Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple wertet Mac Pro auf - Neue…

Apple wertet Mac Pro auf - Neue Prozessoren, schnelleres RAM

Die Macworld Expo startet zwar erst in der kommenden Woche, doch Apple hat im Vorfeld bereits aufgewertete Mac-Pro- und Xserve-Systeme angekündigt. Beim Mac Pro sind acht Prozessor-Kerne nun Standard, verteilt auf zwei Quad-Core-Prozessoren der Serie Xeon 5400 ("Harpertown"). Die von Intel gefertigten 45-Nanometer-Chips sind mit bis zu 3,2 GHz getaktet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Das MacBook Pro gehört runderneuert! 8

    3r2 | 08.01.08 17:27 15.01.08 02:02

  2. ah jaaaa... 8

    Drew | 08.01.08 16:56 10.01.08 07:55

  3. Quadcore geht auch 4

    Seb. G. | 08.01.08 18:26 08.01.08 21:25

  4. Kommt auch ein neues MacBook oder ein neuer MacMini? 4

    VielleichtMacKaufenWill | 08.01.08 16:25 08.01.08 17:32

  5. gekauft... 1

    macPro8Core | 08.01.08 17:08 08.01.08 17:08

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin
  4. niiio finance group AG, Lüneburg, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

  1. Ubuntu 18.10 angesehen: Unitys Smartphone-Look kommt zurück auf den Desktop
    Ubuntu 18.10 angesehen
    Unitys Smartphone-Look kommt zurück auf den Desktop

    Die aktuelle Version 18.10 von Ubuntu, alias Cosmic Cuttlefish bringt die Design-Sprache des gescheiterten Unity 8 zurück auf den Desktop. Das Design ist zwar völlig neu gestaltet, langjährige wie neue Ubuntu-Nutzer sollten sich aber dennoch schnell wohlfühlen und zurechtfinden.

  2. Netzneutralität: US-Justiz untersucht 9,5 Millionen gefälschte Kommentare
    Netzneutralität
    US-Justiz untersucht 9,5 Millionen gefälschte Kommentare

    Der Abschaffung der Netzneutralität in den USA ist eine intensive Lobbyschlacht vorausgegangen. Gegner und Befürworter der Netzneutralität nutzten dabei offenbar nicht ganz saubere Methoden.

  3. DVB-T2: Media Broadcast will Vier-Tage-Woche einführen
    DVB-T2
    Media Broadcast will Vier-Tage-Woche einführen

    Der Betreiber von DVB-T2 und DAB+ braucht weniger Techniker und andere Beschäftigte. Nun soll es eine Vier-Tage-Woche geben, doch die Betroffenen wollen den vollen Lohnausgleich, Media Broadcast ist dagegen.


  1. 12:01

  2. 11:50

  3. 11:42

  4. 11:06

  5. 10:40

  6. 10:24

  7. 10:13

  8. 09:58