld für den Rückversand steht nicht zur Verfügung, der Kunde hat das Nachsehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. gewährleistung vs. garantie (Seiten: 1 2 3 ) 44

    mw | 27.10.06 12:12 31.10.06 12:14

  2. Ich vermute mal sehr, das gibt Streß... 8

    laxroth | 27.10.06 14:22 30.10.06 14:36

  3. Das Ende von BenQ?? LOOOL! 6

    Marek | 29.10.06 18:30 30.10.06 14:26

  4. Solidarität 1

    Jolla | 29.10.06 21:43 29.10.06 21:43

  5. gut, aber im prinzip ist... 5

    mhhh | 27.10.06 12:11 29.10.06 19:00

  6. Nix mehr von denen kaufen! (Seiten: 1 2 ) 28

    Störtebeker | 27.10.06 12:59 29.10.06 18:25

  7. Benq Deutschland = Benq Taiwan 1

    Dario | 28.10.06 15:35 28.10.06 15:35

  8. ebay.. 8

    p* | 27.10.06 12:10 28.10.06 14:07

  9. Dafür wird Acer die Garantie voll übernehmen. 8

    So nie | 27.10.06 16:04 28.10.06 09:14

  10. auf Benq Geräte wir in Zukunft ja auch nicht mehr Benq stehen sondern 1

    genab.de | 27.10.06 22:05 27.10.06 22:05

  11. Nicht mehr Benq kaufen? 1

    ronald | 27.10.06 21:25 27.10.06 21:25

  12. Dreist 1

    Greg | 27.10.06 20:20 27.10.06 20:20

  13. Einfach an die CSU schicken 2

    Joe Malik | 27.10.06 12:47 27.10.06 20:11

  14. Garantiepflichten? 7

    Replay | 27.10.06 12:10 27.10.06 14:08

  15. Geiz ist geil 1

    asdfasdfasdf | 27.10.06 13:46 27.10.06 13:46

  16. BenQ-Handys: Kaputt ist kaputt 1

    Master of Mobile | 27.10.06 13:25 27.10.06 13:25

  17. Glück gehabt 2

    Odins Hammer | 27.10.06 12:32 27.10.06 13:19

  18. don't buy benq 1

    jake | 27.10.06 13:04 27.10.06 13:04

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach an der Riss
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. (-78%) 1,11€
  3. 4,99€
  4. (-79%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
  3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

  1. Werbenetzwerke: Erste DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
    Werbenetzwerke
    Erste DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet

    Ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO wird die irische Datenschutzbehörde gegen Google tätig. Dabei geht es um die Kategorisierung von Nutzern in Werbenetzwerken.

  2. Google Cloud: Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen
    Google Cloud
    Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen

    Das Predictive Pricing von Media Markt basiert auf einer eigenentwickelten Software, die Rechenleistung der Google Cloud nutzt. Preisanpassungen, auch online, erfolgen außerhalb der Ladenöffnungszeiten der Märkte.

  3. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.


  1. 16:27

  2. 15:30

  3. 13:21

  4. 13:02

  5. 12:45

  6. 12:26

  7. 12:00

  8. 11:39