1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Regierung will unerlaubte…

Regierung will unerlaubte Telefonwerbung strenger bestrafen

Die Bundesregierung hat ein Gesetz verabschiedet, das Verbraucher bei Vertragsabschlüssen über die Vertriebswege Internet und Telefon besser schützen soll. Die Opposition moniert, dass eine schriftliche Bestätigung durch den Kunden weiterhin nicht immer nötig ist. Der Bitkom hingegen warnt vor Überregelung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Schluss mit eben mal eine Pizza bestellen...? 9

    TimTim | 31.07.08 08:18 09.12.08 11:06

  2. Benzin oder Diesel? 4

    Ölindustrie | 30.07.08 17:38 31.07.08 11:32

  3. btw: Wieso gibt es keine Paketfilter? 3

    esr | 31.07.08 09:23 31.07.08 09:33

  4. Künftig nicht mehr mit unterdrückter Telefonnummer? (Seiten: 1 2 ) 22

    Johnny Cache | 30.07.08 17:12 31.07.08 09:04

  5. Für die meisten ändert sich nichts. 4

    ProSPD | 30.07.08 17:19 31.07.08 08:11

  6. Boom der Fakenummern. 1

    Quirky | 30.07.08 18:25 30.07.08 18:25

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ABENA GmbH, Zörbig
  2. Bank-Verlag GmbH, Köln
  3. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

  1. Intel Ponte Vecchio: Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node
    Intel Ponte Vecchio
    Sechs 7-nm-Xe-GPUs pro Aurora-Node

    Intel hat seine 7-nm-Xe-Grafikmodule erläutert: Die heißen intern Ponte Vecchio, nutzen diverse Packaging-Techniken sowie Stapelspeicher und werden in multipler Form gekoppelt. Zusammen mit Sapphire-Rapids-CPUs bilden sie die Basis des Aurora-Exaflops-Supercomputers.

  2. Abgeordnete: CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen
    Abgeordnete
    CDU-Parteitag soll Huawei Verbot beschließen

    Eine Reihe von weniger bekannten CDU-Mitgliedern will weiter eine Beteiligung von Huawei am 5G-Ausbau verhindern. Doch der Ausbau mit Huawei-Technik in Deutschland ist bereits in vollem Gang.

  3. Zu niedrig: HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
    Zu niedrig
    HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

    HP Inc sieht sich mit 33 Milliarden US-Dollar von Xerox stark unterbewertet. Der Verwaltungsrat ist aber offen, andere Optionen für ein Zusammengehen mit Xerox zu erörtern.


  1. 01:00

  2. 23:59

  3. 20:53

  4. 20:22

  5. 19:36

  6. 18:34

  7. 16:45

  8. 16:26