1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Safari-Browser: Kritik an Apples…

Safari-Browser: Kritik an Apples Sicherheitspolitik

Kritik erntet das Safari-Team von Apple dafür, dass es zumindest ein gemeldetes Sicherheitsleck im Browser nicht schließen will. Apple stuft dieses nicht als sicherheitsrelevant ein, so dass entsprechende Angriffe weiterhin möglich sind. Ein weiteres Sicherheitsleck soll bald beseitigt werden, einen Termin gibt es aber noch nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Einfach wunderbar! 9

    Hakadondron | 16.05.08 13:09 18.05.08 21:02

  2. Da ist der Wurm drin... 4

    SirRobin | 16.05.08 15:25 17.05.08 07:20

  3. Zwangs-Versicherheitslochung 1

    thorben_neeoder | 16.05.08 20:56 16.05.08 20:56

  4. Apples Sicherheitspolitik? 15

    Blork | 16.05.08 12:18 16.05.08 15:01

  5. Wie definiert man eine Sicherheistlücke? 7

    BalBlubb | 16.05.08 12:47 16.05.08 15:00

  6. sieht man auch bei quick time 1

    Matze die Atze | 16.05.08 13:07 16.05.08 13:07

  7. Immer wieder das gleiche :D 1

    Sicher und Zuverlässig | 16.05.08 12:54 16.05.08 12:54

  8. Keine Panik 3

    IT-Secexpert since 1978 | 16.05.08 12:22 16.05.08 12:42

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
  2. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  3. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  4. Systemadministrator/-in / Desktop Engineer (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Berlin-Mitte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de