1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: "Debian ist traditionell…

Interview: "Debian ist traditionell stark im Server-Bereich"

Für Debian 4.0 gaben die Entwickler der freien Linux-Distribution frühzeitig ein Veröffentlichungsdatum bekannt, welches dann doch um vier Monate verfehlt wurde. Neben diesem festen Termin als Ziel gab es im Etch-Veröffentlichungsprozess noch weitere Neuerungen. So führte Projektleiter Anthony Towns das Dunc-Tank ein, um die Release-Manager zu bezahlen. Nicht bei jedem Debian-Entwickler stieß diese Idee auf Begeisterung. Bereits Anfang Januar 2007 - nach der ersten Verschiebung von Etch - beantwortete Release-Manager Andreas Barth Golem.de einige Fragen zum Veröffentlichungsprozess, zum Verhältnis zu Ubuntu und Debians Marktposition.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. FUD bei Debian? Bzgl. Ubuntu 4

    HatNenBarth | 10.04.07 01:45 16.04.07 08:02

  2. Kein Debian-Fan... 17

    BSDDaemon | 08.04.07 22:39 10.04.07 17:07

  3. debian bietet weitaus ältere, funktionsärmere pakete.... 15

    kekeke | 09.04.07 13:58 10.04.07 17:05

  4. Braucht kein Mensch 2

    Zetaaaaaaaaaaaaaa | 09.04.07 13:22 09.04.07 21:18

  5. Woddy? 10

    Der Adminblogger | 08.04.07 16:23 09.04.07 16:42

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Lead Developer Delphi (m/w/d)
    Haufe Group, Bielefeld
  2. Abteilungsleitung IT (m/w/d)
    PVS Limburg-Lahn GmbH, Limburg an der Lahn
  3. Mitarbeiter Online-Marketing (m/w/d)
    Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 8506 "Dienstleistungszentren Ländlicher Raum, Berufsbildung und Beratung Agrar- und Hauswirtschaft"
    Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 14,99€
  3. 32,39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de