Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wer mehr verdient, zieht weniger…

Wer mehr verdient, zieht weniger Musik aus Tauschbörsen

Für ihre Magisterarbeit hatte Beatrix Deiß eine Studie zur Nutzung von P2P-Musiktauschbörsen durchgeführt. An der Onlinebefragung beteiligten sich 639 Personen. Das Durchschnittsalter lag bei 27 Jahren. Die Teilnehmer waren fast ausschließlich männlich und hatten zu drei Vierteln als höchsten Bildungsabschluss mindestens Abitur.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Die Studie ist ja wohl mal fürn Anus (Seiten: 1 2 ) 35

    ? | 08.02.07 09:57 12.02.07 03:01

  2. Juristen bettelarm 2

    DexterF | 08.02.07 21:55 09.02.07 09:03

  3. Ich nutze Tauschbörsen 2

    Martin F. | 08.02.07 14:56 08.02.07 15:28

  4. Internetradio... 3

    Transpirator | 08.02.07 10:39 08.02.07 15:21

  5. USB Festplatten (Seiten: 1 2 ) 27

    the real bass | 08.02.07 08:45 08.02.07 14:04

  6. Intelligente Menschen 2

    GrinderFX | 08.02.07 10:14 08.02.07 13:49

  7. Stimmt 12

    Evilcrusader.com | 08.02.07 09:20 08.02.07 10:45

  8. Begrenztes Budget 3

    ME_Fire | 08.02.07 09:10 08.02.07 10:38

  9. Na und? 2

    localhost | 08.02.07 09:54 08.02.07 09:54

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt
  2. Blue Yonder GmbH, Karlsruhe
  3. INconnect GmbH, Ingolstadt, Berlin, Heilbad Heiligenstadt, Hamburg
  4. Deutsche Post DHL Group, Troisdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    1. Deutsche Post: Streetscooter wird vorerst weiter gebaut
      Deutsche Post
      Streetscooter wird vorerst weiter gebaut

      Nachdem Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes bei der Deutschen Post ausscheiden wird, ist die Zukunft der Elektromobile unter dem Namen Streetscooter ungewiss. Zwar will Vorstandschef Frank Appel die Fahrzeuge weiter produzieren, aber nicht auf Dauer.

    2. Brandenburg: Gut zwei Drittel bekommen über 50 MBit/s
      Brandenburg
      Gut zwei Drittel bekommen über 50 MBit/s

      Brandenburg sieht sich im Vergleich in Ostdeutschland an der Spitze. Doch beim Mobilfunk-Ausbau ging es laut Breitbandatlas der Bundesregierung nicht merklich weiter.

    3. Hamburg: Telefónica legt Netz von O2 und E-Plus unterirdisch zusammen
      Hamburg
      Telefónica legt Netz von O2 und E-Plus unterirdisch zusammen

      In der Hamburger U-Bahn ist die Netzzusammenlegung von O2 und E-Plus abgeschlossen. Das Netz im Tunnel soll jetzt besser sein.


    1. 08:18

    2. 18:37

    3. 18:18

    4. 17:30

    5. 17:15

    6. 17:00

    7. 16:33

    8. 15:56