1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi-PC: Core 2 Duo, GeForce…

Aldi-PC: Core 2 Duo, GeForce 7650GS und 18fach-Brenner

Der Lebensmittel-Discounter Aldi bringt mit dem "Medion Titanium MD 8822 Entertainment PC" am 21. März 2007 einen PC mit Intels Core 2 E6400 (2,13 GHz, 2 MByte Level-2-Cache, 1.066 MHz FSB) auf den Markt. Das System reiht sich in die bisherigen Aldi-PCs ein, die mit durchschnittlichen Grafikkarten, aber einem sehr großen Softwarepaket und dem obligatorischen Fernsehempfänger ausgerüstet sind. Gegenüber dem Vorgänger wurde die Prozessorausstattung verbessert und ein schnelleres optisches Laufwerk verbaut.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Re: Re: Baut Lieber Selber (Seiten: 1 2 ) 21

    Saglam | 19.03.07 23:06 31.03.07 15:18

  2. Eine Speicherbank ist zur weiteren Aufrüstung noch frei! 6

    MGM | 18.03.07 14:43 21.03.07 02:28

  3. Ferrari mit Trabant-Rädern 12

    oni | 18.03.07 13:32 20.03.07 08:57

  4. Notebook empfehlenswert? 1

    Iwan666 | 20.03.07 08:42 20.03.07 08:42

  5. Baut lieber selber (Seiten: 1 2 3 ) 42

    Büchsenhändler | 18.03.07 13:47 20.03.07 00:07

  6. Der Händler um die Ecke (Seiten: 1 2 ) 26

    Bhawk | 19.03.07 10:01 19.03.07 23:11

  7. Umfrage: Lohnt sich der Kauf des Aldi PCs? 12

    Ingo CN.de | 18.03.07 21:46 19.03.07 19:03

  8. Fernsehen ohne zu booten 6

    Torsten | 18.03.07 13:39 19.03.07 18:56

  9. Kennt jemand eine Alternative mit 3 Jahren Garantie? 5

    digen125 | 19.03.07 17:35 19.03.07 18:55

  10. unbrauchtbar 4

    SAXC | 19.03.07 14:03 19.03.07 15:48

  11. Deutlich bessere Computer gibts hier! 15

    Steven | 18.03.07 18:29 19.03.07 14:49

  12. Aldi Rechner sind 19

    Aldi Ost | 18.03.07 13:21 19.03.07 13:47

  13. Wer den Aldi Schrott kauft, 3

    Arbeitnehmer | 19.03.07 07:15 19.03.07 13:10

  14. Lieber selbstgebaut und mit geklautem Windows? 1

    Dibo | 19.03.07 10:22 19.03.07 10:22

  15. Ist das ein gutes Angebot? 4

    DEEFRAG | 18.03.07 12:35 19.03.07 08:25

  16. Die Zielgruppe des PCs ist 9

    Marktforschungsagent | 18.03.07 14:02 19.03.07 08:04

  17. Stromverbrauch ??? 1

    Robert S. | 19.03.07 07:23 19.03.07 07:23

  18. Schreibe der Brenner DVD-RAM Medien? (nt) 1

    heisedrolli | 19.03.07 01:01 19.03.07 01:01

  19. Nicht mal Geschenk würd ich den Nehmen 13

    Ubuntu Linux 100% 4ever | 18.03.07 12:35 18.03.07 18:43

  20. Ich frage mich ja immer.... 5

    angepasste Grafikkarte | 18.03.07 12:40 18.03.07 13:55

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
  2. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
  3. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  4. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Wo ITler am besten arbeiten
In eigener Sache
Wo ITler am besten arbeiten

Gutes Gehalt, cooler Tech-Stack - aber wie ist das Unternehmen wirklich? Golem.de hilft: Hier sind die Top-50-Arbeitgeber für IT-Profis.

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
  3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Bildbearbeitungstool bei Github: Triangula und die Schönheit der Mathematik
Bildbearbeitungstool bei Github
Triangula und die Schönheit der Mathematik

Helferlein Triangula ist ein gelungenes Tool, um Bilder kunstvoll in Polygone zu zerlegen. Mit einem weiteren Tool können sie als Platzhalter auf Webseiten eingesetzt werden.
Von Kristof Zerbe

  1. Github Octoverse Mehrheit der Entwickler will nicht zurück ins Büro
  2. Github NPM-Pakete konnten beliebig überschrieben werden
  3. Code-Hoster Github will tägliche Entwicklungsaufgaben vereinfachen