1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Havok veröffentlicht…

Havok veröffentlicht kostenlose Physikengine für PC

Die Intel-Tochter Havok veröffentlicht die in zahlreichen kommerziellen Spielen eingesetzte Havok-Physikengine. Hobby-Entwickler können das System ohne Lizenzzahlungen in ihren PC-Projekten verwenden. Neben dem Software Development Kit (SDK) für Physik steht auch ein Modul zur Produktion von Animationen bereit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Die kriegen wohl Angst vor nVidia/CUDA 6

    Christian Buchner | 02.06.08 14:27 03.06.08 07:10

  2. Und wieder muss ein neuer Rechner her ... 8

    Prontagonist | 02.06.08 14:01 02.06.08 20:12

  3. Geil! 10

    Corezz | 02.06.08 11:34 02.06.08 18:59

  4. Au jaaaaa .... mehr Kerne 1

    Johannes B. Kerne(r) | 02.06.08 15:40 02.06.08 15:40

  5. Ageia paroli bieten 1

    finefin | 02.06.08 14:33 02.06.08 14:33

  6. havok ist doch langweilig... 1

    ragdoll | 02.06.08 13:36 02.06.08 13:36

  7. Ich dachte, Raubkopierer wären böse ? 2

    Siga | 02.06.08 13:02 02.06.08 13:06

  8. Open Dynamics Engine 1

    ode | 02.06.08 12:42 02.06.08 12:42

  9. gibts schon 1

    trutzi | 02.06.08 12:37 02.06.08 12:37

  10. Physix für WoW 6

    Entwicklungshelfer | 02.06.08 11:55 02.06.08 12:10

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit mit Schwerpunkt IDV
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Product Owner Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  3. Cloud & Data Solution Architect (m/w/d)
    Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH, Bamberg
  4. Manager IT M&A/IT Post-Merger Integration (PMI) | Technologieführer Finanzdienstleistung (m/w/d)
    über xaverius Unternehmensberatung Personalberatung GmbH, deutschlandweit, europaweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de