Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4…

Rückkehr der Paper Disk: 256 GByte auf A4-Blatt

Ein erst 24 Jahre alter Student aus dem südindischen Bundesstaat Kerala hat ein angeblich revolutionäres Verfahren für die Speicherung von Daten entwickelt. Die Informationen werden in farbigen Mustern auf Papier gedruckt, die dabei erzielbare Datendichte soll enorm sein.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Mal für doofe gerechnet 2

    Irgendeiner | 23.01.07 05:52 09.10.07 17:25

  2. An alle Zweifler ! es Funktioniert ! (Seiten: 1 2 36 ) 113

    Pogo | 27.11.06 14:32 01.01.07 21:53

  3. Erster Download im Rainbow Format 11

    1 Step Ahead | 27.11.06 16:06 14.12.06 20:27

  4. meldung vom meister? 1

    finfin | 06.12.06 13:11 06.12.06 13:11

  5. 4,7 GByte gehen zumindest mal mit der Software 3

    RainbowTester | 30.11.06 16:38 01.12.06 14:28

  6. Rechenexempel / @golem 20

    Heb66 | 27.11.06 14:09 30.11.06 19:16

  7. Schwachsinn 5

    Kevinol | 27.11.06 13:55 30.11.06 11:59

  8. 256GB Backup in einem BMP? Möglich? 2

    Butterdosenantenne | 30.11.06 11:14 30.11.06 11:34

  9. Indischer Spammer 3

    Hihi | 27.11.06 12:53 29.11.06 20:22

  10. bye bye golem 2

    Matthias2323 | 27.11.06 17:43 29.11.06 11:39

  11. 256GB Daten gehen schon - der Beweis! 2

    DOH! | 27.11.06 20:14 29.11.06 09:59

  12. Die Sonne dreht sich um die Erde, gelle! 10

    Antischwätzer | 27.11.06 14:17 28.11.06 23:13

  13. Je mehr Dimensionen desto mehr Datendichte!!! 1

    4D Mensch | 28.11.06 18:26 28.11.06 18:26

  14. Und Daten dann nur noch als BMPs abspeichern? 3

    Grübler | 28.11.06 16:46 28.11.06 18:04

  15. Die Killerapplikation für diese Technologie: Linux! 2

    -SpäMMy_DX- | 27.11.06 19:43 28.11.06 18:00

  16. Fake! (Seiten: 1 2 3 4 5 ) 82

    mathesechser | 27.11.06 12:18 28.11.06 15:50

  17. Beweis der Unmöglichkeit durch Gegenbeispiel... 8

    typhoon | 27.11.06 16:37 28.11.06 14:55

  18. zum letzten mal 5

    CHEF | 27.11.06 16:53 28.11.06 10:49

  19. Fragt ihn doch mal selber 4

    Vollstrecker | 28.11.06 10:01 28.11.06 10:41

  20. DIN-A4*2400dpi*48bpp = 4 GB (ohne Kod./Komp.) 1

    antipasti | 28.11.06 09:17 28.11.06 09:17

  21. Gute Idee 13

    Selber! | 27.11.06 16:00 28.11.06 00:51

  22. Ich weiss wie es funktioniert... 1

    Mho | 27.11.06 22:10 27.11.06 22:10

  23. Golem schlaegt zurueck 1

    mich | 27.11.06 19:22 27.11.06 19:22

  24. Hat denn irgend jemand das Update von Golem gelesen? :) 5

    böööööööö | 27.11.06 15:05 27.11.06 18:53

  25. Um mal die Originalnachricht auf arabnews mit einzubeziehen... 1

    baBLUBB | 27.11.06 18:14 27.11.06 18:14

  26. Sensation! 1

    VoodooTool | 27.11.06 17:51 27.11.06 17:51

  27. Muster reduzieren Datenmenge ... 2

    zublöd | 27.11.06 17:42 27.11.06 17:47

  28. Warum so kompliziert? 5

    WollenRoseKaufen | 27.11.06 14:49 27.11.06 17:27

  29. Relationen? (@GOLEM: Denken!!!) 12

    Amüsierter Leser | 27.11.06 13:48 27.11.06 17:20

  30. Was ? geht das? (Seiten: 1 2 3 ) 42

    Nitmeare | 27.11.06 12:06 27.11.06 16:57

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg
  2. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Raum Köln, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,49€
  2. 32,99€
  3. (-8%) 54,99€
  4. 49,86€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

  1. NUC8 (Crimson Canyon) im Test: AMD rettet Intels 10-nm-Minirechner
    NUC8 (Crimson Canyon) im Test
    AMD rettet Intels 10-nm-Minirechner

    Der NUC8 alias Crimson Canyon ist ein technisch interessanter Mini-PC: Abseits der Radeon-Grafikeinheit enttäuscht aber Intels Cannon-Lake-Chip samt verlötetem Speicher, und die vorinstallierte Festplatte macht das System nervig träge. Mit SSD wird es besser - und noch teurer.

  2. Android: Google fragt Nutzer künftig nach bevorzugtem Browser
    Android
    Google fragt Nutzer künftig nach bevorzugtem Browser

    Die Strafen der EU-Kommission wirken sich weiter auf Googles Android-Geschäft aus: Künftig will das Unternehmen seine europäischen Nutzer fragen, welchen Browser und welche Suchmaschine sie auf ihrem Android-Smartphone verwenden wollen.

  3. Textworld: Microsofts Text-RPG trainiert KI-Software
    Textworld
    Microsofts Text-RPG trainiert KI-Software

    Microsofts Textworld ist ein textbasiertes Rollenspiel, das KI-Systeme trainieren soll. Darüber lassen sich viele zufallsgenerierte Szenarien erstellen. Die können die Entwickler auch selbst einmal ausprobieren.


  1. 12:06

  2. 11:52

  3. 11:42

  4. 11:32

  5. 11:22

  6. 11:09

  7. 10:59

  8. 10:44