Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freier Client für Google Earth

Freier Client für Google Earth

Per Reverse Engineering hat ein Entwickler das Google-Earth-Protokoll entschlüsselt und bietet nun einen freien Client für die Landkartensoftware des Suchmaschinenanbieters an. Diese läuft unter BSD, Linux und MacOS X - einen Patch, um das Programm unter Windows zu nutzen, gibt es aber auch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. wozu??? 5

    dertom | 24.11.06 14:55 28.11.06 17:34

  2. Gaia project interruped by Google 1

    bejay | 27.11.06 09:58 27.11.06 09:58

  3. Google verbietet das gleich wieder 2

    spocky | 26.11.06 16:09 27.11.06 07:22

  4. Google earth gibts doch schon lange für Linux 1

    doom | 26.11.06 20:05 26.11.06 20:05

  5. Software 2

    Chrissman | 25.11.06 21:26 25.11.06 23:48

  6. weiss jemand, wo man es noch dl kann? 5

    dsds | 25.11.06 13:29 25.11.06 21:51

  7. DSL 1

    @hnungslos | 25.11.06 19:00 25.11.06 19:00

  8. Das Projekt wurde eingestellt 3

    (Kompottkin) | 25.11.06 11:06 25.11.06 17:51

  9. was sagt google dazu ? 6

    liquidnight | 23.11.06 14:17 24.11.06 15:49

  10. Frei? Oder vielleicht doch eher frei? 3

    Freiheit | 23.11.06 16:30 24.11.06 15:47

  11. Installation nicht so einfach!? 2

    Striker1 | 24.11.06 12:52 24.11.06 13:42

  12. Welche Taste zoomt rein? 1

    rdd | 24.11.06 11:30 24.11.06 11:30

  13. Fehler beim Starten 1

    localhorst | 24.11.06 10:16 24.11.06 10:16

  14. was ist ein client für google earth? 4

    ahnungsloser | 24.11.06 00:40 24.11.06 09:46

  15. Wie löschen? 1

    the chill | 24.11.06 00:24 24.11.06 00:24

  16. Ob das erlaubt ist...? 11

    monstar-x | 23.11.06 14:10 24.11.06 00:19

  17. Neu? 1

    asdfghjklöä | 23.11.06 23:12 23.11.06 23:12

  18. Funktioniert garnicht mal so schlecht ... 1

    thkl | 23.11.06 20:23 23.11.06 20:23

  19. erst in der Version 0.1vefügbar... 2

    libfuselfasel-0.1.3a-pre2 | 23.11.06 17:24 23.11.06 17:33

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Backnang
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Concardis GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner