1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: "Daten brauchen ein…

Interview: "Daten brauchen ein Verfallsdatum"

Sind Daten einmal im Internet gelandet, ist es schwierig, sie wieder zu entfernen. Erinnerung, kritisiert Viktor Mayer-Schönberger, ist im digitalen Zeitalter die Regel und das Vergessen die Ausnahme. Er fordert deshalb die Einrichtung von Verfallsdaten an Informationen. Warum digitales Vergessen so wichtig ist und wo Gefahren im Internet lauern, erklärt Mayer-Schönberger im Gespräch mit Golem.de.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Foruminformationsgehalt 4

    Metzlor | 02.04.08 21:07 12.01.09 07:24

  2. Ihr habt nichts kapiert 17

    Monolith | 02.04.08 13:37 03.04.08 19:04

  3. Bücherverbrennungen.. (Seiten: 1 2 ) 22

    It's me, Mario | 02.04.08 12:45 03.04.08 19:02

  4. im inet richtig und wichtig , auf der platte nur lästig 1

    raccoon | 03.04.08 18:51 03.04.08 18:51

  5. ist schon richtig ! 14

    ouuuuz | 02.04.08 12:38 03.04.08 16:18

  6. warum löschen ? 4

    Technikfreak | 03.04.08 02:37 03.04.08 05:20

  7. Finde den Vorschlag total bescheuert 4

    /mecki78 | 02.04.08 17:16 02.04.08 23:38

  8. Was passiert mit Quellenangaben? 1

    Supporter | 02.04.08 21:43 02.04.08 21:43

  9. Bei Rapidshare ganz normal ^^ 12

    Bibabuzzelmann | 02.04.08 15:28 02.04.08 21:36

  10. Terrorismus mal ganz anders :) 3

    MarekP. | 02.04.08 16:42 02.04.08 19:10

  11. Ihr versteht das alle nicht! 1

    Korane | 02.04.08 19:09 02.04.08 19:09

  12. Windows Desktopbereinigung 1

    Umfrage | 02.04.08 18:52 02.04.08 18:52

  13. Sehr gutes Interview! 1

    Don Pfiff | 02.04.08 18:49 02.04.08 18:49

  14. Der Typ hat 'nen Knall 16

    Jay Äm | 02.04.08 12:58 02.04.08 18:28

  15. Sinnvoller: 11

    ObiWanKnobi4 | 02.04.08 12:43 02.04.08 17:57

  16. Bewusstes vergessen ist doch toll! 1

    ZDragon | 02.04.08 17:47 02.04.08 17:47

  17. Wichtiger wäre im Internet immer ein Erstellungsdatum zu sehen! 2

    ThommyHommy | 02.04.08 16:04 02.04.08 16:39

  18. Interview: "Daten brauchen ein Verfallsdatum" 2

    nw42 | 02.04.08 16:11 02.04.08 16:19

  19. Wirklich peinliche Sachen vergisst das Web nicht 1

    allo | 02.04.08 16:13 02.04.08 16:13

  20. WinXP und Datensicherung? 4

    29A (hex) | 02.04.08 15:13 02.04.08 16:11

  21. Mal zum spass die Systemuhr an einem pc umstellen hehe 1

    jfghjf | 02.04.08 16:09 02.04.08 16:09

  22. Mal zum spass die Systemuhr an einem pc umstellen hehe 1

    jfghjf | 02.04.08 16:09 02.04.08 16:09

  23. UNFÄHIG 14

    lollo | 02.04.08 13:56 02.04.08 16:01

  24. Die Praxis ... 3

    Tekl | 02.04.08 15:43 02.04.08 16:00

  25. Richtige Ansätze 1

    cHaZzY | 02.04.08 15:58 02.04.08 15:58

  26. Geisteswissenschaftler..... 2

    GeeF | 02.04.08 15:28 02.04.08 15:29

  27. toll... 3

    alexo | 02.04.08 14:25 02.04.08 15:28

  28. Nicht bis zum Ende gedacht 1

    der-bettler | 02.04.08 15:18 02.04.08 15:18

  29. @golem.de: leichteres Runterladen der Audio-Datei. 3

    1234567890 | 02.04.08 13:39 02.04.08 14:59

  30. So einen Blödsinn ! 1

    sdfdsf | 02.04.08 14:55 02.04.08 14:55

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. ITEOS, Karlsruhe, Reutlingen
  3. Schörghuber Corporate IT GmbH, München
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. (-72%) 8,50€
  3. (-77%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00