Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Künstliche Intelligenz auf dem…

Künstliche Intelligenz auf dem Weg zum Bewusstsein

Wissenschaftlern in den USA ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) gelungen. Ihre KI-Software besteht einen wichtigen kognitiven Test. Wer diesen Test besteht, verfügt über die Fähigkeit, von eigenen Überzeugungen zu abstrahieren.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. KI - vergeßt es... 7

    huz | 12.03.08 19:40 14.05.10 15:48

  2. Ein KI-System hat keine "Überzeugungen" 17

    Tritop | 12.03.08 13:22 14.05.10 15:06

  3. Das ist keine KI 14

    Wolfgang Fischer | 12.03.08 13:29 14.05.10 13:34

  4. cogito ergo bumm 12

    badnews | 12.03.08 17:03 15.03.08 04:41

  5. ich verstehe den test gar nicht... (Seiten: 1 2 3 4 ) 75

    axelfoley | 12.03.08 13:13 15.03.08 02:50

  6. Lächerlich (Seiten: 1 2 3 4 ) 72

    Jay Äm | 12.03.08 13:24 14.03.08 01:22

  7. meine meinung zu KI 8

    meinungsfrei | 12.03.08 14:49 13.03.08 13:54

  8. Menschenrechte für KI ? (Seiten: 1 2 ) 34

    KI Recht | 12.03.08 13:54 13.03.08 12:26

  9. Schwachsinn 2

    Tach | 13.03.08 07:17 13.03.08 07:36

  10. Warum eine Pistole? 9

    Dupree | 12.03.08 13:31 13.03.08 04:25

  11. Würde auf grünen Koffer tippen! 1

    Der menschliche Avatar | 13.03.08 02:42 13.03.08 02:42

  12. Intelligenz? 1

    Questler | 13.03.08 02:05 13.03.08 02:05

  13. Wurde die KI mit dem Ziel entwickelt, diesen Test zu bestehen? 9

    gultimore | 12.03.08 13:44 13.03.08 00:24

  14. Seit über 40 Jahren hat keiner mehr die KIen gesehen oder gehört 11

    RunningTux | 12.03.08 13:15 12.03.08 22:14

  15. quelltext offen? 13

    alternative | 12.03.08 13:49 12.03.08 21:02

  16. grüner Koffer ist bessere Antwort 5

    adam21s | 12.03.08 19:29 12.03.08 20:34

  17. Ich würde auf Grün tippen 5

    hmmm | 12.03.08 14:50 12.03.08 18:20

  18. Aus Mass Effect nichts gelernt? 1

    Strubbel | 12.03.08 17:57 12.03.08 17:57

  19. Bleibt nur zu hoffen... 1

    Kid Rob | 12.03.08 16:54 12.03.08 16:54

  20. Ich denke also bin ich... 1

    TimTim | 12.03.08 16:30 12.03.08 16:30

  21. Saddam Hussein 1

    jojojij2 | 12.03.08 15:52 12.03.08 15:52

  22. Am 7. November 1997... 1

    Der Andere | 12.03.08 14:53 12.03.08 14:53

  23. Ein SCHÖNER Tag! 2

    Transhumanist | 12.03.08 14:18 12.03.08 14:51

  24. Linux-Revolution auf dem Desktop: 1

    Felinenfoerderer | 12.03.08 14:38 12.03.08 14:38

  25. 3te Test 1

    skynet | 12.03.08 14:33 12.03.08 14:33

  26. Militär braucht das. 1

    Felinenfoerderer | 12.03.08 14:26 12.03.08 14:26

  27. bald intelligente Übersetzungssoftware? 3

    Translator | 12.03.08 13:11 12.03.08 14:18

  28. Oh mann 1

    Oh mann | 12.03.08 14:16 12.03.08 14:16

  29. man stelle sich vor .. 2

    meow | 12.03.08 13:51 12.03.08 14:00

  30. Researchers Create Character With Reasoning Abilities of a Child. 1

    gbna | 12.03.08 13:56 12.03.08 13:56

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. ITEOS, Karlsruhe
  4. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  2. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 39€
  4. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
      Festnetz
      Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

      Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

    2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
      Arbeitsspeicher
      Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

      AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

    3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
      UL 3DMark
      Feature Test prüft variable Shading-Rate

      Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


    1. 19:25

    2. 18:00

    3. 17:31

    4. 10:00

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 11:57

    8. 17:52