Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Mobiles Internet wird nur…

Studie: Mobiles Internet wird nur wenig genutzt

Viele Geräte, wenige Nutzer - das ist das Fazit der Studie "Mobile Web Watch 2008" des Beratungsunternehmens Accenture. Obwohl 26 Millionen Nutzer in Deutschland ein Mobiltelefon besitzen, das für die Internetnutzung ausgelegt ist, gebrauchen nur rund 3 Millionen diese Funktion. Die meisten ziehen die Internetnutzung am heimischen PC vor.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. haarsträubende Benutzerführung & grottenlahm 20

    D. | 18.06.08 12:28 20.06.08 08:58

  2. Haben halt alle kein iPhone 19

    iPeg | 18.06.08 12:30 20.06.08 08:57

  3. Mobiles Internet PDA Handy und wo ist der Laptop??? 1

    Genocide | 19.06.08 11:54 19.06.08 11:54

  4. kein Wunder bei der Abzocke 1

    Nikki | 19.06.08 06:32 19.06.08 06:32

  5. kein Wunder bei der Abzocke 1

    Nikki | 19.06.08 06:32 19.06.08 06:32

  6. 24 cent pro MB bei Blau un co. 3

    quark | 18.06.08 15:24 18.06.08 23:19

  7. Viele Handies haben zig Funktionen dafür 1

    Mein Senf | 18.06.08 22:51 18.06.08 22:51

  8. Zu kompliziert? Finde ich nicht. 1

    Archer79 | 18.06.08 20:02 18.06.08 20:02

  9. Studie: Mobiles Internet zu teuer und Bedienkonzepte zu kompliziert 11

    Cassiel | 18.06.08 12:53 18.06.08 18:15

  10. Was für eine Überraschung ... 1

    DocOc | 18.06.08 18:10 18.06.08 18:10

  11. Bildungs +Interessenproblem 8

    cdg | 18.06.08 14:15 18.06.08 18:07

  12. Die Angebote fehlen halt 6

    Siga | 18.06.08 12:46 18.06.08 17:04

  13. JOGI GESPERRT!!!! 1

    Ruuuudi | 18.06.08 16:26 18.06.08 16:26

  14. 10 Franken fuer ein megabyte 1

    Max Kueng | 18.06.08 15:02 18.06.08 15:02

  15. Vernünftige Preise fehlen 1

    nextanonymousposter | 18.06.08 14:22 18.06.08 14:22

  16. Woran das wohl liegt ... 1

    SchaeublesLiebling | 18.06.08 12:54 18.06.08 12:54

  17. Abwarten! 1

    Android | 18.06.08 12:46 18.06.08 12:46

  18. Mobil online ist einfach zu teuer ... 2

    Icebear123 | 18.06.08 12:22 18.06.08 12:38

  19. gut, aber 1

    busibär | 18.06.08 12:30 18.06.08 12:30

  20. Mein Auto kann auch Superplus tanken.... 1

    konsolenmongo | 18.06.08 12:28 18.06.08 12:28

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Essen
  2. Hays AG, Essen
  3. Modis GmbH, Karlsruhe
  4. Fachhochschule Dortmund, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Thermaltake RGB Tower für 49,99€, Bundle AMD Ryzen 7 2700X + Corsair WaKü für...
  2. 149,90€
  3. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  4. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Niederlande: Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus
      Niederlande
      Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

      In den Niederlanden war es für einige Stunden nicht möglich, den Euronotruf zu erreichen. Die 112 wie auch andere Telefonnummern konnten nicht genutzt werden. Als Notfallmaßnahme wurden die Streifen verstärkt.

    2. Build-Architektur: Ubuntu will vorerst weiter 32-Bit-x86-Pakete bauen
      Build-Architektur
      Ubuntu will vorerst weiter 32-Bit-x86-Pakete bauen

      Kehrtwende bei Ubuntu: Das Team will doch 32-Bit-Pakete der x86-Architektur für die kommenden Versionen anbieten - allerdings nur ausgewählte. Und das Ende der Architektur wird nur verschoben.

    3. Internet im Flugzeug: Norwegian ermöglicht Gate-to-Gate-Wi-Fi
      Internet im Flugzeug
      Norwegian ermöglicht Gate-to-Gate-Wi-Fi

      Normalerweise müssen WLAN-Geräte im Flugzeug bis zum Erreichen einer gewissen Flughöhe ausgeschaltet oder im Flugmodus bleiben. Die Billigfluggesellschaft Norwegian ermöglicht nun die Nutzung über die gesamte Zeit an Bord.


    1. 09:58

    2. 09:43

    3. 08:58

    4. 08:15

    5. 08:03

    6. 07:56

    7. 23:55

    8. 23:24