1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 35.000 Telekom-Arbeitsplätze sollen…

35.000 Telekom-Arbeitsplätze sollen ausgelagert werden

Nach Informationen des Spiegel, der mit Telekom-Chef René Obermann sprach, sollen weitere 35.000 Arbeitsplätze bei dem Telekommunikationsunternehmen ausgelagert werden. Nach Angaben von Obermann besteht bei dem Konzern weiterhin Restrukturierungsbedarf. Zwar bestätigte der Telekom-Chef die Zahl der betroffenen Arbeitsplätze nicht, die der Spiegel aus dem Unternehmen zugespielt bekam, doch seien Unternehmensbereiche betroffen, für die man Partner suche bzw. die veräußert werden sollen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Klare Worte 17

    Bondad | 21.10.07 10:43 30.09.08 14:27

  2. Habe ich das richtig gelesen? 4

    Ralph | 22.10.07 01:37 14.11.07 20:48

  3. RICHTIG SO! 12

    RICHTIG SO! | 20.10.07 22:25 14.11.07 20:43

  4. Mir egal (Seiten: 1 2 ) 31

    trz547636543654 | 20.10.07 22:23 22.10.07 12:53

  5. Vorstände auslagern 7

    h.morun | 21.10.07 10:28 22.10.07 09:59

  6. Klopf, Klopf Arbeitet hier noch jemand ? 4

    ixiion | 20.10.07 22:43 22.10.07 09:57

  7. Ist doch klar ... 1

    FraLan | 21.10.07 12:09 21.10.07 12:09

  8. Tja... Aktiengesellschaft halt... 1

    pool | 20.10.07 22:29 20.10.07 22:29

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. LGC Standards GmbH, Wesel
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. SCHOTT AG, Mainz, Müllheim, Lukácsháza (Ungarn)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Digitalisierung in der Coronafalle Warum freiwilliges Handy-Tracking nicht funktioniert
  2. Sport@home Kampfkunst geht online
  3. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant