1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SPD-Fraktionschef kann sich…

SPD-Fraktionschef kann sich Online-Durchsuchung vorstellen

Bei der SPD scheint sich die Einstellung zu Online-Durchsuchungen zu ändern. In einem Interview mit dem Stern erklärte SPD-Fraktionschef Peter Struck, er sei für die Online-Durchsuchung, wenn rechtsstaatliche Bedingungen wie erhebliche Verdachtsmomente und ein Richtervorbehalt eingehalten würden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. BUNDES-TROJANER ? 13

    Andreas J. | 02.01.08 09:50 11.01.08 17:50

  2. Aua, ich hab den gewählt! 9

    Volltrottel | 02.01.08 18:23 05.01.08 16:34

  3. Warum auch nicht?! 1

    Rumpelstilzchen | 03.01.08 01:04 03.01.08 01:04

  4. gaaaaanz sicher 16

    doc klugscheiss | 02.01.08 09:39 02.01.08 17:56

  5. richtig so! 7

    (Alternativ: kostenlos registrieren) | 02.01.08 10:18 02.01.08 16:21

  6. AMIGA? 9

    TDi93 | 02.01.08 12:22 02.01.08 14:36

  7. Ich kann mir die SPD auch ohne diesen Fraktionschef vorstellen 5

    Alcatel | 02.01.08 11:30 02.01.08 14:21

  8. kalter kaffee 1

    tiberion | 02.01.08 14:07 02.01.08 14:07

  9. Na,Struck, beim Beck was abgeschaut? 1

    Ich nehm mir nen Struck | 02.01.08 13:42 02.01.08 13:42

  10. Rechtsstaatliche Bedingung 1

    Kategorischer Imperativ | 02.01.08 11:52 02.01.08 11:52

  11. Keine Ueberraschung, wenn man bedenkt ... 1

    Scharfer Beobachter | 02.01.08 11:48 02.01.08 11:48

  12. Richtervorbehalt kann man vergessen!!! Link inside 1

    egalo | 02.01.08 11:04 02.01.08 11:04

  13. Und als nächstes die Online-Steuerfahndung 1

    Jochurt | 02.01.08 09:45 02.01.08 09:45

  14. Frohes Neues! 1

    Zerah | 02.01.08 09:43 02.01.08 09:43

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Hays AG, Krailling
  3. Schneider GmbH & Co. KG, Fronhausen
  4. über experteer GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17