Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CCC hackt Hamburger Wahlstift

CCC hackt Hamburger Wahlstift

Am 24. Februar 2008 soll in Hamburg mit dem neuen "Digitalen Wahlstift" gewählt werden. Doch dies birgt Risiken, wie der Chaos Computer Club (CCC) mit der Demonstration eines Wahlstift-Trojaners zeigt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Typo: Der Hacker-Club weißt zudem darauf hin... 5

    Matthäus | 26.10.07 11:00 23.11.07 13:40

  2. Was, wenn sie "versehentlich" kaputt gehen? 2

    major C | 26.10.07 13:54 02.11.07 23:33

  3. Langsam lächerlich vom CCC (Seiten: 1 2 3 ) 52

    Foxfire | 26.10.07 10:39 02.11.07 23:28

  4. Ich Lach mich weg ... (Seiten: 1 2 3 ) 55

    Mal anders | 26.10.07 10:27 29.10.07 08:42

  5. Skepsis gegenüber der These 1

    Senfmann | 28.10.07 10:52 28.10.07 10:52

  6. Prinzipielles Problem 7

    Realist | 26.10.07 11:03 27.10.07 17:46

  7. So ein Blödsinn 7

    Gunsch | 26.10.07 12:55 27.10.07 09:16

  8. Macht doch nicht alles Kaputt :-( 1

    @ccc | 27.10.07 02:11 27.10.07 02:11

  9. Das Unschädlichmachen... 2

    7bit | 26.10.07 20:37 26.10.07 23:58

  10. Wie dumm muß man sein? 10

    gr33d | 26.10.07 10:36 26.10.07 20:13

  11. Automatische Kreuzenkorrektur 2

    Mr. Pervect | 26.10.07 11:05 26.10.07 19:00

  12. Papier 2

    wahlleiter | 26.10.07 18:33 26.10.07 18:47

  13. Dabei ist Hacken doch jetzt verboten... 3

    dingdong | 26.10.07 11:27 26.10.07 18:15

  14. Was ist wenn der Stift nen Fehler hat 4

    InnenTäter | 26.10.07 15:03 26.10.07 17:52

  15. Ich kann es einfach nicht glauben, ... 1

    auweia | 26.10.07 17:34 26.10.07 17:34

  16. Warum ein Stift? 2

    Kord Wopersnow | 26.10.07 14:27 26.10.07 14:36

  17. Nur Wahlbetrüger benutzen Wahlcomputer 2

    Schobel Grott | 26.10.07 14:02 26.10.07 14:10

  18. Wahlgeheimnis 2

    Lall | 26.10.07 12:21 26.10.07 14:09

  19. Unschuldsvermutung immer weiter kippen und dann... 1

    Kiff | 26.10.07 13:32 26.10.07 13:32

  20. CCC - schäm Dich! 4

    doob | 26.10.07 13:16 26.10.07 13:32

  21. CCC-Hack eine pure PR 1

    HTML-Coder | 26.10.07 13:21 26.10.07 13:21

  22. ein "anderes" wahlsystem 2

    ..... | 26.10.07 12:46 26.10.07 12:58

  23. Geldfrage 3

    Billy Kondom | 26.10.07 11:18 26.10.07 12:39

  24. Großartig 4

    illuq | 26.10.07 11:13 26.10.07 12:22

  25. hmm lowtek wär doch passen 1

    ZurgattheEvil | 26.10.07 12:20 26.10.07 12:20

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  4. Bundeskartellamt, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,00€ + Versand
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. SSD statt HDD: Sony zeigt Ladezeiten-Vorteil der Playstation 5
    SSD statt HDD
    Sony zeigt Ladezeiten-Vorteil der Playstation 5

    Dank Flash-Speicher und schnellerer CPU sollen die Ladezeiten und das Streaming in Spielen auf der Playstation 5 deutlich kürzer respektive flüssiger ausfallen. Sonys Konsole wird 8K-UHD zudem unterstützen.

  2. Hyperjuice: Powerbank mit zwei Power-Delivery-USB-C-Anschlüssen
    Hyperjuice
    Powerbank mit zwei Power-Delivery-USB-C-Anschlüssen

    Nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne hat es Hyperjuice geschafft, eine neue Powerbank auf den Markt zu bringen. Die ist in der Lage, auch zwei mittlere Notebooks schnell zu laden. Eines kann sogar mit dem USB-Power-Delivery-Maximum geladen werden.

  3. Smartphones: Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    Smartphones
    Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    Kurz nach dem Oneplus 6 und 6T haben auch die neuen Modelle 7 und 7 Pro eine erste Entwicklerversion von Android Q erhalten. Wer sich das ROM aufspielt, sollte aber wissen, dass es noch einige Bugs gibt.


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 12:15

  5. 12:06

  6. 11:51

  7. 11:25

  8. 11:10