Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keine weiteren Fedora-Core…

Keine weiteren Fedora-Core-Versionen mehr

In Zukunft wird es keine weiteren Versionen der Fedora-Core-Distribution geben und auch die Fedora Extras werden als solche eingestellt. Stattdessen wird die nächste Version der Linux-Distribution einfach nur Fedora 7 heißen und ein einzelnes Repository umfassen, an dem sich die Community beteiligen kann. Daraus sollen dann so genannte "Spins" entstehen, angepasste Fedora-Versionen, beispielsweise für den Desktop- und Server-Einsatz.

Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Fedubuntu

MadMan2k | 05.01.07 14:49
 

Re: Fedubuntu

BSDDaemon | 05.01.07 15:00
 

Re: Fedubuntu

linuxfreak | 05.01.07 15:11
 

Re: Fedubuntu

Depp | 05.01.07 15:20
 

Re: Fedubuntu

eleitl | 05.01.07 15:20
 

Re: Fedubuntu

linux-macht-blind | 05.01.07 15:32
 

Re: Fedubuntu

BSDDaemon | 05.01.07 16:38
 

Re: Fedubuntu

linux-macht-blind | 05.01.07 16:53
 

Re: Fedubuntu

BSDDaemon | 05.01.07 17:11
 

Re: Fedubuntu

BSDDaemon | 05.01.07 16:08
 

Re: Fedubuntu

MadMan2k | 05.01.07 15:37
 

Re: Fedubuntu

BSDDaemon | 05.01.07 16:10
 

Re: Fedubuntu

MadMan2k | 05.01.07 17:10
 

Re: Fedubuntu

BSDDaemon | 05.01.07 17:14
 

Re: Fedubuntu

thegimp | 05.01.07 21:57
 

Re: Fedubuntu

MadMan2k | 06.01.07 01:37
 

Re: Fedubuntu

BSDDaemon | 06.01.07 12:08
 

Re: Fedubuntu

timmmi | 06.01.07 12:41
 

Re: Fedubuntu

timmmi | 06.01.07 12:42
 

Re: Fedubuntu

Umsteiger | 06.01.07 12:55
 

Re: Fedubuntu

Umsteiger | 06.01.07 12:57
 

Re: Fedubuntu

BSDDaemon | 29.01.07 01:16
 

Re: Fedubuntu

thegimp | 06.01.07 16:40
 

Re: Fedubuntu

BSDDaemon | 29.01.07 01:20
 

Re: Fedubuntu

Umsteiger | 06.01.07 16:03
 

Re: Fedubuntu

Linuxuser | 06.01.07 19:54
 

Das ist das Ende von Linux!

IT Manager | 07.01.07 06:32
 

Re: Das ist das Ende von Linux!

arek | 07.01.07 07:28
 

Re: Das ist das Ende von Linux!

sdfsfd | 07.01.07 16:23
 

Re: Das ist das Ende von Linux!

IT-Consultant | 07.01.07 16:14
 

Re: Das ist das Ende von Linux!

Sarkasmus PUR!! | 07.01.07 17:08
 

Re: Das ist das Ende von Linux!

IT Manager | 08.01.07 02:04
 

Re: Das ist das Ende von Linux!

dudelsack | 08.01.07 04:45
 

Re: Das ist das Ende von Linux!

Jeevanand... | 08.01.07 08:22
 

Re: Das ist das Ende von Linux!

droL | 08.01.07 09:57
 

I.T.-R.o.l.l.

xxNxx | 08.01.07 11:16
 

Re: I.T.-R.o.l.l.

IT Manager | 09.01.07 02:14
 

Was verdient man so als Profi -

Der Fragt | 23.01.07 15:15
 

An meinem Gebutstag, solche Schweine! /KwT

Brutos | 07.01.07 18:39
 

Begrüsse die Entscheidung sehr...

XHess | 05.01.07 18:20
 

Re: Begrüsse die Entscheidung sehr...

BSDDaemon | 05.01.07 18:45
 

Re: Begrüsse die Entscheidung sehr...

XHess | 07.01.07 17:42
 

Re: Begrüsse die Entscheidung sehr...

e-user | 05.01.07 20:09
 

Re: Begrüsse die Entscheidung sehr...

Fedora-Fan | 07.01.07 16:06
 

Langsam aber sicher besinnt man...

455235423542352352 | 05.01.07 16:09
 

<°)))o><

e-user | 05.01.07 19:42
 

Re: Langsam aber sicher besinnt man...

Bombenbauer | 05.01.07 20:16
 

Freitag k.T.

lol12354 | 05.01.07 21:30
 

Re: Langsam aber sicher besinnt man...

AlgorithMan | 05.01.07 23:25
 

Reiserische Überschrift...

IhrName | 05.01.07 15:57

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 31,5 Zoll Curved Monitor 329€)
  2. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)
  3. 34,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    1. Raiju Mobile: Razer präsentiert Smartphone-Controller für 150 Euro
      Raiju Mobile
      Razer präsentiert Smartphone-Controller für 150 Euro

      Mit dem Raiju Mobile hat Razer seine Controller-Reihe für Sonys Playstations auf Smartphones erweitert. Das Mobiltelefon kann in eine neigbare Halterung gesteckt werden, neben den gewohnten Steuerungselementen stehen vier programmierbare Buttons zur Verfügung.

    2. Datenschutz: Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme
      Datenschutz
      Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

      Im Mai 2018 hatte Facebook versprochen, dass Nutzer ihren Tracking-Verlauf löschen können - ein sehr weitgehendes Zugeständnis an den Datenschutz. Jetzt hat sich das Unternehmen mit einem Zwischenstand über die Umsetzung gemeldet.

    3. Callcenter: Unerlaubte Telefonwerbung kann teuer werden
      Callcenter
      Unerlaubte Telefonwerbung kann teuer werden

      Die Bundesnetzagentur hat zwei Callcenter mit einem Bußgeld von 300.000 Euro belegt. Mehr als 1.400 Verbraucher hatten sich über die Methoden der Firmen beschwert.


    1. 17:23

    2. 16:43

    3. 15:50

    4. 15:35

    5. 15:06

    6. 14:41

    7. 13:47

    8. 12:27