1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon verschiebt Massenproduktion…

Canon verschiebt Massenproduktion von SED-Bildschirmen

Die neue Display-Technik "SED", in die Canon und Toshiba bisher große Hoffnungen setzten, ist noch nicht bereit für eine Massenproduktion. Dies teilte Canon jetzt mit. An der Technik soll aber weiter entwickelt werden, sie kommt jedoch nicht mehr 2007 auf den Markt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. SED ist und bleibt Vporware. 20

    Fincut | 29.05.07 10:01 31.05.07 00:20

  2. Uebersetzung: 2

    Dummuser | 29.05.07 14:13 30.05.07 09:52

  3. SED-TV Laser-tv? 2

    erik | 29.05.07 13:22 29.05.07 17:18

  4. SED-Bildschirme? 7

    Erich | 29.05.07 10:30 29.05.07 11:04

  5. Heil Honecker .....Mist .... 2

    Dachschnurz | 29.05.07 10:55 29.05.07 11:01

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen
  3. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  4. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. (-74%) 12,99€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro