Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple soll Springer modernisieren

Apple soll Springer modernisieren

Die Axel Springer AG will die Arbeitsplatz PCs ihrer Mitarbeiter konzernübergreifend durch Macs ersetzen. Nach und nach sollen PCs gegen Apple-Rechner ausgetauscht werden. Springer ist der größte europäische Konzern, der seine Systeme komplett auf Apple umstellt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Schädigung des Markennamens? 10

    knt | 04.07.08 10:30 09.07.08 19:24

  2. Axel Springer AG ist nicht nur Bild... 11

    bliblablubb | 04.07.08 11:34 07.07.08 11:57

  3. Mutig 2

    cartoon.five | 06.07.08 13:50 07.07.08 11:13

  4. HAHAHA. (Seiten: 1 2 ) 33

    Blork | 04.07.08 10:11 05.07.08 22:57

  5. wir haben auch auf macs umgestellt... 3

    mein name steht hier | 04.07.08 18:31 05.07.08 18:30

  6. 10.000 Mac-Arbeitsplätze 1

    elllroy | 05.07.08 15:16 05.07.08 15:16

  7. Harhar, passt zu Springer 18

    fettfleisch | 04.07.08 10:38 04.07.08 16:13

  8. dumme Entscheidung 1

    huahuahua | 04.07.08 16:02 04.07.08 16:02

  9. bildblog 2

    aufklärung... | 04.07.08 11:02 04.07.08 14:39

  10. wenn Manager etwas wollen 3

    nicoledos | 04.07.08 11:13 04.07.08 14:18

  11. im sommer ... 1

    PowerProster | 04.07.08 13:48 04.07.08 13:48

  12. "Kreativität, Innovation, Ästhetik und Kompetenz" 14

    yeeeeeeeha | 04.07.08 10:18 04.07.08 12:43

  13. Max Goldt über die Bild 8

    Max Goldt Leser | 04.07.08 11:29 04.07.08 12:39

  14. Macs machen nicht cool... 14

    PC | 04.07.08 10:09 04.07.08 12:24

  15. Schon mal versuch ... 9

    Lutze5111 | 04.07.08 10:56 04.07.08 12:16

  16. Journalisten sind beschränkt genug[1]... 1

    LinuxOnMac | 04.07.08 11:41 04.07.08 11:41

  17. Hört sich ein bischen nach Mid-Life Crisis an ... 1

    f3lix | 04.07.08 10:45 04.07.08 10:45

  18. Wusste gar nicht, dass die *so* viel Geld haben... 1

    Herb | 04.07.08 10:45 04.07.08 10:45

  19. Passt wie Arsch auf Eimer 2

    kwt | 04.07.08 10:35 04.07.08 10:38

  20. Passt wie Arsch auf Eimer 1

    kwt | 04.07.08 10:34 04.07.08 10:34

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  3. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)
  2. (u. a. Philips 49PUS6482 UHD-TV mit Ambilight für 549,99€ statt 649€ im Vergleich)
  3. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


      1. Dying Light 2: Stadtentwicklung mit Schwung
        Dying Light 2
        Stadtentwicklung mit Schwung

        E3 2018 Klettern und kraxeln im Parcours-Stil, dazu tolle Grafik und eine verschachtelte Handlung mit sichtbaren Auswirkungen auf eine riesige Stadt: Das polnische Entwicklerstudio Techland hat für Dying Light 2 große Pläne.

      2. DNS Rebinding: Google Home verrät, wo du wohnst
        DNS Rebinding
        Google Home verrät, wo du wohnst

        Besitzer eines Google Home oder Chromecast können von Webseiten auf wenige Meter genau lokalisiert werden. Hintergrund des Angriffs ist eine Technik namens DNS Rebinding.

      3. Projekthoster: Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen
        Projekthoster
        Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen

        Das Projekt Teahub will eine gemeinnützige Organisation gründen und so mit seiner gleichnamigen Plattform zahlreichen Open-Source-Projekten eine neue Heimat bieten. Der Dienst ist als Alternative zu kommerziellen Hostern wie etwa Github gedacht.


      1. 17:54

      2. 16:21

      3. 14:03

      4. 13:50

      5. 13:31

      6. 13:19

      7. 13:00

      8. 12:53