1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Für den Futurologen Ray Kurzweil…

Für den Futurologen Ray Kurzweil sind virtuelle Welten real

Die Computer beginnen 2010 optisch zu verschwinden, 2029 schaffen sie den Turing-Test - meint zumindest der renommierte Erfinder, KI-Experte und Zukunftsforscher Raymond "Ray" Kurzweil. Im Rahmen der GDC 2008 in San Francisco hatte Kurzweil vor rund 2.000 Spieledesignern seinen Ausblick auf die "nächsten 20 Jahre der Spiele" dargelegt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Glaube, Liebe, Hoffnung 12

    Klötzchen | 28.02.08 15:25 17.03.08 21:02

  2. Eine Kleinigkeit vergessen viele: 18

    adba | 28.02.08 13:34 04.03.08 20:53

  3. Lebenserwartung... 9

    mirnixdirnix | 28.02.08 13:52 02.03.08 21:38

  4. und keiner hats gemerkt! 1

    future pro | 01.03.08 13:24 01.03.08 13:24

  5. Ein paar Visionen dieses Halbgott: 20

    Karlos2 | 28.02.08 15:20 29.02.08 23:55

  6. Computer werden schlauer, Menschen immer dümmer 5

    rebello | 28.02.08 14:50 29.02.08 22:17

  7. Gödelscher Satz 4

    Gödel | 29.02.08 09:23 29.02.08 22:02

  8. Hans Moravec - Mind Children 2

    Treiber | 28.02.08 13:40 29.02.08 14:52

  9. Ich wollte schon immer ein Implantat im Kopf haben.. 1

    spider | 29.02.08 12:06 29.02.08 12:06

  10. Was mich ärgert ist... 1

    wastel | 29.02.08 09:34 29.02.08 09:34

  11. Schwafelkopf ! Schafseggel ! 2

    weru | 29.02.08 09:20 29.02.08 09:33

  12. Der Typ muss uns sagen wann das Ende von EA ist! 2

    adafsrwerw23yxc | 28.02.08 22:07 28.02.08 22:57

  13. Die Visionen eines Urologen... 1

    Horst Fischer | 28.02.08 21:19 28.02.08 21:19

  14. Blinder richtet Kamera aus?! 6

    Dumnus | 28.02.08 13:53 28.02.08 20:08

  15. Kurzweil ein Genie!!!!!! 1

    Google Lover | 28.02.08 19:53 28.02.08 19:53

  16. Gehirnwäsche Implantate *g 1

    Bibabuzzelmann | 28.02.08 19:05 28.02.08 19:05

  17. Gut 2

    ex | 28.02.08 13:13 28.02.08 18:47

  18. Reales virtuelles Bordell! 6

    Verdiemitglied | 28.02.08 12:54 28.02.08 18:40

  19. Der hat wohl Startreck geschaut? 15

    Blork | 28.02.08 13:02 28.02.08 18:18

  20. Sonnentresse aufm Mars 1

    ray | 28.02.08 17:51 28.02.08 17:51

  21. Was für ein Trottel! 10

    Aufmerksam | 28.02.08 12:58 28.02.08 16:21

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg
  2. August Storck KG, Halle (Westf.)
  3. MEA Service GmbH, Aichach
  4. BWI GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 18,99€
  2. 48,99€
  3. (-62%) 5,70€
  4. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen