Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDF: Penryn-Notebooks und…

IDF: Penryn-Notebooks und extrabreites MID im iPhone-Design

Enttäuschend fiel der Auftakt des zweiten Tages des "Intel Developer Forum" in San Francisco aus. Die Leiter der Abteilungen für Notebooks (Dadi Perlmutter) und ultramobile Geräte (Anand Chandrasekher) hatten kaum neue Technologien vorzuführen. Eines der ersten Penryn-Notebooks und einen UMPC/MID im Design eines lang gezogenen iPhones gab es aber dennoch zu sehen. Als Killer-Applikation für mobiles Internet hat Intel jetzt das "Web 2.0" auserkoren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. und schon wieder iphone 7

    Plexington Steel | 20.09.07 11:59 23.09.07 23:42

  2. Endlich 25 W 1

    lalalaNotebookhabenwill | 21.09.07 03:57 21.09.07 03:57

  3. Mark Shuttleworth & Intel 2

    Multikern | 20.09.07 11:58 20.09.07 15:25

  4. Die Dinger müssen günstiger werden! 3

    KEnner | 20.09.07 12:18 20.09.07 13:03

  5. "Web 2.0.2" 1

    KeineKillerApplikationIn Kinderhände | 20.09.07 12:22 20.09.07 12:22

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Europa-Universität Flensburg, Flensburg
  4. UmweltBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. (-75%) 6,25€
  3. 44,99€
  4. (-67%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  2. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.

  3. Windows 10: Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden
    Windows 10
    Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden

    Microsoft plant offenbar, das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad in Windows 10 zu einer Option zu machen. Medienberichten zufolge findet sich dies schon in Entwickler-Builds.


  1. 09:18

  2. 09:10

  3. 09:06

  4. 08:49

  5. 07:50

  6. 07:31

  7. 07:14

  8. 14:34